Bewertung Condor

Condor Bewertung | 30 Stunden Verzögerung - Nie wieder Condor

  • 24.02.2015
  • Wolfgang und Birgit(51) Freising
  • 4
  • Condor

Condor Flug von München nach Punta Cana

Traumurlaub gebucht ... doch leider mit Condor unterwegs gewesen.

Der Abflug am 27.12.14 12.10 Uhr hatte sich wegen Wartungsarbeiten auf 13.35 Uhr verschoben. Nach dem Boarding und Enteisen ging es um ca. 16 Uhr wieder zurück zum Aussteigen. Grund: Arbeitszeitüberschreitung bei der Crew. 5 Minuten zuvor erzählte uns der Kapitän, wie schön das Wetter in Punta Cana sei. Um 17 Uhr auf Gepäck gewartet. Nachdem wir das Gepäck erhalten haben, warten auf Info?.
Um 18 Uhr hatten wir die Info, dass wir mit unserem Gepäck im Hotel übernachten. Dort bekamen wir die Info, dass wir 4.30 geweckt werden und 5.30 zum Flughafen gebracht werden. Der Flug sollte am 28.12. um 9 Uhr stattfinden. Am 28.12 7 Uhr wieder Gepäck aufgeben und um 8.50 saßen wir im Flieger. Um 10.12 waren wir nach abgebrochenem Startvorgang wieder auf dem Rückweg zum Gate, sprich Bushaltestelle. Grund war laut Kapitän ein Defekt an dieser Maschine.

Ein Anwalt, der angeblich ein bisschen zu laut geschimpft hatte, war der Grund, dass eine gereizte Stewardess die Polizei rief. Diese kam dann mit Blaulicht und nahmen ihn im Flugzeug seiner an. Nach stundenlanger Warterei erfuhren wir, dass es um 17 Uhr weiter gehen soll. Diesmal bekamen wir, nachdem wir schon gegessen hatten, einen Essensgutschein von 10 Euro. Die Schlange an dem einzigen Imbiss war ellenlang. Um 16.45 konnten wir in eine Maschine einsteigen, die nach Kuba sollte. Nun mussten diese Passagiere ins Hotel. Nach dem Enteisen mit Verspätung abgeflogen. 30 Stunden Verzögerung, 2 Startabbrüche und Condor lehnt jegliche Ausgleichszahlung ab. Flugzeug sehr alt. Röhrenmonitor, völlig ausgebrannt, zuckten und haben unterschiedliche bis gar keine Farbe mehr. Sehr alte Filme, so ähnlich wie Flash Gordon. Die Aschenbecher sind noch vorhanden und zugemacht.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - mittel
  • Durchschnitt
  • 1.88 Sterne
  • geflogen
  • 27. Dezember 2014
  • Flug Nr.
  • DE6246
  • Strecke
  • Flug München nach Punta Cana
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 4 Kommentare

    • Mathias

    Klare Sache ...

    Condor muss bei dieser Art Vorfall 600 Euro Ausgleichzahlung leisten, da gibt es keine zwei Meinungen.
    Klagen bzw. an ein Internetportal wenden wie (eu-claim.com). Wenn Condor als Verspätungsweltmeister jedesmal selbstständig zahlen würde, gäbe es die nicht mehr.
    Zu den Maschinen sei gesagt, 22 Jahre alte Kisten und total heruntergekommen. Peinliche Airline.

    • Ulf Schnberg

    Maximalbetrag einfordern

    Eine Arbeitszeitüberschreitung der Crew ist kein außergewöhnlicher Umstand. Eine Airline muss eine Ersatzcrew vorhalten. Für technische Defekte an der Maschine ist Condor auch verantwortlich. Meines Erachtens stehen Ihnen in dem Fall pro Ticket 600 Euro als Entschädigung zu. Ich arbeite für das Verbauherschutzportal www.FairPlane.de. Dort können Sie unverbindlich durch die Eingabe wengier Daten den Fall prüfen lassen und wenn gewünscht von Anwälten einfordern lassen. Ich hoffe, der Urlaub war wenigstens gut. Ihr Fall ist schon speziell und für Sie sehr ärgerlich.

    • Wolfgang Busch

    Condor musste zahlen

    Da ich diese 30 Stunden Verzögerung nicht einfach so hinnehmen wollte, habe ich mir einen Anwalt genommen. Auch da wollten sie noch feilschen und nur die Hälfte zahlen. Somit hätte ich die Kosten vom Anwalt bzw. Rechtschutz Selbstbeteiligung zahlen müssen. Ich lehnte ab und kurz vor dem Gerichtstermin lenke Condor ein und zahlte für mich und meine Partnerin 1200 Euro plus den Anwalt. Also, habt keine Angst vor irgendwelchen Anwaltskosten und Klagt!
    Den Anwalt zahlt dann eh Condor...
    Grüße :-)

    • Doris

    Waren auch in dieser Maschine

    Da wir auch an diesem Horror teilgenommen hatten, nahmen wir auch einen Anwalt, den wir aufgrund unserer Rechtschutzversicherung nicht bezahlen mussten. Unser Hotelzimmer war nach der 30 stündigen Verspätung vergeben und wir mussten ewig lange (wieder mal) auf ein Zimmer warten, das nicht mehr unserer bezahlten Kategorie entsprach. Aufgrund all dieser Dinge bekamen wir pro Person 600 Euro von Condor und ca. 250 Euro vom Reiseveranstalter. Aber ich fliege bestimmt nie wieder mit Condor und diesen alten Klappermühlen.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.