Condor Bewertung

Bewertungen

Eine der schlechtesten Fluggesellschaften

  • 19.06.2016
  • wowo(57) Burgau
  • Condor

Condor Flug von Teneriffa nach Stuttgart

Am 20.03.2016 war ich gemeinsam mit meiner Ehefrau und meinen Schwiegereltern Fluggast auf einem Flug von Teneriffa Süd nach Stuttgart. Dieser Flug mit der Flugnummer DE 1459 erreichte das Endziel Stuttgart nicht wie planmäßig vorgesehen am Sonntag, 20.03.2016, um 23:20 Uhr. Vielmehr landete das Flugzeug am Montag, 21.03.2016, um ca. 01:35 Uhr auf dem Flughafen Köln-Bonn, von wo aus wir mit einem Reisebus zum Flughafen Stuttgart gebracht wurden. Dort kamen wir am Montag, 21.03.2016, um ca. 08:00 Uhr an. Der Flug hatte damit eine Verspätung von mehr als 8 Stunden. Das äußerst unfreundliche und inkompetente Kabinenpersonal hat sich auf einen Fluglotsenstreik in Frankreich berufen, von dem die Condor kurzfristig überrascht worden sein soll.

Uns liegt allerdings eine Pressemitteilung der französischen Fluglotsengewerkschaft UnsaICNA vor, die bereits am Freitag, 18.03.2016, veröffentlicht wurde und damit auch der Condor bekannt gewesen ist. In dieser Pressemitteilung wurde der Fluglotsenstreik für den 20./21.03.2016 angekündigt. Die Condor hätte daher genügend Zeit gehabt, sich auf diese neue Situation einzustellen und für eine zuverlässige Beförderung ihrer Fluggäste zu sorgen. Die Behauptung des Kabinenpersonals, man sei von dem Fluglotsenstreik kurzfristig überrascht worden, war eine reine Schutzbehauptung und letztlich eine dreiste Lüge, um die Fluggäste ruhig zu stellen. Bis kurz vor der Landung auf dem Flughafen Köln-Bonn wurden die Fluggäste im Glauben gelassen, dass eine Ausnahmegenehmigung für eine Landung auf dem Flughafen Stuttgart bis 01:00 Uhr am 21.03.2016 vorliege und man auch aller Voraussicht nach dort landen werde.

Erst kurz vor der tatsächlich erfolgten Landung auf dem Flughafen Köln-Bonn wurde uns mitgeteilt, dass eine Landung in Stuttgart wegen des Nachtflugverbots nicht mehr möglich sei, dass Reisebusse zur Weiterfahrt nach Stuttgart bereitgestellt werden und wir in der Gepäckausgabehalle vom Bodenpersonal nähere Informationen erhalten. Allerdings erhielten wir entgegen dieser Ankündigung keine weiteren Informationen, keine Aufklärung über die Fluggastrechte und auch keine Verpflegung, d.h. weder Getränke noch Essen. Auch Informationen über alternative Reisemöglichkeiten von Köln-Bonn nach Stuttgart, die für mich aufgrund eines beruflichen Termins am 21.03.2016 dringend erforderlich gewesen wären, haben wir nicht erhalten. Mit der Condor werden wir nicht mehr fliegen.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.17 Sterne
  • geflogen
  • 20. Mrz 2016
  • Flug Nr.
  • DE1459
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 3 Kommentare

    • Sven
    ATC Streik

    Ob Sie es glauben wollen oder nicht, man wird duch den Streik überrascht. Es ist nicht so, dass die komplette Flugsicherung auf einmal streikt, es werden meistens nur einzelne Sektoren bestreikt und dadurch kann der betroffene Luftraum nur eine geringere Anzahl von Flugzeugen verarbeiten. Daher werden den Flügen dann neue Slots (Zeitfenster) für die Nutzung des Flugraumes zugewiesen. Ich war dieses Jahr schon mehrfach in der Situation, dass ich anstatt der Anlassfreigabe für die Triebwerke, welche ich angefordert hatte, von der Flugsicherung einen Slot bekommen habe.
    Das kann keine Airline voraussehen und die von Ihnen geforderte "zuverlässige Beförderung" nicht gewährleisten. In solchen Situationen, so unschön diese sind, kann man nichts andere machen als warten. Teilweise nimmt dies skurrile Formen an, als Beispiel: Flug A von Hannover nach Malaga und Flug B von Hannover nach Alicante. Beide Flüge sollen planmäßig um 06:00 Ortszeit abfliegen. Maschine A bekommt einen Slot für 06:10 und Maschine B, mit nahezu identischem Routing (Flugstrecke) bekommt einen Slot für 08:35.

    • Vagabund
    Was wre denn die Alternative?

    Ihr Frust ist verständlich. Aber, was wäre denn Ihrer Meinung nach die Alternative? Wie soll sich denn eine Airline auf angekündigte Streiks vorbereiten? Alle Flüge gleich nach Ankündigung von Streikmaßnahmen für mehrere Tage komplett canceln? Dann hätten Sie auch Ihren Termin verpasst und säßen auf der wunderschönen Insel Teneriffa fest. Und noch besser. Ohne Ausgleich, denn Streik ist Höhere Gewalt. Die Crew war mit Sicherheit sehr bemüht eine Ausnahmeregelung für die Landung in Stuttgart zu bekommen. Vergessen Sie bitte nicht, dass auch die Besatzung davon betroffen ist und sicherlich auch nicht in Jubel ausgebrochen ist, dass der gesamte Einsatzplan durcheinander geraten ist. Das ist nämlich mit dem Grundgehalt der FB´s abgegolten. In Stuttgart durfte aber nicht mehr gelandet werden - da kann die Airline aber dann auch nichts machen. Und Köln ist 24 Stunden geöffnet. Insofern sollten Sie froh sein, dass Sie "nur" mit 8 Stunden Verspätung Ihre Heimat erreicht haben.

    • emmdee
    Streik ist kein Zauberwort

    Nicht jeder verspätete oder ausgefallene Flug während einer Streikperiode fällt unter "außergewöhnliche Umstände" und entlastet die Airline von ihren Verpflichtungen. Hat diese wegen Streik den Flugplan in ihrer eigenen Entscheidung "umorganisiert" , muß sie bei Annullierungen oder Verspätungen über 3 Stunden am Ankunftsort immer dann eine Entschädigung zahlen, wenn diese nicht mehr unmittelbar auf den Streik zurückgehen. Landgericht Frankfurt Az 2-24 S 68/15 vom 29.10.2015.
    Fazit: Da die Airline sich entlasten muß, empfiehlt sich in diesen Fällen eine rechtliche Prüfung.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Eine der schlechtesten Fluggesellschaften

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.