Ryanair Bewertung

Bewertungen

Abzocke nach Plan

Ryanair Flug von Weeze nach Alicante

Das Attribut Billigfluglinie bezieht sich bei Ryanair ausschließlich auf Ausbildung und Benehmen der Mitarbeiter! Ansonsten hat man einige fiese Tricks, um seine Preise vor Ort noch kurzfristig und dreist an normale Airlines anzugleichen. Nach korrekt erfolgter Buchung, die nur mit Kreditkarte zu begleichen war, sollten 3 Jugendliche wg. des nicht getätigten Online-check-in pro Person 45,- Euro nachbezahlen. Dieser Online-check-in wäre auch bis zu 2 Stunden vor Abflug noch nachzuholen gewesen, was aber seltsamerweise nicht funktioniert hat.

Diese Nachgebühr war interessanterweise NUR in bar zu entrichten. Nun haben Jugendliche, die zu ihrem Vater fliegen, wohl er selten viel Bargeld mit. Fazit: 2 konnten mit, einer nicht. Behandlung der Jugendlichen durch das Personal: unter aller Sau. Nummer 3 war gezwungen, für weitere 100,- Euro , natürlich auch cash, umzubuchen. Nach Beobachtungen am Flughafen und Lesen anderer Bewertungen, kommt der Verdacht auf, dass die ganze Sache System hat, so kommt man nämlich auf ganz normale Linienflugpreise. Sehr praktisch, ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Nie wieder Ryanair.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Ryanair Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - schlecht
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - vorbildlich
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.67 Sterne
  • geflogen
  • 17. August 2015
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 13 Kommentare

    • Flyer1
    Spannend

    Es lohnt sich doch immer wieder mal dieses Forum zu lesen. Vor einiger Zeit durfte ich hier lesen, dass Vueling sich einen Nebenverdienst über die "gestohlenen Koffer" verschafft. Gut, Vueling macht ja auch nur ca. 130 Millionen Gewinn, ist sicher verbesserungsfähig. Die IAG braucht das Geld für die marode Iberia. Bei Ryanair kann ich das auch verstehen, in diesem Jahr fehlen noch ca. 50 Millionen an der ersten Milliarde.


    Da kommen doch so einige unbedarfte deutsche Touris ganz recht, nach der Methode: Kleinvieh macht auch Mist, werden diese erbarmungslos abgezockt, nachdem die Check In Möglichkeit verkürzt wurde, die ja immerhin bereits 7 Tage vor dem Abflug bestanden hat. Eigentlich ein Fall für diesen Reisekomiker von RTL. Nur eine Frage an die Schreiber, die immer Abzocke schreien. Ihnen ist doch sicher aufgefallen, dass ca. 180 Passagiere mit ihnen, gänzlich unabgezockt , den Flieger bestiegen haben? Irgendwie fällt mir dabei der Witz mit dem Geisterfahrer ein.

    • Auri
    Lcherlich ....

    ... denn mittlerweile dürfte JEDEM, der mit Ryanair fliegt / fliegen möchte, bekannt sein, dass ohne Online-Check-In nix geht. Und gerade Jugendliche haben doch fast alle ein Smartphone ... App von Ryanair runterladen ... bequem und super einfach schon 7 !!!!!!! Tage kostenfrei vor Abflug einchecken .. fertig. Aber immer schön die Fluggesellschaften negieren ....

    • Alex
    Etwas daneben

    Uns ist im Gegenteil aufgefallen, dass von den anderen geschätzten 180 Mitpassagieren ca. 50% leider auch nicht gänzlich unabgezockt das Flugzeug besteigen konnten! Nicht nachzahlen zu müssen, scheint bei Ryanair wohl die Ausnahme zu sein, im umgekehrten Fall hätte ich mir die Bewertung sparen können. Na ja, war n netter Versuch mit dieser Airline und das auch nur, weil Weeze strategisch günstig liegt. Aus Fehlern lernt man. So long.

    • Alex
    Low budget

    Da wir nicht zu den low-budget-touris gehören, waren uns auch die Gepflogenheiten einer Billigairline nicht bekannt. Wir kennen Online-check-in als optional, nicht als zwingendes Muss. Leider war dieser auch 2,5 Std. vor Abflug mit Smartphone schon nicht mehr möglich, auch seltsam ... 45,-  Euro für einen handgeschriebenen Wisch am Counter sind überzogen, da beißt die Maus keinen Faden ab. Nochmal: so long, Ryanair!

    • FRA
    Kann man verzichten

    Auf solche Kunden kann bei 10 Millionen Passagiere gerne verzichte, erspart dann solche Kommentare wie hier. Der Chef von Ryanair MOL hat zu diesen Kommentatoren mal gesagt: F... off. Würde er heute nicht mehr sagen, aber Recht hat er irgendwo doch.

    • Steffen
    Das liegt daran ...

    das der Chef von FR ein Spacko ist ! Wer mit FR fliegt, eigentlich kein Geld hat um Urlaub zu machen, sollte mit dem Arsch zu Hause bleiben !

    • peter46
    Hallo Steffen

    Es soll auch Leute geben, die sich neben x Ryanair Flügen auch noch mehrere Reisen gönnen können. Ich bin z. B. gerade in Isfahan im Iran und werde demnächst mal eine Flugbewertung über TK schreiben. So überragend, wie immer getan wird, sind die nämlich auch nicht.

    • Mathias
    @Flyer1

    Was bei Ihren Kommentaren auffallend ist, ist der polemische Abwehrreflex gegen alle und jeden der etwas negatives über Ryanair berichtet! "RTL Reiseclown" .... aha ..... oder Ihre ständigen Wiederholungen der Umsatzzahlen sind schon lachhaft! Bei der Abzocke und den absichtlich gelegten Stolperfallen, in die meist Menschen treten mit wenig Reiseerfahrung, sind wohl bei keiner anderen Airline in diesen Umfang bereits eingeplant. Für mich sind Sie jemand der auf der Gehaltsliste von FR steht, anders kann ich mir Ihre Jagd auf Negativbewertungen gegen Fr nicht erklàren!

    • Flyer1
    @Mathias

    Leider nicht, in einem anderen Beitrag habe ich schon mal etwas dazu geschrieben. Als ehemaliger Bundesbeamter beziehe ich meine Pension vom Bund, falle also dem Steuerzahler zur Last. Ich fliege zwar sehr oft, aber nicht nur mit FR. Die monatliche milde Gabe des Bundes erlaubt mir auch mit anderen Airlines zu fliegen.Die Beiträge zu Ryanair sind halt oft lustig und naiv und fordern auch mal einen Widerspruch heraus, Immer nur die Nichtverpflegung bei Sun Express und die böse TUIFLY sind doch auch langweilig.

    • Alex
    Klartext

    @Mathias: bravo, Sie haben mal richtig Klartext geredet. Den Verdacht, dass es sich bei Herrn Flyer um einen Mitarbeiter handelt, hatte ich auch schon ;-) Die"Strafgebühren" sind planmäßig, damit lassen sich auch die Umsatzzahlen erklären. Vor ein paar Tagen stand ein interessanter Artikel über Ryanair bei ntv online, das Wort Abzocke kam zwar so nicht vor, aber zwischen den Zeilen war zu lesen, dass genau das gemeint war. Noch erwähnt wurde, dass es in letzter Zeit einige unplanmäßige Landungen wg. leerem Tank gegeben hat, auch nicht schlecht........ Dass die Flugzeuge ziemlich versifft sind, weiß ich aus Erzählungen und Bewertungen, da wird wohl nur alle paar Wochen mal ne Putzkolonne durchgejagt. Stellt sich doch dann die Frage, ob sich der Sparwahn auch auf die Flugzeugwartung auswirkt. ... aua!

    • Flyer1
    Zahlen

    @ Mathias, noch ein Nachtrag - Es stimmt, ich bin etwas auf die Zahlen und die Fakten fixiert, in meiner früheren Tätigkeit, war ich als promovierter Betriebswirt in der Haushaltsabteilung einer Bundesbehörde tätig, da arbeitet man nun mal mit Zahlen. Unser oberster Chef. Herr Dr.S. war nur durch Zahlen zu überzeugen und nicht durch überflüssiges Geschwafel in den Vorlagen . Mich überzeugt nach wie vor ein Jahresgewinn von nun ca. 970 Millionen mehr, als die aufgehäuften Schulden von 1 Milliarde bei AB.


    Zum Thema Abzocke. In den früheren Jahren lag doch FR ständig mit den Verbraucherschützern und der EU im Clinch. Ryanair hat sich all dieses Vorgaben unterworfen und die Geschäftsbedingungen angepasst. Von dieser Seite kommt doch seit Jahren nichts mehr und auch aus anderen Foren, z.B. HC ist das Thema schon längst verschwunden. Als Kleinaktionär bei FR lese ich natürlich auch die die erfreulichen Geschäftsberichte, nachdem meine Anteile bei AB leider ein Totalverlust sind.

    • Peter46
    Abzocke

    Ich habe in den nächsten Wochen mal wieder einige Flüge. Ryanair hat mir zu jedem Flug mittlerweile eine Erinnerung und den Hinweis zum Online Check IN, dem ein Link unterlegt ist, zugeschickt. Warum machen die das, wenn sie mich doch eigentlich abzocken wollen?
    Reservierung: Status: BESTÄTIGT Ihre Reise nach Lisbon findet in 3 WOCHEN STATT
    Guten Tag Peter, Sie fliegen in Kürze nach Lisbon ... DENKEN SIE DARAN, ONLINE EINZUCHECKEN.
    Mehr » An den meisten Flughäfen, auf denen wir vertreten sind, werden mobile Bordkarten akzeptiert. Klicken Sie hier, um eine vollständige Liste von Flughäfen anzuzeigen, an denen mobile Bordkarten akzeptiert werden. Ist doch eigentlich blöd, wenn man doch die Kunden in eine Falle laufen lassen könnte , um sie dann " abzuzocken" . Außerdem kommt 3 Stunden vor Abflug noch eine Meldung aufs Smartphon, da könnte man immer noch einchecken.

    • Erik
    @alex

    War vor einigen Tagen mal wieder in Stansted. Da gehen in der Stunde ca. 20 ryanairflieger raus. Dies sind dann 3600 Passagiere. Nach deiner Berechnung werden 50 Prozent abgezockt. Wie soll dies bei 1800 Passagieren in der kurzen Abfertigungszeit passieren. Da muss Ryanair ja Unmengen von Personal einsetzen. Und vermutlich gäbe es einen mittleren Aufstand. Bei machen Kommentaren sollte man erst einmal nachdenken, bevor man es in die Tastatur haut.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Abzocke nach Plan

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.