Bewertung TUIfly

Bewertung der Airline TUIfly

Nur unteres Niveau - TUIfly Bewertung

  • 27.02.2019
  • Harald(81) Leutenbach
  • 8
  • TUIfly Airbus 380

TUIfly Flug von Hurghada nach Stuttgart

Alleine schon das Einchecken war chaotisch, und die Mängel setzten sich bis zum Ende des Fluges fort.
So setzte man quängelnde und lärmende Kinder mitten unter die Erwachsenen, dem Treiben dieser Wichte wurde vom Bordpersonal kein Einhalt geboten.
Ein Gepäcknetz war genauso wenig vorhanden wie auch keine Bordunterhaltung.
Die Beinfreiheit ist für größere Passagiere eine Zumutung.
Fazit: nie wieder TUIfly.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine TUIfly Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - geht so
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - mittel
  • Durchschnitt
  • 2.38 Sterne
  • geflogen
  • 26. Februar 2019
  • Flug Nr.
  • X3 6315
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 8 Kommentare

    • konrad

    Unmöglich

    Entschuldigung Harald, so sehr man Ihren Ärger über lärmende Kinder auch nachvollziehen kann, aber Flugbegleiter/innen sind keine Pädagogen und somit auch nicht für die Erziehung der Kindern zuständig. Das ist Aufgabe der Eltern.
    Außerdem kommt es eben auch vor, dass Kinder unter Erwachsenen sitzen ... so als normale Passagiere. Was haben Sie denn bitteschön für Vorstellungen?!
    Über fehlende Bordunterhaltung oder Gepäcknetze (warum auch immer man die so unbedingt braucht) muss man bei einer low cost Airline wohl nicht sprechen.
    Dass es ersteres kaum noch gibt, sollte mittlerweile wirklich jeder gemerkt haben.

    • Hans

    Ahnungslos !

    1.) Wenn der Check-in auf dem modernen Airport Hurghada wirklich chaotisch war (was war denn da konkret chaotisch ?), liegt das ganz sicher nicht an TUIfly, sondern an der Organisations-Strukturen des Flughafens.
    2.) Wo bitte sollen Kinder sonst sitzen, als zwischen den Erwachsenen ? Möchte der Kritiker die Kinder etwa im Flieger separieren ?
    3.) Mit "Gepäcknetzen" meint der Verfasser wohl die früher in den Rückenlehnen üblichen Netze. Mit der Einführung der modernen und so genannten Slimeline Sitze vor vielen Jahren, sind diese Netze weggefallen. Damit erreicht man eine verbesserte Beinfreiheit von etwa 2 bis 3 cm. Mit anderen Worten, Sitze in deren Rückenlehnen sich noch Netze befinden sind uralt und längst überholt.
    4.) Gleiches gilt für das Bord-Entertainment. Nahezu keine Airline auf den europäischen Mittelstrecken verfügt noch über ein Bord-Entertainment.
    5.) TUIfly bestuhlt seine B 737-800 (nicht wie der Verfasser hier fälschlich angibt A380 !) mit 189 Sitzen, also wie fast alle anderen Airlines auch, die die B 737-800 im Einsatz haben. Somit ist der Sitzabstand fast überall gleich, in diesen Maschinen.
    6.) "Nie wieder TUIfly" schreibt der Verfasser. Die von ihm aufgezeigten Defizite, findet er so oder nahezu identisch bei allen Airlines, die touristische Ziele von Deutschland aus auf der Mittelstrecke anfliegen. Das bedeutet dann für ihn, das er demnächst (Achtung Satire) auf dem Landweg nach Hurghada Reisen muss. Das dauert etwa 5 bis 6 Tage.
    Natürlich kann er auch mit einem Liniencarrier nach Hurghada fliegen. Das geht aber von keinem einzigen deutschen Flughafen ohne Umstieg. Entweder muss er dann über Kairo fliegen oder alternativ mit Turkish Airlines über das Drehkreuz Istanbul.
    Je nach Konstellation ist er dann u.U. doppelte so lange unterwegs, als mit einem Low Cost Carrier wie z.B. TUIfly, Condor, Laudamotion, Sun Express, die alle von Deutschland aus Hurghada direkt anfliegen.
    Allerdings auch alle mit den fast identischen Service-Inhalten wie bei TUIfly. Wobei er gegen einen geringen Aufpreis bei TUIfly (30,- Euro an Flug) Comfort oder XL Sitze hätte buchen können, wo der Sitzabstand und damit die Beinfreiheit deutlich besser ist.
    Nur genau das hat er nicht getan. Stattdessen wird genörgelt und gemeckert, im Verbund mit einer gewissen Ahnungslosigkeit hinsichtlich der Verkehrsluftfahrt. Der Gipfel der Unverschämtheit ist allerdings die Anmerkung hinsichtlich der Pünktlichkeit, die der Schreiberling mit 2 Sterne bewertet, also mit "geht so".
    Die Fakten stellen sich nämlich wie folgt der: Der TUIfly Flug X3 6315 am 26.02.2019 von Hurghada nach Stuttgart, sollte in Stuttgart nach Plan um 22:10 Uhr landen. Tatsächlich landete der TUIfly Flieger um 22:15 Uhr, also mit einer Verspätung von 5 Minuten. Das ist für den Verfasser dann "geht so".
    Ich bezeichne eine solche Bewertung dann nicht etwa als "geht so", sondern als völlig wertlos ! Und bitte jetzt nicht schreiben, dass der Kritiker sein Alter mit 81 Jahren angibt.
    Alter schützt vor Torheit nicht, lautet eine uralte Weisheit, die immer noch Gültigkeit besitzt.

    • Dominik

    Kommentar

    Es ist auch anmaßend, auf einer Reise von Hurghada nach Stuttgart, die TUIfly natürlich immer in einer A380 durchführt, ausgerechnet quängelnde und lärmende Kinder und die Erwachsenen zu mischen.
    Ich habe einen Tipp für Harald: bleiben Sie am besten Zuhause!

    • DerFlieger

    A380

    Sie geben an, in einem Airbus A380 geflogen zu sein. Tuifly hat kein einziges dieser Flugzeuge in Besitz. Es gibt in der Regel seit Jahren keine Bordunterhaltung mehr auf der Mittelstrecke und das Gepäcknetz wurde bei vielen Airlines zugunsten von mehr Beinfreiheit entfernt. Und natürlich setzt Tuifly absichtlich lärmende Kinder zu Erwachsenen. Jede Airline weiß ja vor dem Flug genau Bescheid, wie die Passagiere sich an Bord verhalten werden. Sie fliegen wohl nicht besonders oft, denn Ihr nicht vorhandenes Wissen über die touristische und sonstige Luftfahrt ist offensichtlich.

    • Susanne H.

    Bewertung eines (81) jährigen

    Nein Hans, hab nichts an Ihrer Antwort "auszusetzen". Ein großes Lob, wie ausführlich Sie dem alten Herrn die Sachlage mit viel Geduld erklärt haben. Ich hoffe, er versteht das, so daß er sein neues Wissen auf seiner nächsten Flugreise an andere Mitreisende weitergeben kannn.
    Der größte Teil an Meckerei geht ja oft schon im Flugzeug los! Ein Problem ist auch, daß die Leute immer erst hinterher meckern. Hätte der Herr das Bordpersonal schon an Bord gefragt warum die Netze in den Rücksitzten nicht mehr da sind, wäre dieses Problem schon gelöst gewesen. Dies gilt auch für "unser" Lieblingsthema -Diese "verdammten Sitze und die Beinfreiheit" !
    Und wir beide wissen ja, dass die "Nie wieder diese Airline" Patienten im nächsten Urlaub wieder mit derselben Airline fliegen als zuvor. Die Freundlichkeit des Bordpersonals hat er ja als "freundlich" markiert.
    Also war er lezten Endes doch ganz zufrieden.
    An Herrn Harald, bitte reden Sie doch freundlich mit dem Bordpersonal über Ihre Probleme, die beißen ja nicht!
    Zeit hatten Sie ja genügend während des langen Fluges.
    Tja, und die Kinder. Bitte seien sie doch froh darüber, dass diese nicht durchmachen müssen, was Sie vielleicht als Kind noch erleben mussten.
    Danke

    • Armin

    Kinder

    Natürlich ist es unverschämt, Kinder unter die Erwachsenen zu setzten. Es ist schon eine Unverschämtheit, wenn Tuifly noch keine eigene Kinderabteilung hat. Wo sollen die Kinder denn dann sitzen? Im Frachtraum wie Hunde im Käfig? Ich gehe mal davon aus, dass sie keine Kinder oder Enkelkinder haben.

    • Huge

    Herr Müller?

    Das klingt nach einem zweiten "Herrn Müller". Der erste wurde von der Lufthansa Crew vor Abflug in Bogota aus dem Flieger geschmissen, weil er sich geweigert hat "das Geplärre von Babys" anzuhören und sich anzuschnallen. Klingt nach einer Person, die entweder gar nicht fliegen sollte, oder gerne einen halben Flieger für sich reservieren kann - oder gleich einen Privatflug buchen.

    • Brain

    Schlaue Sprüche

    Natürlich sind Kinder Passagiere, die unter Erwachsenen sitzen und auch lärmen während eines längeren Fluges. Als mehrfacher Familienvater weiß ich aber auch, das der Lärm von Kindern nervt, insbesondere, wenn es nicht die eigenen sind.
    Jeder, der das bestreitet ist ein reiner Theoretiker und hat keine persönliche Erfahrung.
    Wer neben einer Kita wohnt, weiss was ich meine und dummes Gerede von Sozialfrakes braucht man dann nicht. Daher kann ich den über 80 jährigen Fluggast schon verstehen.
    Manchmal helfen ein paar ernste Worte der Erziehungsberechtigten, um die Ruhe wieder herzustellen. Junge, angeblich moderne Eltern kriegen genau das nicht auf die Reihe. Daher hilft nur eines .. Lärm ertragen ... guten Flug.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bewertung TUIfly Nur unteres Niveau

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.