Condor Bewertung

Bewertungen

Flug ohne vorherige Benachrichtigung annulliert

Condor Flug von Hurghada nach Hannover

Von Anfang Februar 2016 bis Mitte April 2016 haben wir unseren Urlaub in Hurghada verbracht. Der Hinflug war gebucht Hamburg - Hurghada. Der Rückflug Hurghada - Hamburg. Der Urlaub wurde ungefähr Mitte Juli 2015 in unserem Reisebüro gebucht. Allerdings mussten wir den Flug direkt über Condor buchen, weil wir ein Jahr vorher wegen 7-stündiger Verspätung einen Gutschein über 1.200,-- Euro von der Condor erhalten hatten. Zwei Tage vor Abreise wollten wir uns vergewissern, ob unser Rückflug, wie auf dem Flugticket angegeben, pünklich stattfindet. Was mussten wir dann feststellen? Der Flug nach Hamburg fand nicht statt. Wir voller Entsetzen zur Rezeption.

Die riefen dann den Reiseleiter an, der uns aber auch nur sagen konnte, dass an unserem Reisetag keine Maschine nach Hamburg ging. Wir sollten doch bitte nächsten Tag, also ein Tag vor dem Abflug, das Condorbüro in Hurghada anrufen. Gesagt so getan. Die Dame sprach recht gut deutsch, sodass es keine Verständigungsschwierigkeiten gab. Sie teilte uns mit, dass wir mit der Maschine nach Hannover fliegen müssen. Wir waren außer uns, denn die Maschine kam erst um Mitternacht in Hannover an. Als ich dann noch fragte, wie sie sich das denn vorstelle, wie wir mitten in der Nacht, ortsunkundig und totmüde an unseren Heimatort, der durch die Annullierung jetzt 350 km entfernt war, kommen sollen, meinte sie ganz frech: "Das ist doch ihr Problem, rufen sie doch in ihrem Reisebüro an.

Außerdem haben wir ihnen rechtzeitig eine E-mail nach Hause an ihre E-mailadresse geschickt und Ihnen die Annullierung mitgeteilt." Diese E-mail haben wir aber nicht lesen können, da wir technisch leider nicht in der Lage sind E-mails über unser Händy abzurufen. Wie ich jetzt festgestellt habe, geht es vielen älteren Menschen so. Außerdem glauben wir auch, dass wir das nicht unbedingt müssen. Wir haben dann mit unserem Reisebüro telefonisch Kontakt aufgenommen. Die konnten uns insofern helfen, dass sie uns ein Taxi zum Flughafen nach Hannover bestellten. Wir mussten aber das Taxi selbst bezahlen mit fast 200,-- Euro. Condor weigerte sich, die Kosten zu übernehmen. Wir sollten mit dem Zug fahren.

Der Zug kam für uns aber nicht in Frage, weil ich mir im Urlaub zweimal meine Schulter ausgekugelt hatte und keine schweren Sachen (Koffer ectr.) tragen konnte. Außerdem ging der nächste Zug in unseren Heimatort nach 6 Uhr morgens und wir wären erst gegen 10.00 Uhr morgens zu Hause gewesen. Das fanden wir unzumutbar, da wir auch nicht mehr die Jüngsten sind (71 und 76 Jahre alt). Zu Hause mussten wir dann feststellen, dass auf unserem Leptop tatsächlich 7 Tage nach unserem Reisebeginn (11. April 2016) die Condor uns diese E-mails gesandt haben. Wir haben dann den juristischen Weg eingeschlagen, aber die Condor hält daran fest, dass sie uns rechtzeitig über die Annullierung informiert haben.

Schauen wir mal, was dabei rauskommt! Wir werden mit Sicherheit in keine Maschine der Condor mehr einsteigen. Wir finden deren Verhalten diskriminierend älteren Menschen gegenüber, unhöflich und sehr geschäftsschädigend. So geht man nicht mit seinen Kunden um. Der alte deutsche Spruch, der Kunde ist König zählt hier bestimmt nicht. Das Unternehmen soll nicht vergessen, wer das Geld in die Kassen bringt. bestimmt nicht die Leute, die Business fliegen. Das sind doch die Menschen in der Holzklasse, oder????



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - geht so
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 2.17 Sterne
  • geflogen
  • 14. April 2016
  • Flug Nr.
  • DE129
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 2 Kommentare

    • Hans
    Skandals?

    Die Condor hat die Kritikerin rechtzeitig über die Stornierung des Fluges informiert. Wenn der Fluggast seine E Mail Informationen nicht liest und somit nicht erreichbar ist, ist das kein schuldhaftes Versäumnis der Airline.

    • emmdee
    Das wird schwierig

    Hallo Margott, zunächst mal möchte ich schreiben, dass ich nicht gerade als ausgesprochener Freund verschiedenster Airlines gelte und deren Geschäftsgebaren eher kritisch gegenüber stehe. Aber bei allem Verständnis für die Umstände des von Ihnen geschilderten Falles denke ich, ist an der Vorgehensweise von Condor nicht viel zu beanstanden. Sie gaben Ihnen eine Emailadresse, also haben sie sie genutzt. Dass sie technisch keine Abrufmöglichkeit hatten, wird man Condor nicht anlasten können. Und da sie den Flug separat gebucht hatten, ist Ihr Reiseveranstalter außen vor.


    Richtig ist allerdings, dass trotz des rechtzeitig gemeldeten Flugstornos die Airline für zusätzlich entstandene Reisekosten aufzukommen hat. Mit der rechtzeitigen Benachrichtung entledigen sie sich lediglich des Anspruchs auf Ausgleichszahlung, nicht aber Unterstützungsleistungen gem. EU-Verordnung 261/2004 und auch nicht unmittelbar verursachter zusätzlicher Kosten. Schließlich hatten sie einen rechtsverbindlichen Beförderungsvertrag abgeschlossen, den die Airline nicht einfach so ohne Folgen einseitig ändern kann. Allerdings könnte man ihre Nichtreaktion auch noch als Zustimmung auffassen.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Flug ohne vorherige Benachrichtigung annulliert

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.