Bewertung TUIfly

TUIfly Bewertung | Konzeptänderung hat sich bewährt

  • 10.09.2015
  • Hans(64) Dsseldorf
  • 13
  • TUIfly B 737 - 800

TUIfly Flug von Dsseldorf nach Hurghada

Das vor über einem Jahr veränderte Leistungskonzept der TUIfly hat sich bewährt. Endlich zahlt der Fluggast nur für die Leistungsinhalte die er abfruft. Während man früher bei TUIfly ein konfektioniertes Essen (mit einer Alternativ) alternativlos serviert bekam, kann man jetzt individuell das bestellen was man möchte. Entweder man verzichtet auf ein Essen oder wählt vorab im Internet sein Wunschessen aus, dass dann in Flieger serviert wird. Zusätzlich kann man noch im Flieger diverse kalte und warme Snacks (z.B. Currywurst) ordern. Die Preise für die Getränke sind sehr moderat. Der Flugpreis beinhaltet einen Sitzplatz und 15 Kg Freigepäck. Wer mehr benötigt - bessere Sitzplatz, Essen, mehr Freigepäck - kann das individuell bestellen.

Wer zudem über eine TUI Goldcard verfügt, kann bequem mit bis zu 30Kg Freigepäck reisen - ohne Aufpreis. Das allerdings auf den Monitoren nur noch der Flugverlauf und die Flugdaten angezeigt werden, ist gerade für den touristisch orientierten Passagier wenig erfreulich. Ein gewisse Bordunterhaltung (Audio Video) sollte schon Standard sein, denn bekanntlich ist der abgelenkte Fluggast der ruhigere Flugast. Zu unserem Flug nach Hurghada ist folgendes zu sagen: * Etwa 60 Minuten Verspätung die aber nicht durch TUIfly verursacht wurden. Servicekonzept an Bord wie oben beschrieben und damit für einen Ferienflieger auf der Mittelstrecke (Flugzeit etwa gut 4,5 Stunden) absolut in Ordnung.

Service aufmerksam und freundlich. Der Sitzabstand ist identisch zu allen anderen touristisch orientierten Airlines, die ebenso eine B 737-800 mit 186 bzw. 189 Plätzen bestuhlen. Der Rückflug verlief ähnlich ordentlich. Die verspätet Ankunft um nur 15 Minuten war unerheblich. Summiert muss man TUIfly als einen ordentlichen und vor allem verlässlichen "Holiday-Carrier" bezeichnen, der sich im Wettbewerbsumfeld von Condor, air berlin, SunExpress, Germanwings und Germania gut aufstellt. Die Leistungsinhalte der anderen Marktbegleiter unterscheiden sich nur marginal. Alle Airlines haben mit den Kosten zukämpfen. Die Wirtschaftlichkeit kollidiert dabei immer mehr mit den Ansprüchen der Passagiere.

Wer gut essen möchte, sollte das immer in einem Restaurant tun. Essen in einem Flieger, wird immer ein Kompromiss bleiben. Man steigt in einen Flieger um möglichst pünktlich, schnell und sicher von A nach B zu reisen und nicht um zu Essen.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine TUIfly Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - gut
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - gut
  • Durchschnitt
  • 3.71 Sterne
  • geflogen
  • 11. August 2015
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 13 Kommentare

    • Levoton

    Gute Bewertung

    @Hans: Vielen Dank für die ausführliche und gute Bewertung. Hoffentlich spricht es sich bald rum, dass die Zeiten der Vollservice-Fluggesellschaften vorbei sind. Im Standard wird nur der Transport von A nach B geboten, Wer mehr Leistungen oder Service wünscht kann das individuell dazu buchen.

    • emmdee

    ServiceWste

    Liest sich wie die PR der Airline zu diesem bescheidenen Non-Service Konzept der TUIfly zur Einführung.. Die Profitoptimierung im Hause TUI macht leider keinen Halt vor Passagieren und Mitarbeitern. Kunden lassen sich nun mal kein Konzept überstülpen, von dem sie nicht überzeugt sind. So unterschiedlich und individuell wie der Mensch sind auch die Ansprüche.. Wer sich mit wenig zufrieden gibt, fliegt weiterhin TUIfly

    • er

    Falsch,

    Tuifly ist mittlerweile ähnlich Ryan. Ich finde das Argument Kostendruck stimmt so nicht.Ryanair mit gleichem Fluggerät hat gestern die Gewinnprognose erhöht.Hier wird der Kostendruck vorgeschoben.Die Aktiönare und der Vorstand der TUITravel PLC London wollen egal wie Rendite und nichts anderes.Wenn Sie das Konzept gutfinden dann bitte. Alleine die 15 kg,die erhöhten Kosten einer Sitzplatzresevierung, die viel zu weit nach hinten kippbaren Sitze- da Versuche ich was angenehmeres zu finden.Zudem gab es einenBericht über die TUIfly im ZDF da wurde um die Rendite zu erhöhen erwägt die Wartungen bei einer wohl bekannt unzuverlässigen Firme in Rumänien machen zulassen und ggf nachzukontrollieren. Rendite über alles.Da kolodiert mein Vertrauensbild mit dem Konzept der TUIfly.Verlässlich-im Juli bis zu 11 h Verspätung in CGN und das nicht nur einmal.

    • Hans

    Feedback

    Zunächst ein Dankeschön für das Feedback.. Meine Bewertung war weder ein PR Text für TUIfly, noch stehe ich in irgendeiner Verbindung zu TUIfly. Zunächst bleibt festzuhalten, dass inzwischen alle Deutschen Airlines den Weg beschreiten, jede Serviceleistung nur noch gegen eine Gebühr anzubieten. TUIfly und Germanwings (als LH) Tochter waren die Vorreiter, Condor und SunExpress sind gefolgt. Andere wie air blerin oder auch Germania beschreiten schon den gleichen Weg oder werden ihn demnächst einschlagen. List man bestimmte Argumente - so der Vergleich mit Ryanair - wird deutlich, dass darüber noch erhebliche Wissensreserven vorhanden sind. Ryanair ist konzeptionell völlig anders aufgestellt. Germanwings als LH Tochter versucht gerade Ryanair zu kopieren, wird damit aber verbindlich scheitern. Witzig zudem wie hier die Qualität einer Airline am Beispiel an einer Verspätung beurteilt wird. Wer die Pünktlichkeitsquote mal zwischen z.B. TUIfly und der Condor vergleicht - inkludiert kompletter Ausfälle - wird seine Meinung ganz schnell revidieren. Meine ganz persönliche Meinung zur "Kulinarik über den Wolken": Auf allen Kurz-und Mittelstrecken sollte grundsätzlich kein Essen angeboten werden. Egal was auch immer die Airlines anbieten, es bleibt ein Kompromis. Daher wird immer über "Sandwiches, Pasta, Gummibrötchen

    • Levoton

    @emmdee

    @emmdee: Sie haben noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt. Sie sollen sich nicht mit weniger zufrieden geben, Sie sollen nur für mehr Service oder bessere Leistungen mehr zahlen. Ist wie ich normalen Leben. Für den Grundpreis gibt?s ein Auto das fährt, wenn?s ein größerer Motor oder mehr Schnickschnack sein soll müssen Sie hat mehr bezahlen. Wenn Ihnen das Konzept von Tuifly total gegen den Strich geht müssen Sie sich nach Alternativen umschauen, aber das dürfte zu den klassischen Touristenzielen am Mittelmeer verdammt schwer werden.

    • Flyer1

    Servicekonzept

    Ich kann diesem Kommentar grundsätzlich zustimmen. Da ich sehr oft mit Ryanair , Wizz aber auch mit TUIFly fliege, habe ich mich seit Jahren an dieses Konzept gewöhnt. Auf den relativ kurzen Flügen brauche ich keine Verpflegung und den Kaffee von 3 Euro kann ich mir auch noch leisten. Eng ist es mittlerweile bei fast allen Airlines. Bei den längeren Flügen, z.B. nach Lanzarote, kaufe ich mir dort vorher im Supermarkt ein Sandwich nach meinem Geschmack oder auch mal was im Flugzeug. Bei den Kurzreisen brauche ich auch kein zusätzliches Gepäck und wenn, dann zahle ich halt dafür, dies gilt auch für meine Flüge mit TUIfly etc. Warum sollte ich für den Hausrat der anderen Leute bezahlen?


    Ärgerlich finde ich bei TUIfly lediglich die Kreditkartengebühr für Sitzplatzreservierungen etc. diese grenzen doch schon fast an Wucher. Die EU hat die Kartengebühren für die Zukunft auf O,25-0,35 Prozent gedeckelt, Mal sehen, ob sich bei der TUI was ändert. Das modulare System gibt es doch auch bei anderen Geschäften. Bei einem Mietwagen habe ich z. B auch eine große Zahl von Möglichkeiten, z. B. bei den Versicherungen, der Tankregelung , den Kosten für weitere Fahrer und und .... ich darf an verschieden Stellen mein Kreuzchen machen, wobei hier ein Fehler richtig teuer werden kann. Auch die deutschen Pauschaltouristen werden sich an dieses Konzept gewöhnen, das im restlichen Europa und auch weltweit, schon länger üblich ist, dauert halt noch etwas länger. Dann kann sich dieses Forum anderen Themen widmen.

    • XYX

    @Flyer1

    Die Deckelung der Kreditkartenentgelte bezieht sich lediglich auf Interbankenentgelte, nicht auf die gesamte Gebühr der Kreditkartenunternehmen. Hier sind Dinge wie Marketing, Bereitstellung von Terminals usw. eingerechnet, man kann also davon ausgehen, dass die generelle Gebühr für eine Zahlung mit Kreditkarte nicht viel günstiger wird. Trotzdem ist es natürlich weiterhin nicht zulässig ein Zahlungsentgelt zu berechnen die die tatsächlichen Kosten von durchschnittlich 1-2% des Gesamtbetrages übersteigt. Und das tun Sie bei TUIFly um einiges, wenn ich mir manche Zuschläge für Kreditkartenzahlung ansehe.

    • emmdee

    So nicht

    Die Zeichen sind ja klar. Warum sollen die nicht erkannt sein? Man muss allerdings nicht lemminghaft jedem Hype hinterherrennen, den irgendwelche Theoretiker in Firmenzentralen sich als Nonplusultra ausgedacht haben. Stimmt mit den Füßen über solchen Nonsens ab. × Macht 2 Jahre Urlaub mir dem Auto auf Sylt oder in Kroatien und die Herrschaften kommen schnell wieder auf den Teppich zurück, der sich Service und Kunden - Wertschätzung nennt. Lässt Euch nicht vorschreiben, wie Urlaub auszusehen hat. Macht ihn einfach nach Euren Spielregeln.

    • Flyer1

    Kartengebhren

    @xyx Angeblich nimmt ja auch Aldi demnächst Kreditkarten, dann dürften jdie Transaktionskosten auch nicht sehr hoch sein, TUI ist ja auch eine Macht bei den Kreditkartenfirmen. 7.50 Euro bei einer Sitzplatzreservierung von 11 Euro ist schon etwas übertrieben. @ emmdee ihr Kampf für den besseren Service in allen Ehren, aber ich verzichte doch nicht z. B. auf meine Winterurlaube auf den Kanaren, als Trotzreaktion, nur weil ich kein Sandwich bekomme. Ich fliege in der Regel mit TUIFly nach Las Palmas , wegen der günstigen Tagesrandverbindung und nach Lanzarote mit Ryanair, da der Flugpreis unschlagbar günstig ist. Der Rest ist mir total egal.

    • er

    @Hans

    nein nicht das Ryan Konzept ist gemeint, Nein es geht auch nicht nur um eine Verspätung da kann man sein Wissen mal aufbessern, Der Vergleich nur mit Condor hinkt. Tuifly hat beim Kunden ein Anspruchsdenken über die Jahre entwickelt was nicht mit der Realität übereinstimmt. Extreme Gebühren für Kreditkarten, falsche Auskünfte der Hotline, zwei Klassengesellschaft, nicht wie bei der Vorstellung des Konzepts eine Preissenkung sichtbar, Null Toleranz bei 500 gr Übergewicht, unfreundliches Personal, Werbeveranstaltung, nicht geöffnete Check in Schalter, 15 kg Gepäck. Tui der Premiumveranstalter mit seiner Premiumairline - passt nicht. Currywurst bestellt Currypulver fehlt .


    Altes Bordmagazin vor dem Mittelsitz, rechts und links neues. Sah aus wie eine Altpapiersammlung, wie Ryan auf dem Vorfeld Parken, Selten habe ich so viele Punkte die stören. Der Vergleich mit Ryan ist nicht auf das Konzept bezogen - Deckungsbeitrag bei zumindest ähnlichen Wartungskosten, oder fliegt Ryan umsonst. Zudem stört mich wie deutsche Arbeitnehmer in Hannover abserviert worden sind und das von der nicht deutschen TUIfly sondern TUItravelPLC dem Eigner in UK. Ich empfinde es als Hohn das wenn etwas schief gelaufen ist TUI Premium gemauert wird. Schön das der Club Robinson Urlauber der meist die ersten nicht Buchbaren Reihen bevölkert letztendlich auch keinen anderen Sitz hat.


    Die Story aus Antalya als das Gepäck der Reisegruppe stehen geblieben ist als horrende Gepäckkosten aufgerufen wurden spricht Bände von der Wertschätzung des Kunden. Ich brauche keine Verpflegung aber ich will anständig behandelt werden und nicht von oben herab. Ich muss mich nicht für meine subjektive Meinung Maßregeln lassen. Viel Spass mit Tuifly jeder wie er will. Ich als Kunde entscheide wenn ich mein Geld gebe und das sehr oft. Warum sendet das ZDF einen kritischen Bericht über Tui und Tuifly der nur durch eine Stellungnahme kommentiert wird. In diesem Bericht wird auch offen gelegt welche Wertschätzung Mitarbeiter erfahren und das in Mexiko mal eben ein Hotel ohne Genehmigung gebaut wurde und das nächste ansteht.


    Das hier der Profit im Vordergrund zu stehen scheint und das ohne Rücksicht auf Mitarbeiter, Kunden, Umwelt dokumentiert der Bericht gut. Das spiegelt sich auch bei der Airline in KGS keine Gebühren fürs Bodyboard und hier im Forum laut Hotline TUIFLY 60. Euro passt doch. Meine subjektive persönliche Meinung und mein Eindruck steht. Das die neue Ausrichtung der Tuifly nicht überall auf Gegenliebe stößt muss akzeptiert werden. Jeder für sich empfindet es anders. Das man ggf eine Liste der Verspätungen aufzählen soll kann nicht sein.Das man die Kosten und nicht das Konzept meint und das nicht verstanden wird - na dann.

    • er

    @ hans

    wie schon angedeutet, auf Fairplane.de nachzulesen so ganz gut ist Tuifly bei der Verspätungsquote dann doch nicht. Zumindest gehört TUIFLY zu denTop Ten mit den meisten Verspätungsminuten ,Ryan und Germanwings haben entschieden weniger.Wissenslücke? Platz 5 ist doch schon was oder?

    • Harry

    PR einer Airline oder wie?

    Wenn ich als zahlender Kunde über 2000 Euro für einen Urlaub ausgebe kann ich das nicht in Ordnung finden wenn der Fluggast zusätzlich für Essen und Getränke bezahlen sollen. Für dieses Geld muss auch ein Fluggast bzw. Urlauber hart arbeiten, aber das scheint den Airlines nicht zu interessieren, Abzocke heißt die neuen Devise sonst nichts. Dieses Gejammer der Airlines kann man gar nicht mehr hören, wenn die heute nämlich 1. Millionen verdienen wollen die morgen 2. Millionen verdienen und dazu ist denen. Jedes Mittel recht. Deren Sparsamkeit ist nix als nur vorgelogen.

    • Hans

    2.000,- Euro ?

    @Harry * Haben sie für den Flug 2.000,- Euro ausgeben ? Natürlich nicht. Diese 2.000,- Euro beziehen sich doch wohl auf den Gesamtpreis einer Pauschalreise. * Kennen sie den darin enthaltenen Anteil für den Flug ? Natürlich nicht. * Für welchen Aufenthalt wurden den die 2.000,- Euro gezahlt ? Für 1. Woche, für 2 Wochen ? * Wer mit einem Premium Reiseveranstalter wie z.B. TUI reist, erhält auch etwas und essen und ein Getränk. bei TUIfly. Warum beschimpfen sie die Airline ? Die Airline liefert ihnen die Leistung, die ihr Reiseveranstalter - den sie ausgewählt haben - bei der Airline bestellt hat.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.