Bewertung Eurowings

Bewertung der Airline Eurowings

Unzumutbares Flugzeug - Eurowings Bewertung

  • 14.04.2019
  • Beate(69) Xanten
  • 17
  • Eurowings Mailand ~ Düsseldorf Dash 8 Q 400 Eurowings

Eurowings Flug von Mailand nach Düsseldorf

Wir waren zwar dankbar, auf einen früheren Flug umgebucht zu werden, doch ohne es zu wissen bzw. darüber informi ert zu werden, sind wir statt in einem Airbus in einer Dash gelandet. In Mailand auf einer Außenposition erst mal richtig nass geworden im Regen, weil das Boarding über die kleine Außentreppe im Schneckentempo erfolgte. Keine Schirme erhältlich, das Handgepäck mußte neben dem Flieger abgestellt werden zu einer separaten Verladung.

Wer sich bis jetzt wundert, es handelt sich um eine 2 motorige Propellermaschine "sportlichen" Typs, die ohne die Bemalung "Eurowings" besser auf einem Militärflughafen aufgehoben wäre. Unsere Sitzen befanden sich auf Höhe der Tragflächen und wir haben 1,5 Stunden lang diesen unerträglichen Lärm in der Kabine aushalten müssen, der von den Motoren ausging. Die Stewardess hatte natürlich keine Ohropax an Bord, weshalb auch.

Ich habe mir fast durchgehend die Ohren zugehalten und noch am nächsten Tag Ohrensausen gehabt. Auch der Sitzkomfort war sportlich bescheiden, die Beinfreiheit aber gut. Dadurch, daß dieses Flugzeug relativ klein ist, ist es auch deutlich anfälliger für Turbulenzen. Ich kann wirklich nur empfehlen, sich vor Buchung genau kundig zu machen, in welchem Flugzeugtyp man bei Eurowings landet.

Wir waren heilfroh, wieder unten zu sein und mußten uns erst einmal einen ganzen Tag von diesem "Abenteuer" erholen. Ein Flugzeug diesen Typs stellt man sich besser im Himalaya zwischen Bhutan und Katmandu vor.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Eurowings Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • - geht so
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - geht so
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.29 Sterne
  • geflogen
  • 3. April 2019
  • Flug Nr.
  • EW 9823
  • Strecke
  • Flug Mailand nach Düsseldorf
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 17 Kommentare

    • Hans

    Nun ja

    Eine Dash 8 - 400 ist ein immer noch zeitgemäßes Turboprop Flugzeug, das diverse Airlines weltweit im Regional-Flugverkehr einsetzen, nämlich dann, wenn einer der üblichen Mittelstrecken-Jets (z.B. Airbus A 320, Boeing B 737-800) zu groß ist. Also ein Flugzeug, dessen Einsatzgebiet sich keinesfalls auf Bhutan und Katmandu beschränkt, wie es Beate hier erkennbar unwissend kommuniziert. Ich bin in der Vergangenheit vielfach mit diesem Flugzeugtyp geflogen und kann aus der Sicht eines Passagieres die Vor-und Nachteile der DHC 8 relativ gut bewerten. Vorteile: * So wie die Verfasserin es schon geschrieben hat, bequemer Sitzabstand mit guter Beinfreiheit. Damit besser als in jedem Flieger einer Low Cost Airline.. * Eine vorteilhafte 2 2 Bestuhlung und nicht wie auf Mittelstrecken-Jets üblich, ein 3 3 Bestuhlung. * Auf Grund der geringeren Reiseflughöhe bei gutem Wetter eine gute (Aus) Sicht. * Nachteile: Lauter als die üblichen Jets, allerdings im wesentlichen nur beim hochfahren der beiden Triebwerke und im Steigflug. Das man sich während des Fluges durchgehend die Ohren zu halten muss - so wie Beate es angeblich getan hat - dürfte eine Aussage von Beate sein, die man ihrem Frust zuschreiben muss. Ein DHC 8 hat eine Kapazität von etwa 80 Pax. Während meiner diversen Flüge mit der DHC 8 habe ich noch nicht einen Passagier erlebt, der sich die Ohren zugehalten hat. * Etwas längere Flugzeit, da Turboprop-Flugzeuge nicht wie Jets etwa 850 Km/h, sondern nur rund 650 Km/h fliegen. Macht sich auf der Kurzstrecke allerdings nur marginal bemerkbar. Abschließend sei noch der Hinweis erlaubt, dass jede Airline - sofern erforderlich - jeder Zeit einen Maschinenwechsel vornehmen kann und damit nicht der Verpflichtung unterliegt, den Flieger einzusetzen, der bei der Buchung angeben wird. Dazu noch der Hinweis, dass z.B. vom Düsseldorfer Airport Destinationen wie Genf, Lyon, Salzburg, Göteborg, Westerland/Sylt und weitere Flugziele täglich von Turboprop Maschinen ausgeführt werden. Was Beate hier also als "die große Besonderheit" publiziert, gehört auf vielen Flughäfen zum ganz normalen Tagesgeschäft, nämlich der Einsatz von Turboprop-Maschinen auf Flugrouten im Regionalverkehr, wo die Nachfrage/Auslastung relativ gering ist. Im übrigen betreibt die Lufthansa Tochter Eurowings insgesamt 18 Flugzeuge vom Typ Bombardier DHC-8-400.

    • XYX

    Dash 8

    Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Bin schon häufiger, bei verschiedensten Airlines Dash 8 geflogen, auch bei Eurowings und hatte noch nie beschriebenes "Ohrensausen", dazu war der Reisekomfort immer gut. Im Regen auf einer Außenposition boarden ist immer mit nass werden verbunden, egal welcher Flugzeugtyp es ist. Schirme habe ich auch dort noch nie gesehen. Dash 8 sind absolut moderne Fluggeräte, mit denen ich persönlich gerne fliege.

    • B738

    Dash 8

    Auch ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Ich bin die Dash 8 schon häufiger geflogen und dies immer sehr gerne. Das Flugzeug ist ein absolut zeitgemäßes und komfortables Flugzeug für kurze Strecken. Auch die Lautstärke habe ich nie als besonders störend empfunden. Ich hoffe nicht, dass die Mitleser hier einen komplett falschen Eindruck von dem Flugzeug bekommen. Den Hinweis bei der Buchung auf den Flugzeugtyp zu achten unterstütze ich, aber ich würde empfehlen grade den Flug in einer Dash 8 zu buchen, um sich selber eine Meinung zu bilden.

    • Beate

    Antwort an Hans

    Das scheint Sie ja ziemlich irritiert zu haben, meine Bewertung, weil Sie mir direkt "Frust" unterstellen (was ziemlich daneben ist) und natürlich nicht wissen können, dass ich/wir direkt von einem schönen Urlaub zurück kamen und bis zum Betreten dieses Flugzeuges bester Stimmung waren. Vielleicht zurück zur Versachlichung. Dieser Flugzeugtyp besitzt doch ein Lärmreduzierungssystem . Ein Hinweis darauf fehlt leider in Ihrer Antwort, obwohl sich Ihre Ausführungen lesen als wären Sie ein sehr fachkundiger Passagier. Vielleicht sogar direkt vom Fach? Meine Frage: Halten Sie es für denkbar, dass bei der Dash dieses System ausgefallen gewesen sein könnte? Vielleicht könnten Sie das recherchieren? Es wäre auch interessant zu, wissen welche Dezibelstärke in der Kabine einer Dash zulässig ist.

    • Thomas

    @Beate

    Also liebe Beate, ich bin jetzt seit fünf Jahren First Officer auf der Dash bei einer österreichischen Airline und müsste ihren Schilderungen zu diesem außerordentlich gelungenen Flugzeug nach schon längst taub, wenn nicht tot sein!
    Was soll ein Lärmreduzierungssystem sein? Die Dash verfügt wie jedes moderne Flugzeug über eine lärmdämmende Kabinenwand. Gruß an @Hans, Sie haben die Vor- und Nachteile der Q400 sehr treffend beschrieben. Das meiste kann ich so unterschreiben. @Beate: woher können Sie beurteilen, ob eine Dash 8 Q400 besser auf einem Militärflugplatz aufgehoben wäre? Welchen Zweck sollte sie dort erfüllen? Ihre Behauptung, die Sitze seien auf Höhe der Tragflächen, ist auch falsch. Eine Q400 ist ein Hochdecker, die Flügel sind auf Höhe des Dachs und somit über den Köpfen der Passagiere. Im Unterschied zu Tiefdeckern sind die Triebwerke etwa auf der Höhe der Passagierkabine angebracht, was sich durch eine etwas höhere Lärmbelastung äußert. Aber dieser Lärm ist nicht annähernd so schlimm, wie sie das darstellen. Wenn dem nämlich so wäre, dürfte das Flugzeug aufgrund einer beschädigten Kabinenwand gar nicht erst starten. Insgesamt halte ich Ihre Bewertung für eine maßlos übertriebene Darstellung von Sachverhalten, die wenig glaubwürdig ist, was ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrung mit diesem Typ, sowohl als Passagier wie auch als Pilot, recht gut beurteilen kann.

    • Hans

    Lärmschutz-Redzierungsprogramm

    @Beate Auch wenn Sie das nachstehende Feedback sehr wahrscheinlich wieder "ziemlich daneben" empfinden, hier meine zugegeben robuste und rustikale Antwort. Genau so wenig wie Ihnen ihr HNO Arzt kein "LÄRMSCHUTZ-REDUZIERUNGSSYSTEM (welche ein wunderbares Wortkonstrukt) anbieten kann, gibt es auch für die Bombardier Dash-8-400 ebenso kein solches System. Alles weitere hat User@Thomas kompetent beschrieben.

    • Beate

    Hans und Thomas

    Also, darf ich Ihnen meine neuesten Recherchen vorstellen? ? Das System heißt "Active Noise Control", übersetzt: Aktives Vibrations- und Geräuschunterdrückungssystem. Es gibt darüber ein Video auf Youtube. "Q400Active Noise Control Video"
    Die Antworten dazu sind auch interessant. Thomas als First Officer kennt das mit Sicherheit. Notfalls kann man auch den Captain fragen ? Ich habe auch nichts dagegen, wenn hier einer von Ihnen als Captain antwortet.
    Hans, den HNO kann man vorerst außen vor lassen

    • Brain

    @Beate

    Tun Sie uns alle einen Gefallen und glauben Sie ganz einfach mal den Angaben des Verkehrsflugzeuführers Thomas. Ich habe keinen Grund daran zu zweifeln.

    • Hans

    Active Noice Control

    @Brain: Ich habe herzlich gelacht, über die Kommentierung von @Beate, hinsichtlich > active noice control". Sie hat mit ihrem fliegerischen Unwissen einfach mal gegoogelt und dann hier etwas veröffentlicht, obwohl sie erkennbar keinerlei Ahnung von den Zusammenhängen hat. War schon ihre Bewertung peinlich, hat sie jetzt diese Peinlichkeit noch getoppt.

    • Thomas

    @Beate

    Sehr amüsant, wie Sie sich hier scheinbar für eine Art Aufdeckungsjournalistin der New York Times halten, weil Sie ein Youtube Video geschaut haben. Soll ich Ihnen was verraten? Active noise control wurde erst in den seit 2013 produzierten Maschinen verbaut und funktioniert bei der Q400 nicht besonders zuverlässig, das wurde mir bereits von mehreren Kollegen gesagt. Da ich davon ausgehe, dass die Dashes der Eurowings, die ja aus dem Bestand von Air Berlin bzw. LGW kommen, älter als 2013 sind, haben sie auch kein solches System, sondern nur eine schallgedämmte Kabinenwand. Und nein, das ist dann trotzdem nicht so laut, wie sie es hier dargestellt haben. Außerdem finde ich es sehr anmaßend, wie Sie hier den Eindruck erwecken wollen, ein First Officer wäre schlecht ausgebildet. Geben Sie es einfach auf, ernst nimmt Sie hier sowieso keiner mit Ihrer Inkompetenz.

    • Beate

    Peinlich

    Peinlich ist ejgentlich mehr, wie Sie hier Zensur betreiben, Posts, die sich um sachliche Inhalte bemühen, nicht veröffentlichen, konkrete Fragen nicht beantworten (weil unangenehm) und dafür Forenteilnehmer versuchen lächerlich zu machen. Denken Sie, es fällt nicht auf, wie Sie sich selber gegenseitig antworten? Bringen Sie doch erst mal ihr deutsches Impressum in Ordnung. Lächerlich, sich hinter einer Adresse aus den Emiraten zu verstecken.

    • Peter

    Auweh

    @Beate: nach dem sie sich hier ja schon als Ahnungslose geoutet haben legen sie sogar noch eine Schippe drauf. Was hat denn bitte das Impressum dieser Seite mit ihrer Ahnungslosigkeit zu tun? Der Betreiber dieser Seite sitzt nun mal in Emiraten. Ja und weiter? Ist das etwa verboten? Sehr erfrischend sind die Kommentare von "Thomas". Er hat mit seinen Äusserungen zu hundert Prozent recht und das schmeckt ihnen nicht, weil sie merken, das sie im Unrecht sind. Sehen sie es ein, sie haben eben keine Ahung von der Materie und gut ist. Dies ist ein Bewertungsforum für Airlines, ihnen dürfte nicht entgangen sein, das es sich hier nicht darum dreht, ob ihre Ohren zugefallen sind oder ähnliches. Dann kommen sie mit angeblichen Fachwissen um die Ecke, was von einem richtigen Fachmann widerlegt wird und sie schlagen auf den Betreiber der Seite hier ein. Ob Beiträge von ihnen nicht veröffentlich wurden hängt vielleicht damit zusammen, das sie vielleicht gegen die Grundsätze verstossen haben, weswegen die Bewertung gestrichen wurde. Steht aber alles ordentlich in den Regeln drinne. Lassen sie es einfach gut sein, es bringt ja eh nichts mehr

    • Expat

    .. Peinlichkeit hoch drei

    Die Peinlichkeit wird von der @Beate in ihrem letzten Kommentar nochmals auf die Spitze getrieben, oder ist es schon Altersstarrsinn.  Sie unterstellt Fachleuten (First Officer Thoimas) Ahnungslosigkeit- Gehts noch? Es ist eine mehr als große Frechheit, das kompetente Urteil und Fachwissen eines langjährigen Piloten in Zweifel zu ziehen und diesem Ahnungslosigkeit vorzuwerfen.
    Und sich dann auf Youtube schlau machen ..., ja ist klar ... denn was bei Youtube steht, ist grundsätzlich der Weisdheit letzter Schluß (Ironie aus). @Beate ist hier die einzige, die unsachlich wird und versucht, andere Forenteilnehmer lächerlich zu machen.
    Wem wirft sie denn nun auch noch eine Zensur vor? Dem Forenbetreiber ? Und das nur, weil dieser seinen Sitz in den VAE hat ?

    • Airline Bewertungen - Admin

    Zensur?

    Hallo liebe Beate, ich bin der Betreiber dieses Portals und bin mit meiner Frau vor 5 Jahren von München in die Vereinigten Arabischen Emirate gezogen. Daher wurde auch das Impressum entsprechend geändert. Somit gibt es hier nichts in Ordnung zu bringen. Auf was bezieht sich bitte Ihre Aussage bzgl. der Zensur? Wir haben Ihre Bewertungen und Kommentarte alle unzensiert veröffentlicht.

    • Dennis

    Dash-8-400 oder Dash-8-Q400

    @Beate: flogen sie in einer Dash 8-400 oder einer Dash 8-Q400? An dieser Stelle sollten sie differenzieren. Die 400 hat das von ihnen angesprochene System nicht. Lediglich die Q400 (das "Q" steht für Quiet) hat das System. EW hat allerdings nur die 400er Dashes. Das System kann also unmöglich defekt gewesen sein, da es gar nicht verbaut ist.

    • Peter

    Also bitte

    @ Dennis: komm schon du solltest besser recherchieren. Das Q bei der Q400 bedeutet zwar Quiet, ist aber auf ihre moderneren, leiseren Triebwerken bezogen. Es gibt keinen Unterschied zwischen einer 400 und einer Q400, weil alle Maschinen als Q400 bezeichnet sind, schliesslich haben alle 400er das leisere Triebwerk. Von aussen oder anhand der Typenbezeichnung ist es nicht ersichtlich, welche Maschine das aktive Geräuschunterdrückungssystem verbaut hat. Nachfolger der Q400, die ihren Erstflug schon am 31.1.1998 hatte ist die Q400NG (Next Generation).

    • SusanneH.

    Dennis

    Sie sind aber eifrig, arbeitet Sie hier "alte" Fälle auf ? selbst Thomas, ein F/O auf einer Dash, hat bereits 2 x Mal die Sachlage ausführlich erklärt ! Das müßte eigentlich reichen.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bewertung Eurowings Unzumutbares Flugzeug

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.