Qatar Airways Bewertung

Bewertungen

Perfekte Inkompetenz

Qatar Airways Flug von München nach Windhoek

Ich hatte einen Flug Business Class via Doha nach Winhuk gebucht. In München wurde mir am Check-In die Mitnahme mit der Begründung verweigert, daß die Gültigkeit meines Passes im Juni endet, Namibia jedoch eine Gültigkeit von mindesten restlichen 6 Monaten verlange. Zu keinem Zeitpunkt wurde jedoch von Qatar darauf hingewiesen. Bei 13 vorangegangenen Flügen nach Windhuk mit anderen Fluglinien wurde noch nie der Ablauftermin des Passes geprüft. Ich wurde zwecks Umbuchung an den Qatar Schalter verwiesen, wo es einer netten jungen Dame ca. eine Stunde lang nicht gelang im EDV-System auf meine Buchung zuzugreifen.

Ich erhielt eine email Adresse und eine Telefonnummer einer Serviceline an die ich mich wenden sollte. Sowohl email Adresse als auch Telefonnummer stellten sich als falsch heraus. Also zurück nach Wien, um einen neuen Paß zu besorgen. Da ich terminlich gebunden war, ersuchte ich die Wiener Qatar Niederlassung umgehend eine Umbuchung zu veranlassen, doch die Reaktion war null, ebenso bei der Qatar Niederlassung in der BRD. Sowohl emails als auch postalische Briefe blieben konsequent unbeantwortet. Dies obwohl sich Qatar auf ihrer Hompage rühmt den Eingang von Kundenbeschwerden binnen 24 Stunden zu bestätigen und binnen 5 Tagen detailliert zu antworten.

Ganz offenbar ein Werbegag ohne irgendeinen realen Hintergrund. Also habe ich die Reise um ein Monat verschoben und bin im Mai mit Condor problemlos und übrigens auch ohne Kontrolle der Laufzeit des Passes nach Windhuk geflogen. Die Kosten für das Qatar-Ticket habe ich als Lehrgeld verbucht. Die Lehre daraus: die europäische und die arabische Geschäftskultur unterscheiden sich doch noch erheblich. Jedenfalls werde ich sicher nie wieder auf die Idee kommen bei einer Fluglinie aus dem arabischen Raum zu buchen und auch jedem davon abraten. Recherchen im Internet gaben dan ein ziemlich klares Bild. Vorfälle mit Qatars CEO zeigen deutlich die dort herrschende Gesinnung.

Wie sagt ein altes Sprichwort so richtig: der Fisch stinkt vom Kopf.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Qatar Airways Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - schlecht
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1 Sterne
  • geflogen
  • 18. April 2017
  • Flug Nr.
  • QR058
  • Klasse
  • Business
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 8 Kommentare

    • Bernd
    Lieber Thomas

    Es ist ihnen aber schon klar, dass sie sich um die Einreisebestimmungen zu kümmern haben, und NICHT die Airline ? Nur so als kleiner Denkanstoss. Der Rest ihrer Geschichte ist natürlich unangenehm, aber zu 100% selbst verschuldet !

    +26
     
     
     
    -0
    • Barzi
    Perfekte Inkompetenz

    Lese ich das richtig? Sie werfen Quatar Airways vor, dass sie die arbeit richtig machen! Fakt ist ja, dass Sie mit Ihrem Ausweisdokument nicht in Namibia einreisen dürfen! Hätte Quatar Sie nämlich mit nach Namibia genommen, dann hätte die Airline sie auf kosten der Airline wieder mit zurück nach München nehmen müssen! Es ist auch Ihre eigene Aufgabe sich um die Einreisebestimmungen des jeweiligen ziel Landes zu kümmern! Ohne Sie jetzt beleidigen zu wollen, das steht mir nämlich in keinster weise zu, aber ich sehe die "Perfekte Inkompetenz" bei Ihnen!

    +25
     
     
     
    -0
    • Hans
    Einfacher Sachverhalt

    Der Sachverhalt ist relativ einfach. Wie bei der Einreise in sehr viele andere Länder auch, muss der Reisepass noch eine Gültigkeit von min. 6 Monaten haben. Das gilt auch für Namibia ! Hat der Pass das nicht, kann/wird u.U. die Einreise verweigert. Wobei die Kosten für den dann anstehenden Rückflug die Airline zu tragen hat. Daher vergewissern sich die meisten Airlines inzwischen bereits beim Ceck-in am Abflugort, ob der Passagiere über die erforderlichen Einreisedokumente verfügt - so z.B. die Gültigkeit des Reisepasses oder die Visa-Bestimmungen. Ist dann der Reisepass z.B. nicht mehr 6 Monate gültig, wird die Mitnahme verweigert. Und das ist auch völlig in Ordnung. Einzig der Passagier ist dafür verantwortlich, dass er über gültige Einreisedokumente verfügt. Wenn - wie in diesem Fall - andere Airlines die Gültigkeit des RP nicht überprüft haben, hat der Kritiker ganz einfach Glück gehabt. - Die Airline hat völlig korrekt gehandelt. Daraus eine pauschalisierende Kritik gegenüber allen Airlines "aus dem "arabischen Raum" abzuleiten, macht deutlich wie reduziert der Kritiker denkt. Er ignoriert (vorsätzlich ?) unstrittige Regularien, Vorschriften und Vorgaben. Entstehen dann daraus für ihn Nachteile, sind natürlich "die Anderen" Schuld, obwohl einzig er der Verursacher war.

    +51
     
     
     
    -2
    • XYX
    Pass

    Qatar ist nicht verpflichtet Sie auf die Einreisebestimmungen der Länder auf Ihrer Reise zu informieren, das müssen Sie schon selbst tun. Jede andere Fluggesellschaft hätte Sie mit den nicht zur Einreise genügenden Papieren auch nicht mitgenommen, ansonsten hätten Sie nämlich in Namibia am Einreiseschalter gestanden und wären gestrandet gewesen.

    +20
     
     
     
    -0
    • Sven
    Passdaten

    Zunächst der Hinweis, dass der Passagier selbst für die Gültigkeit seiner Reisedokumente verantwortlich ist, die Airline hat lediglich die Pflicht die Einhaltung zu überprüfen um hohe Strafen zu vermeiden. Deshalb prüfen auch andere Airlines die Gültigkeit Ihres Passes, dazu gehört auch das Ablaufdatum. Und bevor man mir hier Unwissenheit unterstellt, ich habe einige Zeit im Bereich der Passagierabfertigung gearbeitet und weiß, welche Eingaben im System gemacht werden müssen, damit eine Bordkarte gedruckt werden kann. Sollte der Passagier den Online C/I oder CUSS gewählt haben so kann er ohne Kontrolle nicht geboardet werden und am Gate leuchtet der Scanner rot.

    +19
     
     
     
    -0
    • Vagabund
    Das ist doch Ihre eigene Verantwortung

    Doch, die Gültigkeit des Reisepasses wird beim Check-in zu Zielen, an denen die Laufzeit des Passes wichtig ist, immer geprüft. Und ich sage Ihnen auch warum. Wenn Ihnen nämlich in Namibia die Einreise verwehrt wird, dann muss die Airline Sie wieder zurück transportieren. Und zwar auf Kosten der Fluggesellschaft. Und mal ganz nebenbei. Auf gültige Ausweis- und Einreispapiere hat ja nun der Reisende selber zu achten.

    +20
     
     
     
    -0
    • Jochen
    Wer ist hier inkompetent ?

    Die Airline ist bei Buchung nicht dafür verantwortlich, das der Reisende GÜLTIGE Reisedokumente hat. Jeder Fluggast ist selber dafür zuständig die gültigen Einreisebestimmungen der jeweiligen Länder zu prüfen. Es gibt je nach Nationalität unmengen verschiederner Bestimmungen, wie soll eine Airline dann darauf aufmerksam machen.? Und glauben Sie mir, auch die Condor prüft die Gültigkeit der Pässe, weil Sie sonst dafür verantwortlich ist, ob Sie einreisen könne oder nicht. Wenn Sie an der Grenze wegen ungültiger Dokumente abgewiesen werden, dann muss nämlich die Airline für die Rückreise sorgen. Warum wurder eigentlich QR gebucht ? Weil schön billig? Da waren Ihnen die Arbeitsbedingungen oder wie mit den Mitarbeitern umgegangen wird sicherlich vollkommen egal, aber weil SIE einen Fehler gemacht haben sind die bösen Araber schuld. Naja ich denk mir meinen Teil.

    +18
     
     
     
    -0
    • Armin
    Einreisebestimmungen

    Über die Einreisebestimmungen muss sie nicht Qatar Airways informieren, da stehen sie selbst in der Verantwortung. Namibia besteht halt darauf, dass der Pass bei Ausreise noch 6 Monate Gültigkeit haben muss. Wenn sie eine Fluggesellschaft in ein fremdes Land mitnimmt und ihnen aufgrund der Passbestimmungen die Einreise verweigert wird, muss die Airline sie wieder mit zurück nehmen.

    +18
     
     
     
    -0

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Perfekte Inkompetenz

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.