Bewertung TUIfly

TUIfly Bewertung | Abzocke beim kostenlosem Web-Checkin

  • 25.06.2019
  • Albatros(52) Saarland
  • 8
  • TUIfly

TUIfly Flug von Saarbrücken nach Palma de Mallorca

Wir haben im Januar 2019 unsere Flugreise für den Juni 2019 online gebucht. In der Bestätigung war angegeben, dass ein kostenloses Online Web-Check-in ab 30 Tage vor dem Abflugdatum möglich ist. Dies war dann leider doch nicht möglich. Nach über 20 Minuten in der Telefon-Warteschleife war der Mitarbeiter recht unfreundlich und es wurde nur lapidar mitgeteilt, dass eine kostenloses Check-in erst 48 Stunden vor dem Abflug möglich sei.

TUIfly habe seine ABBs geändert! 42 Stunden vor dem Abflug war der Web-Check-in wieder nicht kostenlos möglich. Nur eine Reservierung des Sitzplatzes mit zusätzlichen Kosten wurde angeboten. Nach erneuten 15 Minuten in der Telefonwarteschleife wurden uns dann Sitzplätze (natürlich ganz hinten) kostenlos zugewiesen. Es lag nach Angabe einer Mitarbeiterin ein technisches Problem durch Überlastung vor.

Das "Spiel" hat meiner Ansicht nach die Absicht, zusätzliche Einnahmen zu generieren, um die günstigen Flugpreise zu kompensieren. Wir sind gespannt auf den Rückflug ....



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine TUIfly Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - mittel
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 1.75 Sterne
  • geflogen
  • Juni 2019
  • Flug Nr.
  • --
  • Strecke
  • Flug Saarbrücken nach Palma de Mallorca
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 8 Kommentare

    • Nana

    So kann man seine Kunden verärgern

    Ich habe auch nur durch Zufall mitbekommen, dass die AGB der TuiFly dahingehend geändert wurden, dass der kostenlose Web-Check-In innerhalb 30 Tage nur bei vorhandener Sitzreservierung möglich ist. Sollte noch kein Sitz reserviert worden sein, kann man nur innerhalb 48 Stunden einchecken. Die Probleme beim Web-Check-In sind mir auch bekannt; da wird mal die Reservierungsnummer nicht erkannt oder der Vorgang bricht ab. Telefonisch bei der TuiFly durchzukommen, ist auch nicht immer leicht. Da braucht es schon Zeit und Geduld. Wobei ich beim Servicecenter zumindes immer Mitarbeiter hatte, die freundlich waren und mir helfen konnten. Bei Condor habe ich "lernen müssen", dass ich bei kurzfristigen Buchungen, die ich öfters mal mache bzw. machen muss, keine Sitzplatzreservierung mehr vornehmen kann. Diese ist nämlich nur bis 48 Stunden vorher möglich. Bei Reservierung innerhalb dieser 48 Stunden-Frist wird mir automatisch ein Sitzplatz zugewiesen. Eine Buchung eines XL-Sitzes ist z.B. dann nicht mehr möglich. Auch telefonisch beim Kundencenter kann da nichts mehr getan werden. Ich habe dann immer das "Glück", einen Sitz direkt vor dem WC zu bekommen.

    • Hans

    Auf den Punkt gebracht.

    Wieder eine der üblichen "ABZOCKE" Bewertungen, wo sehr pauschal der Airline vorgeworfen wird, dass die Airline vorsätzlich betrügt. Belastbar belegen können das solche Kritiker natürlich nicht. Wenn mal alles nicht so rund und perfekt läuft wie es sich der Tourist - der vielleicht 2 oder 3 mal im Jahr fliegt - vorstellt, wird vorsätzliche "ABZOCKE", also Betrug unterstellt. Und nach dieser angeblichen "ABZOCKE" ist natürlich vieles andere dann auch sofort schlecht. Nämlich das Essen, der Service, das PLV, das Entertainment, der Sitzkomfort - alles ist schlecht. Dabei sei erinnert über was wir hier reden. Nämlich über einen knapp 2 stündigen Flug von Saarbrücken nach Malle. Was wird denn da in Sachen Essen und Entertainment erwartet ? Fliegerisch betrachtet ist das eher ein "Hopser". Es wird der Tag kommen, (Achtung Satire) wo einschlägige Touristen noch bei einem "100,- Euro Flug nach Malle oder Antalya, lauthals nach dem nicht servierten Rinderfilet rufen, den Sekt zu Begrüßung vermissen und natürlich einen Sitzabstand von 99 cm erwarten. Witzig zudem der Abschlußsatz: "Wir sind gespannt auf den Rückflug" Ja was soll denn da anders sein ? Vielleicht auf der kurzen 2 Stunden-Route von Malle nach Saarbrücken ein Essen von Tim Raue oder Frank Rosin ? Ein Entertainment mit der Auswahl von 1.000 Video-Filmen ? Schampus am Platz ?

    • Vagabund

    Check-in Information Tuifly

    Der Web Check-in kann für nahezu alle Abflüge mit X3 Flugnummer ab 30 Tagen bis 5 Stunden vor dem jeweiligen Abflug genutzt werden: Wenn Sie vorab Ihren Wunschsitzplatz reserviert haben, oder beim Web Check-in eine Sitzplatzreservierung gegen Gebühr vorgenommen wird. Ab 48 Stunden vor Abflug kann der Web Check-in auch ohne eine gebührenpflichtige Platzreservierung genutzt werden. Es werden Ihnen automatisch kostenlos Sitzplätze zugewiesen. Wenn Sie die zugewiesenen Plätze in Ihren Wunschsitzplatz ändern möchten, dann ist dies nach Verfügbarkeit und gegen Gebühr möglich. Kann man jetzt doof finden, aber so sind bei Tuifly die Regeln. Kostenpflichtige Sitzplatzreservierungen fallen auch bei vielen anderen Airlines an. Dann gleich von Abzocke zu sprechen finde ich etwas übertrieben. Und auch Tuifly ist nicht die Caritas. Sie schreiben ja selber "....um die günstigen Flüge zu kompensieren! Sie haben ja die Möglichkeit kostenfrei einzuchecken inklusive Sitzplatz. Und natürlich bekommen Sie dann auch nur einen Standardsitz zugewiesen.

    • Helmut

    Was ist an diesem Kommentar zu bemängeln?

    Kann mir das einer der "roten Daumen Drücker" erklären?

    • FloRider

    Abzocke?

    Wo liegt in Ihrem beschriebenen Fall bitte eine "Abzocke" vor? Sie haben KOSTENLOSE Sitzplätze erhalten. Bei TUIfly sind die Sitzplätze im vorderen Teil die sogenannten "Front Seats" bzw. "Comfort Seats" mit mehr Beinfreiheit und diese sind nun mal kostenpflichtig. Sie haben das bekommen was Sie wollten, einen Standard Sitzplatz. Habe schon mehrere Male den Web Check in von TUIfly genutzt, ohne Probleme. Und wenn es mal, wie in Ihrem Fall ein technisches Problem vorliegt dann ist es nach meiner Ansicht alles andere aber bestimmt keine Abzocke!

    • Peter

    Richtig

    @FloRider Deinem Kommentar ist nichts hinzuzufügen, stimme ich auch vollkommen zu. @Helmut: Die rote Daumen Fraktion wird dir niemals was erklären können, weil sie dazu nicht in der Lage sind. Man versteckt sich einfach hinter dem Klick und das auch bei Kommentaren, die Hilfreich sind, Wahrheiten ausdrücken, selbst ein Lob für einen anderen Kommentar wird mit ablehnung alias roter Daumen angeklickt. Hinterfrage nicht die Gründe, die Frage bleibt ewig offen

    • Hans

    Hallo Helmut

    @Helmut Bei der Fraktion der "Roten-Daumen-Klicker" bestehen offensichtlich kommunikativ und rhetorisch noch Reserven. Diese Gruppierung drückt ihre Meinung nur durch das anklicken der Roten Daumen aus. Wobei gewisse Kommentatoren immer Rote Daumen erhalten, egal wie sachlich oder auch fundiert deren Kommentare oftmals sind. So schafft sich diese Klicker-Gruppierung ihr ganz persönliches Feinbild und findet Gefallen daran, andere zu diskreditieren. Das alles sollte man nicht überbewerten. Einfach mit einem Lächeln ignorieren. Wenn man eben nicht in der Lage ist Kommentare zu schreiben, was bleibt dann noch ? Nur das anklicken der Roten Daumen. Das schaffen sogar noch minder gebildete Personenkreise, deren missglückter Hauptschul-Abschluss eine lebenslänglich Belastung bleibt. War das jetzt zu überheblich ? Vermutlich ja, aber immer noch besser eine verständliche Argumentation zu posten, als Rote Daumen sinnfrei zu klicken.

    • Brain

    @Hans ... rote Daumen

    Hans ... zutreffender Kommentar über die roten Daumen. Den Satz mit dem missglückten Hauptschulabschluss werde ich mir für andere Gelegenheiten merken. In diesem Sinne ...

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.