Bewertung Lufthansa

Lufthansa Bewertung | Inkompetenz mit Arroganz gepaart

Lufthansa Flug von Frankfurt nach Moskau

Denn sie wissen nicht was sie tun. Wer inkompetente und unfreundliche Behandlung durch die Mitarbeiter nicht mag sollte unbedingt eine andere Fluggesellschaft buchen. Uns ist ein Schaden von 500 Euro entstanden da die Mitarbeiter von Lufthansa behaupteten für die Einreise nach Russland wird von der russischen Föderation ebenfalls ein PCR Test unserer 2 Jahre alten Tochter verlangt.

Wir wurde nicht in das Flugzeug gelassen und mussten einen Tag später fliegen. Es war weder beim Auswärtigen Amt in Deutschland noch in Russland verlangt. Die Mitarbeiter von Lufthansa haben die Forderung nach diesem Test selbst erfunden. Auf Vielfaches Nachfragen woher diese Bestimmung kommt und wo das geschrieben ist haben wir nur als Antwort bekommen das wäre nicht die Aufgabe der Lufthansa Mitarbeiter uns darüber zu informieren.

Als wir dann einen Tag später und 500 Euro ärmer in Moskau landeten wollten wir bei der Testkontrolle den PCR Test unserer zweijährigen Tochter zeigen. Man sagte uns, daß in Russland Kinder und 6 Jahren nicht mit PCR getestet werden da die Verletzungsgefahr zu groß sei. Als wir erzählten was von uns verlangt wurde, sagte man uns, die Mitarbeiter können nicht lesen oder haben ein anderes Problem.

In der letzten Zeit waren viele Personen mit ähnlichen Problemen angekommen. Anscheinend aber nur von Lufthansa. Vorsicht vor Lufthansa. Wir werden nie wieder mit dieser Fluggesellschaft reisen. Als Dank wurde unser Gepäck noch stark beschädigt.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Lufthansa Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - schlecht
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1 Sterne
  • geflogen
  • 8. Juli 2021
  • Flug Nr.
  • LH 1444
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 7 Kommentare

    • Hans

    Nun ja

    Fragt sich woher der Verfasser das Wissen hat, dass diese (angeblichen) Irrtümer nur bei Lufthansa vorkommen und nicht bei anderen Airlines. Hat der Verfasser den Überblick, was weltweit täglich bei den Airlines alles so vorkommt. Klingt etwas nach Spekulation, auch wenn die Vorkommnisse die der Verfasser mit Lufthansa erlebt hat, in der Tat sehr unangenehm waren.

    • emmdee

    War es so?

    Oder war der Flug einfach nur überbucht und man hat eine für die Airline "elegante" Lösung gesucht und gefunden, sich vor Ausgleichszahlungen zu schützen? Zu Coronazeiten muss man wohl vieles Vordergründige hinterfragen. Da seriöses Geschäftsgebaren eher nicht mehr im Geschäftsleben oben auf der Liste steht. Ist jetzt nicht exemplarisch für Lufthansa, aber man scheut sich wohl auch nicht vor Unregelmäßigkeiten. Siehe verspätete Ticketerstattungen, teils über Monate verzögert...

    • gerri

    kommt nur bei Lufthansa vor

    Das es anscheinend nur bei der Lufthansa vorkommt habe ich von der russischen Kontrolle der Coronatests und von der Information von den Fluggesellschaften Pobeda und S7, bei denen sich seit dem 7.7.2021 die Ausfälle an Fluggästen der gebuchten Inlandsflüge häufen. Da viele von Lufthansa nicht befördert wurden.

    • Mike

    Boarding denied

    Das schreit doch förmlich nach einer Entschädigungsforderung gem. Fluggastrechteverordnung. Falsche Rechtsauslegung fällt definitiv nicht unter außergewöhnliche Umstände. Dazu noch Schadenersatz für die sinnlosen Tests. Wer hat eigentlich den Flug am Folgetag gezahlt? Hat LH etwa "großzügig" kostenlos umgebucht? Ein fähiger Anwalt wird sich freuen ...

    • Gerhard

    Schadensersatz

    Ja, Lufthansa hatte dann "grosszügig" kostenlos umgebucht. Aber wir mussten unsere Tests neu machen da bis zum nächsten Termin leider abgelaufen und unsere Tochter musste ja getestet werden. Die Anschlussflüge mussten wir aufgrund der Kurzfristigkeit komplett bezahlen. Wenn wir zurück sind werden wir die Sache an einen Anwalt geben.

    • Mike

    @Gerhard

    Die kostenlose Umbuchung macht mich schon etwas stutzig. Wenn der Fluggast die Voraussetzungen nicht erfüllt (wie z.B. Pass vergessen) heißt es für gewöhnlich „Pech gehabt, kaufen Sie ein neues Ticket…“. Selbst bei einem flexiblen Ticket würde bei dieser Kurzfristigkeit eine Zuzahlung wegen Tarifdifferenz anfallen. An den aktuellen coronabedingten Umbuchungsmöglichkeiten kann es jedenfalls nicht gelegen haben, denn hier sagt LH „Die Umbuchung muss vor dem ursprünglich geplanten Reisedatum erfolgen…“, dafür wäre es dann am Check In Schalter jedenfalls zu spät gewesen.

    • Gerhard

    @Mike

    Danke für den Tipp. Wir hatten uns auch gewundert.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.