Bewertung swiss

Bewertung der Airline swiss

Nicht kinderfreundlich und schnippisch - swiss Bewertung

  • 17.12.2018
  • Susanne() Snderborg
  • 13
  • swiss

swiss Flug von Hamburg nach Zürich

Lange Wartezeit beim boarding, Mit unserem Kind (fast 2) mussten wir erst sehr lange in einem zügigen Gang warten, dann vor Abflug lange in der Maschine ohne Klimatisierung. Familien durften nicht, wie wir es sonst kennen, zuerst an Board. Unser Kind hat auch auf Nachfrage nichts zu essen bekommen, statt dessen eine schnippische Antwort auf unsere Frage, ob das Kind auch ein Sandwich haben dürfe.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine swiss Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • - geht so
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 1.43 Sterne
  • geflogen
  • 17. Dezember 2018
  • Flug Nr.
  • --
  • Strecke
  • Flug Hamburg nach Zürich
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 13 Kommentare

    • Hans

    Nun ja

    1.) Was kann man mit einer solchen Kritik anfangen ? Nichts. - Ist Swissair verantwortlich für die Räumlichkeiten im Bereich Ceck-in auf dem Airport in Hamburg ? Natürlich nicht.

    • Susanne

    Boardingablauf bestimmt die Fluggesellschaft

    Lieber Hans. Für den Ablauf des Boardings ist die Fluggesellschaft verantwortlich, wer steigt wann und wie ein. Bei anderen Fluggesellschaften boarden Familien zuerst und die hinteren Plätze im Flugzeug wrden zuerst besetzt, sodass Staus in den Gängen vermieden werden. Lg Susanne

    • Brain

    @Susanne

    Es bleibt eine Frustbewertung. Sitzkomfort, Sauberkeit, Essen und sogar der Preis wird von Ihnen bemängelt. Alle FB waren unhöflich und leisteten einen schlechten Service ? Alles schlecht, weil Sie die Reise mit Ihrem Kleinkind nicht auf die Reihe bekamen? Auf Kurzstrecke? Und .... was soll dem Kind serviert werden?

    • Hans

    Kooperation mit Hipp

    @Brain: Vermutlich würde Susanne vorschlagen, dass doch bitte SWISS auf der Kurzstrecke (Hamburg-Zürich, Flugzeit etwa 01:20 Std.) noch diverse Gerichte von Hipp anbietet.

    • Susanne

    Bitte um guten Ton

    Ich finde den Ton etwas gehässig. Ja, es war wirklich der schlechteste Service den ich je erlebt habe, egal ob mit oder ohne Kind und ich bin bereits viel geflogen. Ein Stück Brot und ein Glas Wasser oder was auch immer hätte uns gereicht und eine freundlich Behandlung seitens des Personals. Zudem hatte der Flug Verspätung und wir haben etwa 2h im Flugzeug gesessen, trotz Kurzstrecke. Eine Bewertung ist immer subjektiv und hat nichts mit Frust zu tun, Preis und Komfort waren schlecht (veraltete Sitze, sehr eng) und teurer als die Konkurrenz war der Flug auch. Wenn andere positive Erlebnisse hatten, dann freut mich das. Uns ging es leider nicht so.

    • Brain

    @Hans

    Stimmt ... und für die Mutter noch einen Baldriantee mit Schuss.

    • Peter

    Ähm

    Ich müsst mal kurz was nachhaken: Wenn der Flug teurer war als einer der Konkurrenz, warum haben sie dann nicht die billigere Konkurrenz gewählt? Noch kurz was zum 2 Jahre alten Kind: Bei meinem letzten Flug sass ein Platz neben mir eine junge Mutter mit nem Kind auch in dem ungefähren Alter. Und was macht die junge Dame? Genau, sie packt ihre Tasche auf und hat für das Kind das Essen mit dabei. Und ,oh wunder, die Flugbegleiterin hat sogar das Essen noch aufgewärmt ohne mit der Wimper zu zucken. Sie verstehen worauf ich hinaus will?

    • Susanne

    Antwort

    Wir haben den teuren Anbieter Swiss in der Hoffnung auf guten Service gewählt. Falls Sie Kinder in dem Alter haben, wissen Sie vielleicht, dass diese keinen Brei mehr essen, den man einfach im Gläschen transportieren und erwärmen lassen kann. Sie essen das gleiche und teilweise in größeren Mengen als wir, je nach Entwicklung. Nach der langen Zeit war unser mitgebrachtes Essen gegessen, das kleine Wasserfläschchen, welches man mitnehmen darf, leer getrunken. Man kann sich vielleicht auch vorstellen, wie ein fast 2 jähriges reagiert, wenn rings herum Essen verteilt wird und man selbst leer ausgeht. Wir haben unser Essen geteilt, aber natürlich habe ich mir das nicht unter gutem Service vorgestellt.

    • Hans

    Ach Susanne

    "Nach der langen Zeit", schreiben Sie. Welche lange Zeit denn bitte ? Der Flug dauert rund 01:20 Std. Und wieso dürfen Sie nur ein kleines Wasserfläschchen mitnehmen ? Nach dem Sicherheits-Check können Sie auch 2 Fläschchen kaufen oder an Bord Wasser erwerben. Ihre ganzen Argumentation überzeugen nicht. Auch wenn es Sie stört, für mich ist das nörgeln und meckern ! Würden wir hier über einen längeren Mittelstreckenflug sprechen - z.B. über 3, 4 oder 5 Stunden, könnte ich ihre Kritik nachvollziehen. Und natürlich ganz besonders auf einem Langstreckenflug. Aber bei dem "Hopser" von Hamburg nach Zürich, sorry ist das Peanuts !

    • B737

    Erwartungen?

    Was konkret hätten Sie denn erwartet? In Ihrer Bewertung schreiben Sie, dass Ihr Kind nichts bekommen hätte. Meinen sie damit kein extra Essen für Kinder? Die sich anschließende Aussage mit dem Sandwich deutet ja darauf hin, dass Ihr Kind eins hätte bekommen können. Wieso haben Sie das nicht angenommen? In ihrem letzten Kommentar schreiben Sie ja, dass sie dann geteilt hätten. Zum Thema Getränke: Davon können Sie bei Swiss doch haben wie viel Sie wollen.

    • Susanne

    Nun nochmal ganz ausführlich

    Boarding: 20 Min Stop and go im boarding Gang und Flugzeug Anschließend: 30 min. warten im nicht klimatisierten Flugzeug, keine Kommunikation warum die Wartezeit entstanden ist Auf die Frage, ob unser Kind auch ein Sandwich und zu trinken bekäme: "Nein, ich bin noch nicht durch", woraufhin wir gewartet haben und auf nochmaliges Nachfragen die Antwort: "Es können nicht alle 2 Mal bekommen", Nach 2h und nicht 1:20 haben wir mit ordentlich Verspätung die Maschine verlassen

    • Brain

    @Susanne ... Mann ...

    Sie sind wirklich nicht einfach im Umgang. Kommen Sie sonst gut zu recht?. Sie sehen Probleme, die keine sind. Das Thema sollte erledigt sein.

    • Susanne H.

    Nicht kinderfreundlich und schnippisch

    Hallo Susanne, da ist ja einiges schief gelaufen! Und wer was/wann/wo darf und nicht dar lassen wir jetzt mal beiseite. Ich bin mit meiner Tochter zum 1,en Mal geflogen, da war sie 8 Wochen alt. Das ist jetzt fasr 35 Jahre her und gerade weil sich die ganze Fliegerei um gefühlte 3000 Grad gedreht hat, empfehle ich Ihnen die Airline Regularien für Reisen mit Babys/Kleinkinder durchzulesen (da hat sich so gut wie nichts verändert).
    Sie dürfen mehr als die 100ml an Flüssigkeiten pro Fläschchen mit an Bord nehmen, in einer ganz normalen Babyschoppen-/Kleinkindflasche, ausreichend für Ihren Flug inkl. einer evtl. Verspätung. Wenn Sie möchten, eine zuhause vorgekochte Mahlzeit, am besten in einen Porzellan/Glasbehälter einfüllen, die Ihnen das Kabinenpersonal gerne (und unschnippisch!) aufwärmen wird, da Infants, egal in welcher Klasse, kein Recht auf einen Sitzplatz oder Essen haben, außer Sie haben 1 Sitzplatz zum Kinderpreis dazugekauft.
    Am Security Check das Behältnis bitte extra vorzeigen. Ich schätze durch Ihre Gangway Rummsteherei.. waren Sie evtl. auch nicht mehr allzugut aufgelegt, und da sieht halt die Welt ganz anders aus. Gottseidank war in den 1980er Jahren das Fliegen noch angenehm, aber natürlich auch sehr teuer! Auf allen renomierten Fluglinien gab es (und gibt es noch? ) preboarding für Familien und ältere Fluggäste, egal ob Kurz- oder Langstrecke. Darf ich Ihnen als --Altfliegerin-- noch einen Rat geben.
    Falls Sie wieder mal mit einer Fluglinie unzufrieden sind, schreiben Sie dieser besser eine E-Mail oder Brief, dann kommt es auch an der richtigen Stelle an. Foren bringen nichts - die sind eher was zur Unterhaltung !!
    Alles Gute, Ihre Susanne H. . Das Kabinenüersonal wärm Ihnen die Mahlzeit gerne auf

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bewertung swiss Nicht kinderfreundlich und schnippisch

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.