Germania Bewertung

Bewertungen

Ein wenig enttäuscht ...

Germania Flug von Antalya nach Friedrichshafen

Vielleicht haben wir auch nach den vielen, sehr guten Bewertungen die Erwartungen zu hoch geschraubt. Ich wollte bereits im Vorfeld einen Platz reservieren im vorderen Bereich, da mein Mann leicht gehbehindert ist. Dies war nicht möglich (ausser im Rollstuhl in Begleitung eines Angestellten), was mein Mann ablehnte. Beim Check-in am Flughafen bekamen wir trotz Hinweis auf die Gehbehinderung nur einen Platz in der 8. Reihe.

Beim Einsteigen haben wir nochmals sehr höflich beim Bordpersonal nachgefragt, aber hier die Antwort erhalten: die 1. Reihe kostet einen Aufschlag von Euro 30.00 (bei anderen Fluglinien mit Reservierung nur Euro 20.00), obwohl die Plätze leer blieben. Ansonsten war der Flug und die Landung sehr angenehm, das Personal etwas gekünstelt freundlich, Platzverhältnisse nicht mehr oder weniger wie in andern Fliegern des gleichen Typs. Käse- und Schinken-Sandwichs waren ok für die kurze Strecke.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Germania Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - gut
  • Essensqualität
  • - gut
  • Unterhaltung
  • - mittel
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - gut
  • Preis-Leistung
  • - gut
  • Durchschnitt
  • 3.75 Sterne
  • geflogen
  • 3. Mai 2016
  • Flug Nr.
  • ST 9551
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 16 Kommentare

    • Armin
    Wiso enttäuscht?

    Also fassen wir mal zusammen: Ihnen wird angeboten, ihren (leicht) gehbehinderten Mann mit einem Rollstuhl in den Flieger zu bringen und in einer der vorderen Reihen zu setzen. Dies lehnt ihr Mann ab. Sie bekommen dann Plätze in Reihe 8, was doch ziemlich weit vorne ist. Die Flugbegleiter haben ihnen die Plätze in der ersten Reihe angeboten, zum Zuschlagspreis von 30 Euro. OK, das mögen jetzt 10 Euro mehr sein, als bei der Konkurrenz, aber die Preise legt jede Airline selbst fest. Den Zuschlag wollten sie nicht zahlen, also blieben sie in Reihe 8 sitzen. Sie haben für ihr Anliegen durch die Airline zwei Lösungen angeboten bekommen und beide abgelehnt. Wieso sind sie jetzt von Germania ein wenig enttäuscht?

    +82
     
     
     
    -1
    • Hans
    Welche Erwartung ?

    Was soll an Germania besser sein, im Abgleich zu den einschlägigen Ferienfliegern wie Condor, TUIfly, air berlin, Pegasus, Sun Express etc.? Der Sitzabstand ist nahezu identisch mit den anderen vergleichbaren Airlines. Egal ob 71 cm oder 76 cm, beides ist eng und auf der Mittelstrecke dann ein Problem, wenn der Pax die Körpergröße von 180 cm deutlich überschreitet. Aber Personen in der Dimension von etwa 190 cm sind eben die Minderheit. Und ist Germania deswegen besser, weil man für einen Wareneinsatz der zwischen 1,- und maximal 2,- Euro liegt dem Passagier einen Snack anbietet?


    Oder weil ein Mineralwasser oder eine Cola in einem 0,15 ltr. Becher gereicht wird, also ein Getränk wo der Wareneinsatz unter 0,50 Euro liegt. Ist Germania deswegen besser? In Gegenteil! Der Wettbewerb bietet z. T. ordentliche Snack und Menüs an. Die muss der Fluggast zwar bezahlen, aber dafür erhält er eine ordentliche Auswahl und einzig er entscheidet was er trinken oder essen möchte, ohne das ihm ein Snack und ein Miniaturgetränk "verordnet" wird.


    Bei TUIfly, Sun Express, Condor oder air berlin bestimmt der Fluggast was er konsumiert. Bei Germania bestimmt es die Airline.

    +24
     
     
     
    -62
    • emmdee
    Buchen Sie da, wo Sie als Kunde geschätzt werden

    Effizienz statt Servicecchaos heißt das Zauberwort. Gleich guter Service für alle Fluggäste. Die Bewertungen sprechen für sich. Man vergleiche das mal mit den oben aufgeführten Airlines.

    +29
     
     
     
    -1
    • Kou Leifoh
    Und wieder einmal ...

    ... kommt Hans mit seinem Lieblingsthema: Wareneinsatz! Haben Sie das Wort zuhause in goldenen Lettern über der Tür hängen? Abgesehen davon geht es in der Bewertung in erster Linie um Sitzreihen und nicht um die Verpflegung. Der Gast bekommt bei Germania übrigens nicht "verordnet", was er trinkt, sondern kann aus 17 kostenfreien Getränken auswählen. DAZU kommt dann noch die kostenpflichtige Auswahl, die auch andere Airlines bieten. Und wenn einem die 0,15l nicht reichen, kann man auch nachbestellen. Dass sich höherwertige Snacks und Gerichte nicht rechnen, zeigt wohl die aktuelle Marktsituation des Wettbewerbs. Und dem Gast ist auch scheinbar wichtiger, etwas Verpflegung umsonst zu bekommen, anstatt aus einem Sansibar-Menü für 10,- auswählen zu können. Dieses Alleinstellungsmerkmal zeigt sich auch in den Bewertungen und der Kundenzufriedenheit und das ist wohl einer der wichtigsten Aspekte.

    +48
     
     
     
    -9
    • Hans
    Vielen Dank

    @Kou Leifoh, vielen Dank das Sie sich als Intimus der Fluggesellschaft Germania hier outen, denn nur ein intimer Kenner der Airline kennt exakt die Anzahl der bereitgestellten Getränke - 17 wie Sie schreiben. Es war (mal wieder) sehr einfach und hat funktioniert Sie und analog "emmdee" aus der Reserve zu locken. Kaum schreibt man eine konstruktive kritische Anmerkung zu Germania und verlagert das Thema auf die Sachebene - schon tritt die Lobby der Germania Anhänger auf und präsentiert ihre "Verteidigungsstrategie"

    +12
     
     
     
    -43
    • Hmpf.
    Germania vs. andere Airlines

    Inhaltlich muss in an dieser Stelle Hans zustimmen, auch wenn ich mit der Form der Kritik nicht immer einverstanden bin. Die Bewertungen für Germania sind zumindest hier überwiegend positiv. Betont wird immer wieder das für eine überwiegend touristische Airline mittlerweile unübliche "full Service-Konzept", d. h. das im Flugpreis enthaltene Aufgabegepäck, Speisen und Getränke. Das kommt offensichtlich gut an, insbesondere - und dieser Punkt wird in meiner späteren Argumentation wichtig - in Abgrenzung zu anderen touristischen Airlines.


    Bei mir ist Germania im Auswahlprozess für den Urlaubsflug bisher immer durchgefallen, denn: Ich buche nur die reine Flugleistung und hier ist Germania bisher immer deutlich teurer gewesen. Dies bliebe auch so, wenn ich zwischen den Angeboten insofern Parität herstellte, als dass ich bei den Angeboten der alternativen Airlines zusätzliche Kosten für Gepäck und Speisen einkalkuliere. Das führt mich zu der Vermutung, dass die meisten Bewertungen zu Germania (und anderen Urlaubsairlines) hier von Pauschaltouristen verfasst werden. Da bei einer Pauschalreise für den Reisenden der Kostenanteil für den Flug nicht nachvollziehbar ist, ist es nicht möglich dem Mehrwert (Speisen und Getränke, Freigepäck sind bei Pauschalreisen mit anderen Airlines ebenfalls Usus), einen Mehrpreis entgegen zu stellen.


    Da nun die Pauschalreise mit Germania sich im Preis - wenn überhaupt - relativ nur geringfügig von einer Pauschalreise beispielsweise mit Condor unterscheiden wird, entsteht dadurch der Eindruck, dass man bei Germania mehr fürs Geld kriegt. Ob nun Germania beim Verchartern der Plätze wettbewerbsfähige Preise anbietet und nur beim Einzelplatzverkauf "zulangt", oder ob die Reiseanbieter den Preisvorteil der Airlines mit geringerem Serviceumfang nicht an die Kunden weitergibt entzieht sich meiner Kenntnis, der Eindruck beim Kunden bleibt wie oben beschrieben der gleiche.


    Dabei stört es mich nicht, dass Germania für einen vergleichsweise geringen Aufwand im Service gut Bewertungen erhält, dass sei ihnen gegönnt. Vielmehr stört mich, dass in Abgrenzung dazu andere Airlines unberechtigterweise aufgrund eines geringeren Services schlecht bewertet werden. Warum unberechtigt? Vergleiche ich die reine Flugleistung, habe ich die Wahl zwischen Germania und Airline XY. Bei Germania kriege ich mehr Service zu einem höheren Preis, ob dieser Service den höheren Preis rechtfertigt, muss jeder selber entscheiden.


    Entscheide ich mich für den preiswerten Flug, werde ich mich sicherlich nicht über den geringeren Service ärgern. Man vergleiche dazu die Ryanair-Bewertungen, hier wissen die Leute was sie erwartet, entsprechend unaufgeregt fallen die meisten Bewertungen aus (Preis/Leistung). Buche ich nun aber in der Hauptsaison bei einem renommierten Anbieter eine Pauschalreise für die ganze Familie, wird mich das eine hübsche Summe kosten. Entsprechend habe ich berechtigterweise die Erwartungshaltung, dass mein Urlaub schon bei der Anreise beginnt. Nun kann man sich darüber wundern, dass die Qualität der Transportleistung von einigen am Vorhandensein eines Sandwiches festgemacht wird, aber das ist halt so - das wissen auch die Reiseveranstalter.


    Und erfahrungsgemäß ist es leider auch so, dass aus Sicht des Reisenden in dem Moment in dem die Verpflegung oder sonst ein Details des Fluges Mist ist, schnell auch der Sitzabstand, die Flugbegleiter und die Landung sowieso Mist sind. Nun trifft die Kritik an der Airline bei einer Pauschalreise aber den Falschen, denn: Nicht die Airline bestimmt hier den Serviceumfang, sondern einzig und allein der Reiseanbieter bestellt und bezahlt den Flug und etwaige Zusatzleistungen - oder halt auch nicht. Habe ich nun also einen Urlaub für mehrere tausend Euro gebucht und der Reiseanbieter lässt nicht mal ein Sandwich springen, bin ich zu recht enttäuscht - aber ich sollte es über den Reiseanbieter sein und nicht über die Airline, denn: Der Reiseanbieter könnte mit einem sehr geringen Aufwand auch noch diesem Teil der Reise das i-Tüpfelchen aufsetzen.


    Viele Kunden durchschauen diesen Zusammenhang aber nicht und so kann es dem Reiseanbieter auch herzlich egal sein - den Frust über die Einsparungen trifft hier ja zuverlässig jemand anderen. Versuchen Sie einfach mal sich nach dem nächsten Urlaub im Reisebüro über den schlechten Service der Airline zu beschweren. Man wird Ihnen vermutlich bedauernd zustimmen, dass der Service bei Airline XY ja wirklich nicht so toll sei - machen könne man da aber leider nichts. Doch, könnte man.

    +19
     
     
     
    -5
    • Kou Leifoh
    Au contraire

    Wie viele Getränke es gibt, lässt sich auf jedem Flug erfragen. Dazu muss man kein Intimus sein, sondern nur mindestens einmal mitgeflogen sein. Und ich denke, ich befinde mich in meinen Kommentaren immer auf der Sachebene. Ihre "konstruktiven kritischen Anmerkungen" hingegen wirken eher, als würden Sie der Germania den verdienten Status nicht gönnen.

    +27
     
     
     
    -7
    • Peter46
    @Hmpf.

    Sehr guter Kommentar.

    +7
     
     
     
    -5
    • Armin
    @Hmpf.

    Ihrer Argumentation kann ich durchaus folgen. Auch die Anmerkung, dass für sie nur die reine Flugleistung zählt ist nachvollziehbar. Aber in einem Punkt muss ich ihnen doch widersprechen, bzw. ihre Aussage korrigieren: Sie schreiben: "Buche ich nun aber in der Hauptsaison bei einem renommierten Anbieter eine Pauschalreise für die ganze Familie, wird mich das eine hübsche Summe kosten. Entsprechend habe ich berechtigterweise die Erwartungshaltung, dass mein Urlaub schon bei der Anreise beginnt." Das ist grundsätzlich richtig. Aber dabei darf man nicht vergessen: wenn man dann noch im Flieger für die ganze Familie einen Snack und Getränke extra zahlen muss, kommt auch eine beachtliche Summe zusammen. Da ist es doch nicht verwunderlich, dass nicht gerade wenige Urlauber den Snack und die Getränke (auch bei sehr überschaubarem Wareneinsatz der Airline) in ihre Bewertung einfließen lassen.

    +8
     
     
     
    -2
    • emmdee
    Jedem seinen Wunschflug

    Natürlich steht es Ihnen frei, einen No-Frills-Flug zu buchen, wenn Ihnen das System dort zusagt. Für Germania bedeutet das bewährte Einpreisen der kompletten Serviceleistung auch, sich nicht an der Abwärts-Preisspirale anderer Airlines orientieren zu müssen. Zumal man mit einigen Sekundär-Flughäfen, die man bedient, auch nicht im direkten Verdrängungswettbewerb steht. Kundenorientierung führt auch zu höherer Kundenakzeptanz. Natürlich gibt es auch bei Germania attraktive Preise im Einzelplatzverkauf.

    +13
     
     
     
    -1
    • Chris
    @Hmpf. - Germania vs. andere Airlines

    Toller und lesenswerter Kommentar.

    +5
     
     
     
    -3
    • Luca
    Verpflegung

    @Hans, wenn Ihnen der 0,15 l Becher zum Trinken nicht reicht, kann man zur Stewardess gehen und fragen, ob Sie einem nochmal einschenken könnte (war bei uns so). Das macht Sie dann gerne. Natürlich können Sie bei Germania auch ein besseres Essen hinzubuchen, wie bei anderen Airlines auch. Die Germania kann zwar nicht mit dem Service bei einem Langstreckenflug mit der Lufthansa oder Emirates mithalten, aber bei deutschen Charterairlines ist Germania definitiv besser. Und jetzt unterlassen Sie bitte die ständigen kommentare unter JEDER Bewertung. Sie bekommen eh immer mind. 20 dislikes (bin kein Mitarbeiter der Germania).

    +20
     
     
     
    -1
    • Chris
    Germania Erfahrungen

    Mir fällt auf, dass sich Hans zu sehr vielen Bewertungen regelmäßig zu Wort meldet. Gerade bzgl. der Germania Bewertungen würde mich interessieren, ob sie schon einmal mit Germania geflogen sind.

    +15
     
     
     
    -0
    • Robin
    Gute alternative mit festgelegten Preisen

    Was mir persönlich bei Germania sehr gut gefiel sind die festgelegten Preise. Mein nächster Flughafen ist Münster/Osnabrück dieser Flughafen wird von meiner Favorisierten Fluggesellschaft Eurowings nicht angeflogen, nun habe ich aber entdeckt das es auf der Germania Homepage sozusagen Festpreise gibt, Mallorca - Münster kostet immer Donnerstags 79 Euro und Münster - Mallorca kostet immer Sonntags ebenfalls 79 Euro das ist für mich klasse gewesen, da ich gerne sehr kurzfristig buche, und Münster der nächstgelegenste Flughafen für mich ist.

    +5
     
     
     
    -0
    • Lara
    Hans mal wieder

    @all: nicht aufregend, das ist Hans nicht wert. Wo auch immer du hier stöberst stolperst du über seine "sinnvollen Kommentare" . Ein Mensch der - egal zu welchem Thema - unproduktiv kontra gibt. Einfach nur des Geschwafels und des "Dagegenredens willen". Im heutigen www-Zeitalter nennt sich das ein "Troll" (Definition hier nur als Beispiel-Quelle Wikipedia: Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion enthalten. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen. In darauf bezogenen Bildern wird oft der aus der Mythologie bekannte Troll dargestellt. Ein im Englischen gelegentlich gebrauchtes Synonym ist twit (engl.: Dummkopf). Mehr muss dazu nicht gesagt werden ... Beste Reaktion: Ignorieren! Darüber aufregen oder antworten: verschwendete Lebenszeit ,..

    +7
     
     
     
    -0
    • Winny
    Danke Lara

    @Lara ... danke für den vorbildlichen und vor allen DIngen sachlichen Kommentar.

    +2
     
     
     
    -0

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Ein wenig enttšuscht ...

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.