Bewertung Condor

Bewertung der Airline Condor

Airline bestätigt den schlechten Ruf - Condor Bewertung

Condor Flug von Frankfurt nach Las Vegas

Flug nach Las Vegas am 25.04.2019 mit 3 Stunden, 20 Minuten verspätetem Abflug nach dem Boarding! Die durften wir im Flieger sitzen - sehr angenehm!
Grund: technischer Defekt eines Relais, das erst an der Startbahn bemerkt wurde.
Keine Getränke, weil die gibt es erst nach 4 Stunden Verspätung. Dann - 2 Stunden vor Flugende wurden plötzlich alle Toiletten gesperrt, warum wurde nicht gesagt. Und das bei einem 10h-Flug.
Und auf unsere Beschwerde nach dem Flug teilt uns Condor mit, dies sei alles zumutbar!
Für uns nicht. NIE mehr CONDOR.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - geht so
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - geht so
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.38 Sterne
  • geflogen
  • 25. April 2019
  • Flug Nr.
  • DE 2062
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 8 Kommentare

    • Oliver

    Eine Verspätung wird mit der Ankunftszeit bemessen

    Eine tatsächliche Verspätung wird mit der ANKUNFTSZEIT bemessen, ich vermute dass diese unter 3 Stunden war.
    Auf dem Flug kann man gut und gerne 25 - 40Minuten wett machen. - Wenn es so war wie beschrieben, dass Sie die Zeit bis zum Start im Flieger verbracht haben, kann es gut sein die Toilettentanks voll waren. Einen Hinweis seitens der Besatzung gibt es in der Regel. Was bei der Bewertung zu lesen ist, bei Condor zählt "Safety first".

    • SusanneH.

    Oliver

    Der Passagier berichtet von einem "verspäteten Abflug" und nicht von einer Verspätung !! Ich kann mir denken auf was Sie hinaus wollen. Aber je nach "Verwendungszweck" gibt es bei Verspätungen mehrere Arten der Berechnung von "abfliegen/ankommen". Dieses Thema ist schon X-Mal in dieem Forum durch gekaut worden - also bitte nicht noch, mal von Vorne anfangen

    • HJN

    Oliver

    Der Oliver hat anscheinend noch nicht über 3 h 20 min im Flieger festgesessen und auf den Start warten müssen. Und von wegen "Saftyfirst", das Relais hat natürlich 2 min "vor dem Start" den Geist aufgegeben. Und dann hat der Oliver wohl auch noch nicht 2 h den Toilettengang unterdrückten müssen. Arbeitet Oliver vielleicht bei Condor? Dann sollte er mal dafür sorgen, das der Kunde nach einer Reklamation ernst genommen wird. Es bleibt dabei, Condor ist für mich das Letzte.

    • Peter

    Laber Laber

    @HJN: und wieder fängt das gleiche Gelaber an wie so oft vorher auch. Warum sollte Oliver bei der Airline arbeiten? Bloss weil er dir widerspricht? Und ja. es heisst auch bei Condor Safety first. Oder sind die mit dem Defekt geflogen? Nein sie haben das in Ordnung gebracht. Von daher versteh ich deine Unterstellung entgegen Safety First keineswegs. Und wenn das Teil den Geist aufgibt, dann ist das eben so, Technik kann auch kaputtgehn. Und du wirst es nicht glauben, das kann bei jeder anderen Airline auch passieren. Und wer weiss, vielleicht wurde der Grund der Toilettensperrung gesagt aber du hast es nicht mitbekommen? Es lässt sich jede Behauptung widerlegen, wenn man sie nicht stichhaltig beweisen kann. Aufgrund deines Frustes kann man zu solchen Aussagen kommen, obwohl sie vielleicht nicht stimmen??? Und Nein ich arbeite nicht bei irgendeiner Airline, ich bin ja dann für dich auch einer, der bei ner Airline arbeitet da ich dir ja widerspreche.

    • HJN

    Peter labert

    Alles was ich hier kritisiere lässt sich auch beweisen, es sind keine Behauptungen,, sondern Tatsachen. Oder war der Peter etwa mit an Bord??? Im übrigen wundert es mich nicht, dass solche Leute wie Peter anscheinend nur darauf warten, kritische Meinungen gegen Airlines widersprechen zu können.

    • Hans

    Nun ja

    Die Kommentierung von @HJN vom 02.06.2019 18:22 Uhr soll offensichtlich der Versuch einer Rechtfertigung sein.
    Ergebnis: Versuch gestartet, Versuch gescheitert. Frust potenziert sich eben manchmal. - Achtung dazu noch ein Hinweis: Der Schreiber dieser Zeilen ist kein Mitarbeiter von Condor. Er arbeitet auch nicht im Auftrag von Condor und steht ebenso nicht in einer wirtschaftlichen Beziehung zur Condor.

    • Peter

    Jaja

    @HJN: Ja genau ich warte nur darauf das hier Dinge behauptet werden die nicht nennenswert sind. Also, das dieses Relais kaputtging, habe ich nicht angezweifelt, aber du hast "Safety first" angezweifelt. Also der Flug wurde mit dem defekten Relais nicht angetreten, es wurde repariert, was die Verspätung erzeugte. Sicherheit ging da vor sonst wäre der Flug mit Defekt angetreten worden. Deine Ansicht zeigt mir das du kein Plan hast wovon du redest. Hierfür brauch ich keinen Beweis, das erkennt man auch so. Beweise du mal schön, das die Toilettenproblematik nicht kommuniziert wurde. Kannst du nicht beweisen. Ach und da du ja behauptest, Kommentator Oliver arbeitet bei Condor, hätt ich auch gern dafür einen Beweis, das es so ist. Kannst du ebenso nicht beweisen, wie dem auch sei, verzichte ruhig auf Condor, andere Passagiere werden es danken, dich nicht ertragen zu müssen. Doch Vorsicht, Relais oder andere Geräte können auch bei anderen Airlines kaputt gehn ... und Toiletten können wegen Überfüllung auch geschlossen werden.

    • Oliver

    Info

    Es ehrt mich ein wenig als Mitarbeiter der Firma Condor gesehen zu werden, jedoch ist es nicht der Fall. Ich bin von der Aviation begeistert und fliege des öfteren mit Condor, die ich im übrigen auch gut finde, in der Regel Economy und wenn es vom Preis her passt auch mal Premium Eco ... ein einziges mal Business Class.
    @HJN - Auch ich habe letztes Jahr einen um 3:20 Std verspäteten Abflug ab FRA nach Portland gehabt ... habe ich auch bewertet ... und ja ich habe diese Zeit im Flieger verbracht, die Ankunft/Verspätung war 2:40Std später als geplant. Ob das von Ihnen beschriebene Relais zwei Minuten vor dem Start nicht funktionierte oder vorher schon ist offen, entscheidend ist, dass es zum finalen Check vor dem Start nicht funktionstüchtig war. Diese Erkenntnis entspricht dem Gedanken mit einem einwandfreien Flugzeug und seiner Technik zu starten, "Safety first". Auf einem anderen Flug von der USA zurück nach Fra, hörte ich die Durchsage, dass die hinteren zwei Toiletten nicht benutzbar seien, Restflugzeit waren ca. 3 Std. Angenehm war das auch nicht. - Ich jedenfalls kann mir lediglich vorstellen woran es bei Ihnen gelegen haben kann ... z. B. Wassertank leer oder Abwassertank voll. Warum ist eigentlich irrelevant, wichtig ist die Info das es so ist.
    @Peter und @Hans einen herzlichen Dank an dieser Stelle.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bewertung Condor Airline bestätigt den schlechten Ruf

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.