Bewertung Air France

Air France Bewertung | Nie wieder mit Air France fliegen

Air France Flug von Paris nach Berlin

Kamen mehr als 30 Min. vor dem Abflug am Schalter an, keine weiteren Fluggäste dort.
Eine schnelle Abfertigung wäre mgl. gewesen, wurde von Air France aber abgelehnt.
Stattdessen Umbuchung für über 500 Euro auf einen Flug am nächsten Tag, keine Hilfe bei Hotelsuche.
Servive und Kulanz sieht anders aus.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Air France Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - geht so
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.71 Sterne
  • geflogen
  • 10. Februar 2013
  • Flug Nr.
  • AF1434
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 10 Kommentare

    • Timo

    Eigenverschuldet

    Hallo Steffen,
    als Faustregel gilt mindestens 90 Minuten vor Abflug am Airport zu sein. Während du dich zum Schalter begeben hast, sind die ersten Fluggäste wahrscheinlich schon an Bord gegangen. Ich bezweifel, dass dein Koffer den Weg ins Flugzeug geschafft hätte und du rechtzeitig zum Gate gelangt wärst. Die Sicherheitskontrolle und die Laufwege in Paris sind nun mal nicht zu unterschätzen. Ich finde es unverschämt AF hier Vorwürfe zu machen und obendrein auch noch Kulanz zu fordern.

    • Jimmy

    Meldeschlusszeit beachten ...

    Air France hat für alle Flüge eine Meldeschlusszeit festgelegt (i.d.R. 40 Minuten innerhalb von Europa), die auf der Buchungsbestätigung vermerkt ist. Diese ist nun einmal zu beachten. Wenn man diese als Fluggast nicht einhält kann man auch nicht erwarten, dass die Fluggesellschaft einem z.B. bei der Hotelsuche hilft.

    • Henshman

    Deadline

    Der Flugnummer nach sind Sie von CDG geflogen bzw. wollten es ... und da ist, so wie ich das sehe, nunmal die "Deadline" 40 Minuten. Und wenn Sie mehr als 40 Minuten vorher angekommen wären, hätten Sie es sicher geschrieben, nicht, dass jetzt wieder aus dem Text heraus interpretiert wird "mehr als 30 Minutenn können ja auch mehr als 40 Minuten sein!".
    Wenige/keine weiteren Passagiere hin oder her ... wer zu spät kommt, den bestraft das Leben! Es wollen doch immer alle, dass die Regeln befolgt werden (wenn jemand zu schnell fährt und geblitzt wird, heißt es gleich "Selbst schuld, Regeln befolgen!" ... nur beim Fliegen und wenn sie gegen uns wirken, dann finden wir sie natürlich Sch....
    Nächstes Mal ab ORY fliegen, da reichen 30 min vorher. 

    • asahi

    Wer zu spt kommt...

    ... den bestraft das Leben.
    Du hast einen Fehler gemacht. Nicht Air France. Daher kann ich deine negative Bewertung überhaupt nicht nachvollziehen.
    Macht der Passagier einen Fehler, soll die Airlines kulant sein. Macht die Airline dagegen einen Fehler und ein Verspätet sich, wird sie gnadenlos nach EU-Verordnung 261 ausgenommen ...

    • Wolfgang

    @Steffen

    Gebe meinen zwei Vorredner Recht.
    Das sind einfach Passagiere, die sich auf Ihre Reisen nicht richtig vorbereiten, die Vorschriften lesen und dann solche Bewertung schreiben die niemanden helfen. Fehler machen und dann auf die Airline schimpfen. OMG .
    Einfach Kopf schütteln.

    • Jochen

    Bewertung ist natrlich Quark

    Ich glaube nicht das man diese Bewertung kommentieren muss!
    @asahi: Was soll das mit dem gnadenlosen ausnehmen nach EU 261? Die Airlines haben die Passagiere auch viele Jahre "gnadenlos ausgenommen".
    Wer gegen geltendes Recht verstösst hat halt zu zahlen. Es werden sowieso nur wenige Prozent entschädigt, da sorgen schon diverse Verschleierungs, in die Länge zieh und Vogel Strauss Taktik - Abteilungen bei den Airlines.

    • asahi

    @Jochen

    Ja, und wer bezahlt die Entschädigung zum Schluß. Die Airlines bestimmt nicht. Die wird auf alle Tickets umgeschlagen. Also auf den Fluggast, welcher dann immer mehr zur Kasse gebeten wird. Da die EU und Gerichte immer weitere Auflagen und Regeln erlässt, wird und kann sich das für den einzelnen Lohnen, aber die Allgemeinheit zahlt auf jedenfall drauf.

    • Jochen

    @asahi

    Na und?
    Ich bin viel unterwegs und profitiere auch von den Auflagen/Gesetzen.
    Habe in den letzten 3 Jahren 3 mal 600euro ausgezahlt bekommen....
    zweimal von Condor nach dem Einschalten eines Anwalts allerdings erst!

    • Moritz

    500 Euro fr Umbuchung

    Wer zahlt denn eigentlich so etwas zusätzlich Hotelübernachtung bei Privat/Urlaub?!
    Da kann man ja für einen Bruchteil mit einem neuen Ticket mit dem ICE oder sogar mit dem Schlafwagen spontan von Paris nach Berlin fahren.

    • Jerry

    Airlines machen Fehler, ...

    aber es gibt absolut unverschämte Pasagiere.
    Ich bin schon immer in einer Fliegerfamilie aufgewachsen. Meine Schwester ist FlightAttendant, wir haben Piloten in der Familie, ....!!
    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es vorkommt, dass gewisse Fluggesellschaften, auch beliebte, Fehler machen, welche den Passagier halt nerven kann. Aber was es hingegen immer gibt, sind unverschämte Passagiere, die nie zufrieden sind und mehr wollen, als was überhaupt vertraglich mit der Gessellschaft abgemacht ist.
    Solche Leuten sollte man das Fliegen jeglicher Airline verbieten. Sie verderben den Ruf, sind an Bord unter jeder Sau bezüglich "Anstand"!
    In der Fliegerei gibts nun mal Regeln wie überall. Wer zu spät am Schalter erscheint ist selber schuld. Der sollte sich früher auf seinen FLug vorbereiten. Da hat die Airline gar überhaupt nichts nada dafür. Sie müssen ihre Zeiten einhalten, da sie sonst dem Flughafen "Verspätungsbussen zahlen müssen"! Ausserdem bemüht sich die Gesellschaft, verspätete Passagiere am Lautsprecher zu appellieren.
    Der da immer noch nicht erscheint, dem ist nicht mehr zu helfen.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.