Bewertung Ryanair

Bewertung der Airline Ryanair

Nie wie Ryanair - Ryanair Bewertung

  • 28.08.2015
  • Dana Müller() 67454 Haloch
  • 24
  • Ryanair

Ryanair Flug von Karlsruhe nach Las Palmas

Man wird da voll abgezockt. Das fängt schon mit dem Online-Check an. Kostenlose Sitzplatzreservierung ist eigentlich nur auf dem Hinflug möglich. Um den Rückflug kostenfrei zu tätigen müsste man es vom Urlaubsort machen. Da weiß man aber nicht, ob das möglich ist. Also muss man es doch von zu hause aus vor der Urlaubsreise machen. Dann kostet es mals stolze 11 Euro pro Person. Freigepäck waren es 15 kg. Ich hatte auf dem Hinflug 13,7 kg. Es gab auch beim Einchecken keine Probleme. Alles gut.

Ich habe im Urlaub nichts gekauft, was noch in den Koffer kam. Im Gegenteil ich hatte ja diverse Hygieneartikel weniger und musste beim Einchecken auf Gran Canaria 10 Euro Übergepäck bezahlen. Angeblich hatte ich 16 kg Gepäck. Da fragt man sich, wie das zustande kommt. Abzocke hoch drei. Es mussten ganz viele Passagiere nachzahlen, was auf großes Unverständnis bei den Passagieren stieß. Eine Frechheit ist das. Man hat keine Möglichkeit sich zu wehren. Man muss bezahlen. Diese Fluglinie werden wir nie wieder buchen.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Ryanair Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.67 Sterne
  • geflogen
  • 20. August 2015
  • Flug Nr.
  • 7008
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 24 Kommentare

    • Flyer1

    Waage

    Die Kofferwaagen am Flughafen von Las Palmas gehören dem Flughafenbetreiber AENA. Da die AENA dem spanischen Staat gehört, ist es spannend zu lesen, dass dieser gemeinsam mit Ryanair die Kunden abzockt. Skandal! Gehört vermutlich zum Konzept ,um aus der Krise rauszukommen. Praxistipp: Wenn mein Gepäck an der Gewichtsgrenze liegt, suche ich mir einen freien Schalter und wiege dort mein Gepäck, dann kann man evtl. noch etwas ins Handgepäck verschieben und einchecken kann man auch über das Handy.

    • Gelegenheitsflieger

    Gewicht des Gepcks

    Das höhere Gewicht des Gepäcks beim Rückflug kann trotz verbrauchter Hygieneartikel der Fall sein. Getragene Klamotten sind schwerer als frische - Rückstände von Schweiz die daran haften, Feuchtigkeit durch die in "Warmwasserzielen" höhere Luftfeuchtigkeit als daheim, Badehose evtl. noch nass und so weiter. Ob das die ganzen 2 kg ausmacht - unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.


    Was dazu evtl. noch kommen kann ist dass die Waage beim Hinflug evtl. vom Flughafenbetreiber aus Toleranzgründen mit ein paar hundert Gramm mehr Tara betrieben wurde. Wenn Sie das vermeiden wollen hilft es eine kleine eigene Gepäckwaage mitzunehmen oder im Hotel zu fragen ob es eine Waage gibt, dann haben Sie am Flughafen keine Böse Überraschung. Den ganzen Flug aber wegen 11 Euro Reservierungsgebühr und 10 Euro Übergepäck so runter zu machen - finde ich etwas arg überzogen.

    • Ben

    Abzocke?

    Sie haben gerade einmal 21 Euro mehr bezahlt. Wenn ich mit einer Billigairline fliege mache ich mich darauf gefasst nur Handgepäck mitnehmen zu dürfen. Vorallem bei Ryanair, kann man durch kleine Veränderungen die man im Service vornimmt sehr viel Geld loswerden, also sind 21 Euro ,wovon 11 Euro auf eine nicht unbedingt nötige Sitzplatzreservierung entfallen, nicht wirklich als Abzocke zu bezeichnen. Für die Flughafenmitarbeiter die möglicherweise fälschlich das Übergepäck berechnet haben kann Ryanair nichts, das ist eine Kritik für den Flughafen.

    • Levoton

    Warum Abzocke?

    Wieder so eine Bewertung wo jemand bewusst eine Billigairline bucht und sich dann über anfallende Zusatzkosten beschwert. Warum wurden Sie abgezockt? Wenn Sie Übergepäck haben müssen Sie bei fast allen Airlines draufzahlen und Ihre 10 Euro waren ja fast ein Schnäppchenpreis. Es ist auch uninteressant, dass Sie auf dem Hinflug unter der Gewichtsgrenze waren, irgendetwas zusätzliches werden Sie schon im Koffer gehabt haben, oder möchten Sie dem Flughafen Las Palmas in Kumpanei mit Ryanair absichtliches Falschwiegen unterstellen?


    Tipp für die nächste Reise: Kaufen sie sich eine kleine Handkofferwaage, dann erleben Sie keine bösen Überraschungen am Flughafen. Es ist auch keine Abzocke wenn Ryanair eine Gebühr von 11 Euro für eine Sitzplatzreservierung verlangt. Wenn Ihnen ein bestimmter Sitzplatz im Flugzeug wichtig ist müssen Sie halt vorher reservieren oder am Urlaubsort den online Checkin nutzen. Das Sie am Urlaubsort keinen Internetzugang hatten ist auch nicht die Schuld von Ryanair.

    • Wunschfrosch

    Dieses

    Legen Sie mal ein Eichgewicht von 15,00 Kilogramm auf eine Kofferwaage in irgendeinem Flughafen in Deutschland auf das Band. Dort werden die Abweichungen sehr klein sein. Weil wenn da mal rauskommt das betrogen wird haben das Eichamt und die Airlines ein Problem. Der Aufschrei in Deutschland schlechthin. Im Ausland kennt der Reisende die Eichgesetze nicht, und da kann man doch was abzocken, weil die Waage wenig oder noch nie kontrolliert wurde. Immer wieder liest man hier von üblen Machenschaften beim Bezahlen von Übergepäck. Natürlich glaube ich das die meisten ihren Koffer im Hotel nochmal wiegen, aber auch viele machen das nicht und werden dann am Flughafen bestraft. Ein wunderbares Zusatzgeschäft der Airlines , weil jeder nach dem Urlaub doch nach Hause möchte.

    • XYZ

    Ryan Air ist bekannt dafr

    Warum buchen Sie überhaupt den Branchenprimus in Sachen Billigstfliegerei ? Wegen dem billigen Flugpreis ? Sie müssen schon die Beförderungsbedingungen vorher lesen und erfahren, dass ALLES EXTRA kostet, auch Check-in am Flughafen und Extra Luggage. Sie sprechen bei 10 Euro von Abzocke, nicht nachvollziehbar. Ich hätte bei 100 Euro von Abzocke gesprochen, aber nich bei einem 10er.


    P.S. Die Piloten bei Ryan Air sind nicht dort angestellt sondern von einem Leiharbeitsunternehmen


    P.P.S. Quelle: faz.net Im Juli hatte Ryanair drei Mal Notlandungen wegen Treibstoffmangels beantragt. Am 26. Juli waren drei Ryanair-Flugzeuge mit Ziel Madrid wegen eines Gewitters nach Valencia umgeleitet worden. Die Maschinen hatten dabei den Notruf Mayday abgesetzt, da die Kerosinmenge ein kritisches Minimum erreichte. Anschließend wurden Vorwürfe laut, die Fluglinie setze die Piloten unter Druck, um die Maschinen aus Kostengründen nur minimal zu betanken.

    • Peter46

    @XYZ

    Wenn sie schon zitieren, dann bitte richtig. Die Vorfälle in Valencia waren am 26. Juli, soweit stimmt die Sache, es war aber bereits im Jahre 2012 und ist bereits Xmal erläutert und von den Behörden überprüft worden. Zwei Flieger hatten noch für mehr als 30 Minuten Sprit nach der Landung, einer für 29 Minuten, nach einer Umleitung und einem extremen langen Hold über Valencia .Steht alles im Internet. Natürlich hat Ryanair Piloten, die fest angestellt sind, aber auch ein Teil mit einem anderen Beschäftigungsverhältnis, dies sind in der Regel die FO. Die "abgezockte Dame "hat sich auch bei Holiday Check etwas ausführlicher ausgeweint und auch noch über das fehlende Wasser gejammert, außerdem die fehlenden deutschen Sprachkenntnisse, da ja die älteren Passagiere kein Englisch verstehen würden. Falls sie hier noch mitliest, bei Ryanair gab es in den 30 Jahren noch nie Wasser,. Verdurstet ist aber auch noch keiner . Bei TUI Fly in den günstigsten Tarifen gibt es auch nichts mehr. Die Kofferwage bei Aldi hat 6,80 gekostet und ist sehr genau.

    • asahi

    Ryanair = Lufthansa

    @XYZ Sollen wir bei jeder LH Bewertung auch was von LH462 und seinem Spritmangel über Florida schreiben?

    • emmdee

    Manipulativ

    Sie haben vergessen zu erwähnen, dass die Vorfälle aus dem Jahre 2012 stammten und Grund Unwetter über Valencia war, so dass die Maschinen umgeleitet wurden und wie auch eine Maschine der LAN Airline wegen dann zwangsläufig eingetretenen geringen Kerosinstands vorsorglich Notlage erklärten. Untersuchungen der Aufsichtsbehörden ergaben, dass die Airline den Richtlinien entsprechend getankt und gehandelt hatte. Ihre Aussage, wonach Ryanair Piloten bei einem Leiharbeitsunternehmen beschäftigt sind, ist insoweit nicht korrekt, als dass es einen Teil der Piloten betrifft. Alle verfügen selbstverständlich über eine entsprechende Ausbildung und Lizenz, bevor sie für die Airline starten.

    • Ruediger56

    Vollkommen zufrieden

    wir fliegen seit Jahren Dortmund-Palma mit Ryanair, und hatten noch nie Probleme. Vor einigen Tagen hatte ich für einen Kollegen nachgebucht, und kam mit dem Code nicht in die Buchung. Die Hotline ist permanent besetzt. Am Flughafen angerufen, und gefragt, wann der Schalter geöffnet ist, dann hingefahren (10 min.) und das Problem mit einer sehr netten Dame geklärt. Es hatte sich bei Ryanair ein Schreibfehler eingeschlichen, wo in der mail-Adresse ein Buchstabe vergessen worden war. Vor Ort im PC geändert: Problem gelöst.


    Wer mit RA fliegt, will billig fliegen. Wenn ich für 20 Ocken nach Malle fliege, kann ich nicht noch kostenlose Verpflegung verlangen. Man kann sich aber im Netz schlau lesen, wie andere das gelöst haben, Z,B, eine leere Flasche mitnehmen und NACH der Sicherheitskontrolle am Trinkwasserspender auffüllen. Zum essen kleine Snacks mitnehmen, Die kostenlose Sitzplatzzuweisung und die Reservierung sind eingeführt worden, weil sich vorher die Menschen schon auf dem Weg zum Flieger fast umgerannt haben, um einen guten Platz zu erwischen. Selbst die zugewiesenen Plätze waren immer mit 3 Personen nebeneinander und nicht wie fälschlich angenommen willkürlich verteilt. Also ich bin mit RA vollkommen zufrieden und IMMER überpünktlich am Zielort angekommen.

    • Barbara

    Gepck und Flexibilitt

    Bei Ryanair hat man ja nicht nur das bezahlte Gepäck, das natürlich auf die Waage muss, sondern auch 10 Kg kostenloses Handgepäck, das selten bis nie gewogen wird und die zusätzliche Tasche. Zu dieser gibt es keine Gewichtsvorgaben. Sie könnten sogar theoretisch Bleiplatten transportieren. Als letzte Möglichkeit gibt es ein Kleidungstück zu entnehmen und anzuziehen. Ich würde auch meinen Koffer vom Band nehmen und evtl. eine Veränderung vornehmen.


    Die Sitzplatzreservierung, die auf den normalen Europastrecken ab 5,99 kostet, ist für mich obligatorisch. Ich habe nämlich keine Lust den Flug auf dem " Schwiegermuttersitz ", ( Mittelplatz ) zu verbringen, ich bevorzuge den Gangplatz, , wobei dieser Preis im Vergleich zu Condor,LH, TUIFly etc.. sehr human ist. Aber zu jedem Beitrag gehört natürlich das Wort " Abzocke " wobei auch die Katastrophe für jede Banalität herhalten muss, hat hier aber gefehlt.

    • Steffen

    @asahi

    Sie haben echt keine AHnung, schreiben hier aber wie ein gaaaaanz Grosser ! Eine Atlantiküberquerung kann man wohl kaum mit einem 2,5 stündigen innereuropäischen Flug vergleichen !

    • Flyer1

    Hallo Steffen,

    sie sind ja hier der Spritexperte, der dieses längst abgehandelte Thema immer wieder aufwärmt. Sie werfen ashai vor, keine Ahnung zu haben. Ich kenne die vielen Beiträge von ashai aus einem anderen seriösen Forum, dabei gehe mal davon, dass diese japanische Biermarke nur der Nick von einer Person ist. Dann die Frage an sie, der Airbus 380 hat einen Reichweite von ca. 14500 KM, die Strecke nach Miami ist ca. 7 700 Km. Warum kreist dann der Airbus panisch über Florida und hat keine Ausweichmöglichkeit?. Angeblich betreibt LH ja kein Spritmanagement. Wenn dies so wäre, hätte der A380 eine recht grosse Auswahl an Airports gehabt, sofern er volle Tanks gehabt hätte. Hatte er aber nicht, dafür hat die LH hat aber eine recht gute PR Abteilung. @ ashai, eigentlich soll man bei den Beiträgen von St. sagen, Do not feed the trolls

    • Sam

    Kritik

    Bitte keine Kritik an Steffen, der hat doch nun mal sein Thema gefunden. Ryanair bashing und Spritmangel, wird zwar langweilig aber er will doch auch seinen Namen in diesem Forum lesen.

    • Steffen

    @Geier1

    Den ewigen Ryanair Fanboys wie dir antworte ich nicht zu solchen Themen! Vorschlag von mir, flieg du FR und ich LH, okay ?
    As you said, don´t feed the troll....

    • Flyer1

    Hallo Steffen

    Mein Nick ist Flyer1 und nicht Geier1, so viel Respekt sollte schon sein. Die Antwort brauche ich natürlich nicht von Dir, ich kenne den Untersuchungsbericht und habe die fachlichen Kommentare in den Pilotenforen gelesen. Ich wohne am Frankfurter Flughafen und bin in unserem Wohngebiet von LH Personal umzingelt. Als Boy würde ich mich auch nicht mehr bezeichnen, ich bin 67 Jahre alt und bin gestern von meinem 506 Flughafen mit TK nach Frankfurt geflogen, Fluggesellschaften waren es bisher 121, in diesem Jahr kommen aber noch zwei asiatische dazu. Zum Thema Ryanair habe ich vor einigen Jahren zwei Studenten den größten Teil einer Bachelorarbeit geschrieben und mit denen ein Interview im alten HQ in Dublin geführt. OK zum Abschluss, Kleinaktionär bei FR bin ich auch . Diese Aktien mach richtig Freude, das kann ich leider von den LH und AB (fast Totalverlust) Aktien nicht sagen. Fliege weiter mit LH, nur dies wäre mir zu unsicher und auch zu langweilig.

    • Calvi

    Steffen

    Mittlerweile sind wir ja von der Waage zum Sprit gekommen, mit den üblichen ollen Kamellen (ich bin Kölner). Wenn man keine neuen Ideen hat, müssen halt die alten Stories wieder herhalten. Bei Steffen bin ich mir aber nicht so sicher, ist es Arroganz, Unwissenheit oder nur die Lust an der Provokation? Die Intention hinter seinen Beiträgen werden wir vermutlich nie erfahren. Die Erstellerin des ursprünglichen Beitrags tut mir leid, sie wird ja über diesen ganzen Nonsens informiert. Schade eigentlich für dieses Forum, wenn Fakten einen roten Daumen bekommen aber jeder Unsinn massenhaft grüne.

    • Dana

    Erstellerin des ursprnglichen Beitrags - Waage

    Wenn ich gewusst hätte, was mein Kommentar für einen Rattenschwanz mit sich führt, hätte ich nie etwas geschrieben. Ich wollte nur kurz meinen Ärger mitteilen. Jetzt werde ich wirklich mit Kommentaren, die nix mehr mit meinem Beitrag zu tun haben, zugemüllt. Da waren ja wirklich Äußerungen dabei, sorry, aber da kann ich nur noch schmunzeln, z. B. verschwitze Wäsche wiegt viel mehr. Das ist ja schon lachhaft. Aber egal. Es ist wie es ist.

    • Steffen

    @Geier1

    Na wenn du am Flughafen wohnst, viel fliegendes Personal in deiner Nähe beheimatet ist, dann kannst du ja nur Experte sein ! Warum ignorierst du die Aussagen von FR Piloten, dass diese von der Firmenleitung regelrecht unter Druck gesetzt wurden wenn es um die Betankung ging? Alles Fake-Aussagen, stimmts? Naja, LH gefährlicher als FR ? Gehörst du auch zu denen, die glauben Experte zu sein weil man ein Fachmagazin abboniert hat ? Na dann....

    • Flyer1

    Steffan

    Sie sind der Experte, das zeigen ihre fundierten Beiträge, mein Kompliment, Anstand haben sie aber weniger ! Natürlich ist die LH nicht unsicher, soweit des den Flugbetrieb angeht, das habe ich auch nicht gemeint. Seit wir nach meiner letzten Kreuzfahrt in Miami und meine Schwiegertochter mit Baby im letzten Jahr in Barcelona gestrandet waren , weil die Herren der Lüfte mal wieder keine Lust hatten, vermeide ich LH wenn es irgendwie geht, muss aber noch rd. 400 000 Meilen mal abfliegen. Den Bericht über den Vorfall gab es beim LBA, hat mir ein A340 Pilot, mit dem ich befreundet bin gegeben, auch den über den Vorfall in Kattowitz (gesperrte Landebahn) und noch so einige Interna. Meine Schwiegertochter ist dann mit Ryanair über Girona nach Hahn geflogen. Hätte sie gleich machen sollen.

    • Steffen

    @Geier1

    Mein Nachbar ist Notarzt, er erzählt mir immer irgendwelche Einsatzgeschichten und deshalb schreibe ich im Ärzteforum! Merkste was ?

    • Mario

    Lieber Stefan

    Ich lese immer gerne deine Beiträge, abgesehen von dem Fachwissen tragen Sie dazu bei, Niveau in diesem Forum anzuheben. Auch Dein verbindlicher und zurückhaltender Schreibstil überzeugt. Wie sagte schon Albert Einstein, ein Vorurteil ist schwieriger zu spalten als ein Atomkern.

    • Alex

    Beeindruckend ...

    @Flyer: wow ... ich bin gaaaanz beeindruckt von sooooviel fundiertem Fachwissen. Meine Bewertung wurde ja auch von Ihnen entsprechend kommentiert. Und nein, uns kann man Ryanair nicht mehr schönreden. Hier im Rheinland gibt es einen passenden Ausdruck für deren Geschäftsgebaren: hinterfotzig.

    • David

    Hallo Alex

    So etwas schreibt jemand der nicht korrekt einchecken kann!

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bewertung Ryanair Nie wie Ryanair

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.