Ryanair Bewertung

Bewertungen

Verpätungen - Flugbegleiter - Pilot

Ryanair Flug von Lanzarote nach Berlin

Der oben genannte Flug war definitiv der letzte von 4 Flügen mit Ryanair. Behandlung und Service entsprechen keinem Standard mehr. Ich bewerte wirklich nur den letzten Flug.
Man wird schon vor dem Einchecken als Mensch 2. Klasse behandelt. Priority vor allem. trotzdem sitzen dann alle im gleichen Flieger. Abflug verspätet. Keine Ansagen in deutscher Sprache, obwohl fast alles Rückreisende nach Deutschland. Da keine ! Flugbegleiterin Deutsch sprach, mußte sogar eine Passagierin übersetzen.

Ziemliche Unfreundlichkeit, nur darum besorgt, mit dem Bordshop noch Geld zu schneiden. Das kann man sich denn auch als Fluggast verkneifen. Keine verstellbaren Sitze. Reihe 17 hatte noch nicht einmal eine Tablettmöglichkeit am Rücksitz, allgemeine Unsauberkeit. Keine Ablagemöglichkeit für den lausigen und schmuddeligen Shopkatalog, ständige Belaberung durch die Flugbegleiterin, da wir nur Deutsch verstehen, gab es keine Verständigung. Nicht einmal ein Flugdeckchen war bei Start und Landung erlaubt.

So etwas ist mir bei allen meinen Flügen bei keiner anderen Fluglinie vorgekommen. Der Pilot war wahrscheinlich schon beim Landeanflug in Schönefeld nicht Herr der Dinge. Ständiges Durchsacken des Flugzeuges und grobe Lenkbewegungen, schlechtes Aufswetzen auf der Landebahn u.s.w. Diese Fluglinie mit de mit Abstand schlechtesten Bedingungen werde ich mir für den Rest meines Lebens nicht mehr antun, denn es gibt noch Alternativen.

Soll diese Fluglinie doch ihre Kunden woanders suchen, ich bin restlos geheilt.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Ryanair Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - schlecht
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.33 Sterne
  • geflogen
  • 3. Oktober 2018
  • Flug Nr.
  • FR3493
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 6 Kommentare

    • B737
    Schon wieder ...

    Schon wieder eine Bewertung, bei der ich nur den Kopf schütteln kann?
    1. Ryanair ist der inbegriff der Billigflieger in Europa. Ich denke es sollte klar sein, dass da dann kein First Class Service an Bord gibt.
    2. Eine Airline dafür zu kritisieren, dass das Personal nicht deutsch spricht ist doch sehr fragwürdig. Vor allem wenn es sich nicht um eine deutsche Airline handelt. Sie schreiben, dass Sie nur deutsch können. Dann sollte man entweder nicht ins Ausland reisen, oder eben mir Verständigungsproblemen leben können. Bevor sie selber fordern, dass die Besatzung alle möglichen Sprachen lernt, lernen sie doch erstmal eine Fremdsprache. Normalerweise kommen bei Ryanair Ansagen in anderen sprachen vom Band. War das auf diesem Flug nicht der Fall?
    3. Was sind Flugdeckchen?
    4. Sie haben keine Ahnung vom Fliegen, dann unterstellen Sie bitte keinem Piloten, einem ausgebildeten Profi in Sachen Fliegerei solche Dinge! Das ist das allerletzte!!! Die Luft ist nicht immer ruhig, da kann es dann auch mal wackeln. Ich weiß nicht, wie das Wetter während Ihres Anfluges war. Aber mit Sicherheit war es etwas windiger. Da ist es absolut normal, dass der Pilot auch mal etwas stärkere Lenkbewegungen macht. Bei schlechtem Wetter ist ein härteres aufsetzten sogar sicherer und auch absolut gewollt.
    Damit hat das Flugzeug schnell festen Bodenkontakt, sodass es durch Böen nicht "verweht" werden kann. Bei nasser Landebahn beugt es zusätzlich "Aquaplaning" vor. Viel Spaß auf ihrem nächsten Flug.
    Sie sollten allerdings an ihrer Einstellung arbeiten. Denn sonst werden sie mit fast jeder Airline unzufrieden sein.

    • Expat
    .... der absolute Fachmann

    ..... Ryanair ist eine billig, billig, billig Airline ..... was erwartet der @Rainer denn .... irgendwie müssen die Airlines Geld verdienen, und wenn es mit Bordverkauf ist ... ..... wenn der @Rainer nicht in der Lage ist, rudimentär sie englische Sprache zu beherrschrn oder sie wenigstens zu verstehen, dann soll er zu Hause bleiben .... .... was ist ein Flugdeckchen .... hab ich noch nie gehört ... ....und da scheint der @Rainer als absoluter Fachmann zu bewerten ..... er verfügt vermtl. über eine Pilotenlizenz um den Landeanflug hier so überaus detailliert zu schildern

    • Brain
    Unfassbar

    Ich glaube, Sie lassen es lieber, einen versierten Airline Piloten zu beurteilen. Ansonsten gehen Sie doch mal ins Cockpit und schwingen schlaue Reden Was denken Sie denn, welche Sprache bei Ryan Air gesprochen wird. Englisch  .... ganz sicher! Die Flugbegleiter können kein Deutsch und Sie kein Englisch. Und nun ?? Bleiben Sie zu Hause oder fliegen Sie in einer deutschen Maschine und selbst da gibt es internationale Besatzungen. Ich frage mich wie Sie sich am Urlaubsort verständigen?

    • Peter46
    Reihe 17

    Reihe 17 ist die Exit Reihe, dort sind aus Sicherheitsgründen die Tischchen in den Armlehnen verbaut. Das Thema verstellbare Rückenlehnen und Ablagemöglichkeiten wurde bereits vor 10 Jahren und früher ausführlich und seit dieser Zeit eigentlich abschließend diskutiert. Vermutlich war es eine spanische Crew. Um den Ablauf an Bord zu verstehen reichen eigentlich rudimentäre Kenntnisse der englischen Sprache.

    • DerFlieger
    Oh Mann

    Mir ist es mittlerweile zu blöd, die ständigen realitätsfernen Phrasen irgendwelcher inkompetenter Fluggäste wie in diesem Fall "Rainer Invert" zu kritisieren. Es sei nur folgendes gesagt: Sie sind selbst schuld, wenn Sie über keine englischen Sprachkenntnisse verfügen, denn das Flugpersonal ist auf Lanzarote stationiert und damit in den meisten Fällen anderer Herkunft als dem deutschsprachigen Raum. Wie verständigen Sie sich denn mit den Einheimischen auf Lanzarote? Sie haben sich dazu entschieden, mit Ryanair zu fliegen. Sie waren es, der seinen Geiz wohl nicht unter Kontrolle hatte. Sie sind es nicht, der sich über die Serviceinhalte von Ryanair beschweren darf. Und zu guter Letzt: was fällt Ihnen ein, die Kompetenz eines Flugzeugführers anzuzweifeln? Ich bin mir sicher, dass Sie nicht einmal annähernd imstande wären, eine Boeing 737 zu steuern, also was soll das? Sie haben mit dieser Bewertung echt den Vogel abgeschossen. Dies ist eine Aneinanderreihung von Heulerei, Unwahrheiten, Respektlosigkeiten und einer großen Portion Ahnungslosigkeit. Wenn es einen Preis gäbe für die schlechteste Bewertung des Jahres 2018, wären Sie sicher im Kreise der Anwärter.

    • Hans
    Oh Herr, schütte bitte etwas Qualität aus

    Witzige Kritik. Im ersten Teil wird gemeckert und genörgelt, weil der Verfasser es immer noch nicht verstanden hat was es bedeutet, wenn man mit einer Low Cost-No Frills Airline fliegt.
    Und im zweiten Teil präsentiert er dann der Community sein ganzes fliegerisches (Un) Wissen, in dem er die Qualität einer Landung beurteilt.
    Fazit, der Pilot war mit Sicherheit "der Herr seiner Dinge", ganz im Gegensatz zu diesem Kritiker.
    Seine Stärke besteht nur darin, sein Unwissen auch noch öffentlich zu Schau zu stellen.
    Gelsen und gelacht.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Verpätungen - Flugbegleiter - Pilot

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.