Condor Bewertung

Bewertungen

Bloß nicht mehr

Condor Flug von Frankfurt nach Phuket

Condor gebucht - Hi Fly bekommen ... das werden schon viele erlebt haben. Der Hinflug dauerte 12, der Rückflug knapp 14 Stunden - und von einem Vergnügen kann man beim besten Willen nicht sprechen. Das Essen war durchschnittlich, die Sitze eine Zumutung: 3 x 3 Plätze pro Reihe, das heißt, man durfte sich nicht bewegen oder kam auf Tuchfühlung zu seinem Nachbarn. Die Beine musste ich permanent spreizen (bei einer Körpergröße von 185 cm), weil ich anders beim besten Willen nicht sitzen konnte.

Das bordeigene Entertainment-System war keins: 5 Filme auf Englisch und Französisch, 5 Serien-Teile (gleiche Sprachen), 100 Musik-Alben, die jeden 3. Titel mittendrin abgebrochen haben - und die Anzeige der Flugroute ging überhaupt nicht, so dass man nur raten konnte, wo wir gerade waren.

Identische Verhältnisse auf dem Rückflug. Auf Nachfrage zur Flugrouten-Info erhielt ich vom portugiesischen Flugbegleiter erst die Antwort, das würde bald funktionieren - 2 Stunden später erteilte mir die Stewardess von Condor (!) eine Absage, das würde nicht gehen.

Im Endeffekt habe ich einen Langstreckenflug mit der Bequemlichkeit und dem Komfort einer RyanAir-Maschine absolviert - mit denen ich auch schon geflogen bin, aber nur 90 Minuten.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.38 Sterne
  • geflogen
  • Mrz 2016
  • Flug Nr.
  • DE2368
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 2 Kommentare

    • Ellen
    Kann passieren ...

    Im übrigen bei jeder Airline, aber der Einsatz eines HiFly oder Vamos-Flugzeuges sollte bei Condor demnächst dann ja hoffentlich eine Ausnahme sein. Natürlich wurden in den letzten Monaten viele Flüge durch diese Gesellschaften abgedeckt, da eine Condor Boeing 767 langwierig repariert werden musste (diese wurde beschädigt, was kein Verschulden von Condor war).
    Der Flieger ist nun wieder im Einsatz und demnächst kommen ja noch 3 weitere 767 hinzu ...

    • Hans
    Seit Jahren so

    @Ellen, auch Ihnen sollte bekannt sein, das Condor bereits seit Jahren immer wieder zusätzliche Maschinen fallweise anmietet. Zumeist ältere B 767 von Airlines, die der typische Tourist nicht kennt. Man darf davon ausgehen, dass die Flieger ordentlich gewartet sind, aber diverse Ausstattungsmerkmale wie z.B. Premium-Economy oder Bord-Entertainment fehlen diesen Fliegern eben.


    Das Condor immer wieder Flieger anmietet, geht in Teilen auch auf die Condor zurück. Die Condor "Uralt B 767 und B 757 Flotte" ist eben anfällig und so kommt es eben vor, dass Ersatzflieger angemietet werden müssen. Insofern kann man sich nicht zurücklehnen und die Condor "frei von Schuld" sprechen.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bloß nicht mehr

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.