Bewertung Eurowings

Eurowings Bewertung | Abzocke beim Handgepäck

Eurowings Flug von Düsseldorf nach London

Eurowings Bewertung. Wir sind zu viert geflogen. Einer unserer Trolleys hatte nach Überprüfung einen Handgriff zu viel. Dieser Handgriff ragte 0,7 cm (!) über das Trolleyprüfgestell hinaus. Wenn man den Griff leicht an den Trolley andrückt, passt es allerdings.

Wollte man beim Bodenpersonal von Eurowings so aber nicht sehen. Wir durften 35,- Aufpreis dafür zahlen. Die Passagiere wurden regelrecht vorgeführt. Einige waren eingeschüchtert und haben ohne wenn und aber den Aufpreis ebenfalls bezahlt.

Wir sind Vielflieger und haben Trolleys nach Airlineempfehlung. Also alles nach Vorschrift. Nur allerdings reicht es nicht für Eurowings .... wir fühlten uns im Umgang regelrecht schikaniert.

Eurowings für uns zukünftig nur noch, wenn es keine anderweitige Flugverbindung gibt.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Eurowings Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - mittel
  • Sitzkomfort
  • - geht so
  • Preis-Leistung
  • - mittel
  • Durchschnitt
  • 1.88 Sterne
  • geflogen
  • 26. August 2019
  • Flug Nr.
  • EW 9466
  • Strecke
  • Flug Düsseldorf nach London
  • Klasse
  • Premium Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 10 Kommentare

    • Hans

    Immer mehr Airlines

    Immer mehr Airlines verschärfen ihre Vorgaben für das Handgepäck und setzten das auch durch. Der Grund ist sehr simpel. Passagiere versuchen immer häufiger mehr Handgepäck mit in die Kabine mitzunehmen. Das hat man in der Vergangenheit mehr oder weniger geduldet und immer mal wieder das berühmte Auge zugedrückt. Das führte dann allerdings letztendlich dazu, dass im Flieger dafür nicht ausreichen Platz war. Zudem gab es im Flieger immer öfter Diskussionen zwischen dem Kabinenpersonal und einigen Fluggäste. Teilweise musste die Besatzung darauf bestehen, dass das Gepäckstück nicht in der Kabine befördert werden durfte. Solche Diskussionen braucht niemand im Flieger, zudem kosten sie Zeit und könnten je nach Intensität den Abflug verzögern. Daher hat auch Eurowings die Regelung für das Handgepäck verschärft. Darüber hat die Airline vorher umfangreich in den Medien informiert, und setzt jetzt diese Regelung "knallhart" durch. Und das ist auch völlig in Ordnung so. Wenn man gesehen hat was einige Passagiere alles als Handgepäck mit in die Kabine nehmen, war das schon eine Zumutung und Frechheit gegenüber allen anderen Passagieren, die sich korrekt an den Vorgaben hielten. Wie nicht anders zu erwarten ist das natürlich ABZOCKE ! Wo bitte hat denn die Airline den Straftatbestand eines Betruges erfüllt ? Sie hat nur der konsequent ihre Vorgaben durchsetzt, Vorgaben die dem Fluggast vorher bekannt waren. Zudem ist der Hinweis der Verfassers "wir haben Trolleys nach Airline-Empfehlung" gegenstandslos. Es gibt keine Trolleys nach Airline- Empfehlung. Einfach deswegen nicht, weil es bei den Airlines höchst unterschiedliche Vorgaben gibt. Dazu sei ein Beispiel genannt: EMIRATES - sehr großzügig beim Freigepäck (30 kg), aber sehr eng gesetzte Grenzen beim Handgepäck, enger (Ausnahme) als bei vielen anderen Airlines. Trotzdem versuchen es auch dort immer wieder Passagiere mit Handgepäck, die die vorgegebenen Maße überschreitet.

    • emmdee

    Order von ganz oben

    Entscheidungen der Vergangenheit, die den Billigflieger der Lufthansa-Gruppe immer tiefer in die roten Zahlen getrieben haben, werden jetzt mit öffentlicher Ankündigung auf die letzten in der Kette, den zahlenden Passagier, durchgereicht. Dazu gehört die ausgegebene Null-Toleranz bei Hand- und Reisegepäck. Die im Auftrag der Airlines tätigen Fremdfirmen und deren Personal fürchten bei Nichtbeachtung der Vorgaben auch den Verlust des Vertrages/Arbeitsplatz. Insofern spielt Kulanz und Toleranz momentan kaum eine Rolle. Leider ist man auf die Billig airline angewiesen, die MuttergesellschaftLufthansa hat sich in DUS verabschiedet.

    • Brain

    Deutscher Firlefanz

    Der deutsche Fluggast darf nach den Bestimmungen 3 Bälle mit ins Flugzeug nehmen, hat aber leider 4 bei sich. Was denkt er? Ist doch nicht so schlimm, da muss es eine Ausnahme für mich geben. Man stelle sich vor, das will jeder in Anspruch nehmen. Nein, Vorschriften sind dazu da, eingehalten zu werden. In vielen Lebensbereichen ist das so und insbesondere der deutsche Tourist stellt sich immer wieder quer. Abzocke ? Nein Vorschriftenlage, Bleib zu Hause, der Kritiker muss ja nicht fliegen.

    • Aircraft-Fan

    Handgepäckbestimmungen

    Ich schließe mich den Ausführungen von @Hans ausnahmslos an! Irgendwo muss der Schnitt gemacht werden, und da können auch Millimeter entscheidend sein. Die teils groben Auswüchse bei der Mitnahme von Handgepäck wurden auch bei Eurowings früher meist toleriert. Dass das jetzt ein Ende hat, unterstütze ich voll. Was die Veränderung der zulässigen Maße angeht, darüber lässt sich streiten, aber zur Not bucht man ein "großes" Handgepäckstück dazu (z. B. bei Wizzair, Ryanair, Condor) oder gibt direkt mehr Geld für Aufgabegepäck aus.

    • Peter46

    Konsequent

    So konsequent ist LH auch nicht. Wir sind von Kos nach Berlin mit Ryanair geflogen und haben die Handgepäck-Regelung recht großzügig ausgelegt. Sind danach von Berlin nach Frankfurt geflogen, da die Vorgaben bei LH kleinlicher sind, haben wir vorsichtshalber noch kurzfristig Aufgabegepäck gebucht. Am Aufgabecounter in Berlin deutete der Herr von Wisag auf unsere überdimensionierten Gepäckstücke und meinte, das wäre Handgepäck und das könnten wir mit an Bord nehmen. Hat danach niemand mehr interessiert.

    • SusanneH.

    @ Airline-Fan

    Ja, sind Sie den schon wieder zurück aus Thailand? Wie war die Reise, alles reibungslos gelaufen? Gruß S.

    • emmdee

    Übersichtlicher

    bleibt es, wenn im jeweiligen Thread und möglichst auch zum Thema geschrieben wird. Zur Erinnerung: Es geht hier um Eurowings und deren Umgang mit Handgepäck.

    • SusanneH.

    @emmdee

    1.) Ja, ich habe leider den falschen "thread" erwischt! - Kommt hoffentlich nie wieder vor!
    2.) Ihre Ansage:"Möglichst auch zum Thema zu schreiben". Es geht hier um EW und deren Umgang mit Handgepäck.
    3.) Um fair zu bleiben: - Hinweis "von ganz Oben" hätte da vollkommen gereicht .
    4.) Entscheidungen aus der Vergangenheit …. werden jetzt an die Passagiere weitergereicht! Nein, siehe unter "8."
    5.) Auch hat da Berlin wohl was verpasst! - Laut "Peter46" ist die LH in Berlin gar nicht so konsequent.
    6.) Ob/warum eventuell Mitarbeiter einer Fremdfirma ihren Job verlieren hat mit diesem Thema auch nichts zu tun.
    7.) Bei vorgegebenen Regeln gibt es "momentan" keine Kulanz und Toleranz. Warum auch ?
    8.) Diese Regeln sind alle bei Eurowings online nachlesbar! Man muss es nur lesen und jeden "Zipfel" einbeziehen!
    9.) Ja, es mag schade sein, dass sich Lufthansa in DUS verabschiedet hat, was hat das mit EW Handgepäck zu tun?
    10.) Leider ist man auf "die billig Airline" angewiesen! Da die LH weg ist, kann man froh sein, dass es die EW gibt!
    11.) Alles andere haben ja Hans, Brain und Peter46 ausführlich und verständlich erklärt.
    12.) Sollten "die letzten in der Kette" auch noch in die roten Zahlen getrieben werden, müssen sie zuhause bleiben!
    13.) Wäre schön, wenn auch Sie sich möglichst an Ihre eigenen Ratschläge halten.

    • Brain

    @SusanneH.

    Oha ... da haben Sie aber viele rote Daumen kassiert. Mit dem Hinweis bin ich hier auch falsch und die Übersicht ist völlig durcheinander.

    • SusanneH.

    @Brain

    Tja, was soll ich dazu sagen; "Eine Frau sieht rot" !!

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.