Condor Bewertung

Bewertungen

Nie wieder mit Condor

Condor Flug von Windhoek nach Frankfurt

Condor hat echt den Vogel abgeschossen. Wir haben Economy Class gebucht und da mein Stiefvater ein sehr großer Mensch ist, der etwas mehr Platz braucht als ein durchschnittsgroßer Mensch hatte er extra einen Platz mit mehr Beinfreiheit gebucht. Nun begab es sich aber aus einem unerfindlichen Grund, dass keine Condormaschine zur Verfügung stand und man irgendeine Maschine einer Fluggesellschaft sandte, von der kein Mensch je zuvor etwas gehört hatte. (High Fly oder so) Diese Maschine hatte keine business class, was bedeutete, dass man einfach beschloss die business class Passagiere, die für die businessclass bezahlt hatten (darunter auch einer aus unserer Reisegruppe) einfach auf die bequemeren Sitze der Premium Economy und Economyclass umzuverteilen, was bedeutete, dass u.a. mein Stiefvater den Platz nicht hätte haben können, für den er bezahlt hatte, weil man der Meinung war die businessclass Passagiere haben jetzt ein Vorrecht auf das, was WIR bezahlt haben.

Es bedurfte ewig lange Diskussionen seitens unserer Reiseleitung mit dem Check-in Personal in Windhoek, bis man es mal auf die Reihe kriegte, dass wenigstens mein Stiefvater einen Platz mit Beinfreiheit bekam, weil ehrlich 11 Stunden Flug so eingepfercht bei der Körpergröße, da bekommt man Schmerzen und übelste Verspannungen. Die engen Sitze sind sowieso eine Zumutung, sogar für mich als relativ kleine Person. Das Unterhaltungsprogramm war ein Witz. Man konnte irgendwie einen schlecht funktionierenden Fernseher im Vordersitz anfummeln, auf dem in ca 6 Kanälen dieselben Filme auf Englisch und dann noch teilweise auf Spanisch immer wieder wiederholt wurden und das in mehr als schlechter Bild- und Tonqualität. Auf dem Hinflug konnte man wenigstens für 8 Euro noch aus 20 Filmen auswählen was man sehen möchte. Einer der größten Kritikpunkte ist das Essen.

Sorry, aber das geht einfach mal gar nicht. Das Abendessen bestand aus furztrockenen matschigen Nudeln mit einer geschmolzenen Scheibe von ekelhaftem brechreizerweckenden Schabletten Käse drüber, einem Brötchen, das aus einem unerfindlichen Grund zuckersüß geschmeckt hat und einer microkleinen Portion Salat, der nach zwei Gabeln aufgegessen war. Ich bin jetzt echt nicht super anspruchsvoll mit Essen, aber das war einfach eine Zumutung, sowas würd ich nichtmal Schweinen zum Fraß vorwerfen. Vor allem, da ich Käse nicht wirklich gut vertrage und dann wird da so eine Scheibe Ekelkäse draufgeklatscht und eingeschmolzen. Durfte ich dann erstmal runterfummeln. Wenn man ein Getränk wollte, bekam man einen Plastikbecher mit megawenig Inhalt drin. Sprich, man trank zwei Schlucke und es war schon wieder leer, was nervig war, wenn man mal mehr Durst hatte, da musste man dem Bordpersonal immer hinterherrennen.

Das tollste fand ich ja den arroganten ersteklasse Passagier vor mir, der seinen Sitz soweit zurückgemacht hatte, dass ich total eingequetscht war. Da dieser sich auf meine Bitte nach Rücksicht uneinsichtig zeigte (hielt sich wohl für was Besseres), bat ich eine Stewardess um Hilfe, die meinte jedoch nur ungerührt, dass jeder das Recht habe, seinen Sitz zurück zu stellen. Super, der Kerl vor mir hatte ja niemanden mehr vor sich, dem konnte das ja egal sein. Als ich dann jedoch selbst eine bequeme Position einnehmen wollte, indem ich etwas im Sitz zurück sank und die Knie leicht am Vordersitz abstützte, schnauzte mich die Stewardess rotzig im Kindergärtnerinnenton an, dass ich andere Passagiere nicht in den Räcken treten sollte und sie hätte es ja genau gesehen, Erklärungen meinerseits wurden ignoriert. So habe ich gelernt, dass man bei Condor als Mensch strikt in die Klassen unterteilt wird, in denen man gebucht hat. Bevor ich jemals wieder mit Condor fliege, durchschwimme ich lieber das Mittelmeer und trampe durch Afrika.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.63 Sterne
  • geflogen
  • 29. Oktober 2016
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 6 Kommentare

    • Frulein Smilla
    Kommentar

    Es tut mir leid aber Ihre Art und Schreibweise ist fürchterlich .... Wenn Sie sich so auch an Bord aufgeführt haben wie sie hier schreiben ..... Ohje ...

    • Hans
    Tja so ist das

    Tja so ist das, wenn man einen Langstreckenflug bei einer "Low Cost/No Frills/Billig-Billig" Airline bucht, denn nichts anderes ist Condor. Hätte man den Flug bei z. B. Lufthansa gebucht, oder bei einer anderen "Full-Service-Airline", wäre der Sitzkomfort (z. B. Premium Economy), das Essen und das Entertainment Programm natürlich besser gewesen. Nur hätte es auch etwas mehr gekostet. Aber nein, man geht hin und bucht "Billig-Billig". Wer sich nur etwas im Internet informiert, erfährt ganz schnell welchen Service Condor bietet.
    Auch kann man dort nachlesen, dass Condor immer wieder Flieger von der portugiesischen Airline Hi Fly anmietet, weil entweder die Condor Kapazitäten nicht ausreichen, oder weil mal wieder eine der 15 bis 25 Jahren alten Condor B 767 - 300 Maschinen nicht zur Verfügung steht. Was bleibt noch ? Wenn man demnächst das Mittelmeer überfliegt, sollte man auf "Loki" achten. Anstatt einen "Billig-Billig-Flug" zu buchen, durchschwimmt sie gerade das Mittelmeer.

    • Mathias
    Kann Teile iher Bewertung verstehen

    Das Condor auffällig oft auf Maschinen anderer Airlines zurückgreift ist leider bekannt und macht Condor in meinen Augen unseriös. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich auf Langstreckenflügen ausserhalb der Mahlzeiten, meinen Sitz auch zurücklehne, was glauben Sie wozu diese Funktion eingebaut wurde?

    • Brain
    Loki Loki ...

    Text zu lang und ein reines Nörgelschreiben. Mit Sicherheit sind Sie ein komplizierter Fluggast. Ich sage es mal anders. Die anderen sind Schuld, nie Sie selbst. Versuchen Sie mal Gespräche konfliktfrei zu beenden.

    • asahi
    Egoist

    Wenn ich lese wie energisch sein recht auf den Platz am Notausgang gepocht wird, da man ja angeblich dafür gezahlt hat, kann man nur den Kopf schütteln. Die Passagiere, welche Business Class gebucht haben, haben weitaus mehr extra Bezahlt und müssen dann durch solche Egoisten wie du und dein Stiefvater noch mehr leiden. So nach dem Motto, was geht mich fremdes Elend an.

    • Vagabund
    Au weia

    Den Ärger mit dem Flugzeugwechsel kann ich nachvollziehen. Das ist wirklich sehr ärgerlich. Den Rest Ihrer Bewertung finde ich allerdings unmöglich. Zitat:" Diese Maschine hatte keine business class, was bedeutete, dass man einfach beschloss die business class Passagiere, die für die businessclass bezahlt hatten (darunter auch einer aus unserer Reisegruppe) einfach auf die bequemeren Sitze der Premium Economy und Economyclass umzuverteilen, was bedeutete, dass u.a. mein Stiefvater den Platz nicht hätte haben können, für den er bezahlt hatte, weil man der Meinung war die businessclass Passagiere haben jetzt ein Vorrecht auf das, was WIR bezahlt haben." Ähm - die Business-Class-Gäste haben auch bezahlt!!!!


    Diese haben auch nicht ihren Sitzplatz erhalten den sie gebucht haben. Aber, sie haben doppelt so viel wie Sie dafür im voraus ausgegeben!!! Und am schönsten finde ich, dass man nun auch noch die Frechheit besessen hat Ihnen eine Mahlzeit mit Käse zu servieren, wo Sie diesen gar nicht mögen. Ganz ehrlich, wenn ich bestimmte Produkte nicht esse (warum auch immer), dann kümmere ich mich darum und buche unter Umständen etwas anderes im voraus. Das können Sie auch bei Condor, heißt Premium Menue und ist natürlich dann aber kostenpflichtig.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Nie wieder mit Condor

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.