Bewertung Thai Airways International

Thai Airways International Bewertung | A380 gebucht und 777-300 bekommen

Thai Airways International Flug von Frankfurt nach Bangkok

Am Flughafen wurde uns mehr oder auch weniger mitgeteilt, dass es nicht der A380 sein wird, weil der wegen Wartungsarbeiten ausfällt. Da bucht man schon ein 3/4 Jahr in voraus um nur mit der Maschine zufliegen und dann sowas Auf der Homepage von Thai Airways stehlt jetzt auch das der A380 erst wieder ab September fliegt, ich denke mal da jetzt Nebensaison ist. Zum Service: als ich mich beim Bodenpersonal darüber bescheren wollte, wurde die Dame sehr gereizt und sowas von unhöflich und meinte das ich nicht die erste Person wäre die das heute von sich gibt. Aber ich könnte mich in die Reihe an dem Schalter nebenan stellen und meine Beschwerde dort melden.

Da am 22. März der Anschlag in Brüssel war, hatte ich keine große Lust mich länger als nötig im Check in Bereich aufzuhalten, deshalb habe ich dort vor Ort keine Beschwerde gemacht. Zum Service an Bord: es wurden nur Getränke während des Essensservice gereicht und das war zweimal in den 11 Stunden. Wenn man etwas trinken wollte konnte man es sich in der Servicekabine holen, dort standen Wasser, Cola und Fanta auf einem Tablett. Es ist nur sehr ungünstig, wenn man einen Fensterplatz hat und die schlafenden Nachbarn nicht wecken möchte.

Ich bin da von anderen Fluggesellschaften etwas anderes gewohnt. Mein Fazid: ich werde wohl doch lieber eine Zwischenlandung in Kauf nehmen und mit Emirates oder mit Lufthansa fliegen. Denn wenn ich bei einem Autovermieter einen Porsche buche, bekomme ich auch keinen Golf hingestellt.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Thai Airways International Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - vorbildlich
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - mittel
  • Durchschnitt
  • 3.13 Sterne
  • geflogen
  • 22. Mrz 2016
  • Flug Nr.
  • TG921
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 12 Kommentare

    • Hmpf.

    Unberechtigte Kritik

    Diese Beschwerde halte ich für nicht gerechtfertigt. Sicher ist es sehr ärgerlich, wenn man extra eine bestimmte Strecke oder Airline bucht um mit einem bestimmten Muster zu fliegen. Aber Sie buchen und bezahlen nun mal die Leistung von A nach B transportiert zu werden, nicht aber das Recht, dass dies mit einem bestimmten Muster zu erfolgen hat. Selbst wenn Thai Airways mit diesem Muster für diese Strecke Werbung macht. Der Vergleich mit der Vermietung hinkt. Denn hier ergeben sich aus der Anmietung höherwertiger Fahrzeuge auch höhere Kosten, mit denen ein Anspruch auf eine bestimmte Klasse einhergeht.


    Aber selbst hier hätten Sie keinen Anspruch auf einen Porsche, sondern nur auf ein Fahrzeug der Porsche-Klasse. Das könnte auch ein Jaguar, Ferrari usw. sein. Und wenn Sie dann den Jaguar erhalten, wo man sich doch auf den Porsche gefreut hat, gilt das gleiche wie hier: Pech gehabt. Der Vertragspartner hat seine Leistung erbracht, nur halt nicht wie von Ihnen erhofft. Und noch eine Notiz am Rande: Wenn ich am Schalter stünde und jeder Dritte motzt mich objektiv betrachtet unbegründet an für einen Sachverhalt, den ich nicht ansatzweise ändern kann...


    Da muss man schon mehr Maschine als Mensch sein, um gleich bleibend höflich und unter Zeitdruck auch dem 30. Beschwerdeführer die Notwendigkeit von Wartungsarbeiten zu erläutern.

    • Armin

    Buchung

    Natürlich ist es ärgerlich, wenn man sich auf den A380 freut und dann mit einen anderen Typ fliegt. Aber eine Frage darf bei ihrer Überschrift schon erlaubt sein: Was haben sie gebucht, einen Flug in einem A380 oder einen Flug von FRA nach BKK?

    • Alex

    Flugzeugtyp

    Bei einer Flugbuchung haben Sie keinen Anspruch auf einen bestimmten Flugzeugtyp. Die Hauptleistung, die sie buchen ist immer noch der Transport von A nach B, unabhänhig vom Flugzeugtyp. Eine Beschwerde ist nutzlos, denn Sie haben keinen Anspruch auf Entschädigung. Auch wenn ich das als Flugzeugfan verstehen kann, wenn man sich dann ärgert, es ist aber kein Grund deshalb die Airline schlecht zu machen, denn anscheinend wurden Sie ja pünktlich und sicher von A nach B transportiert.
    Sollten Sie sich doch beschweren, können Sie nur auf Kulanz und Goodwill der Airline hoffen.

    • XYZ

    Probleme gibt es ...

    Sie buchen mit einem Economy Flugticket die Beförderung von A nach B und nicht einen bestimmten Flugzeugtyp.
    Die Airline kann jederzeit das Fluggerät wechseln und MUSS das nicht jedem Passagier mitteilen.

    • Hans

    Bodenpersonal?

    Den Check-in im Airport übernehmen im Regelfall Agenturen für die Airlines. Diese Damen oder Herren darauf anzusprechen, warum nun ein anderes Flugzeug eingesetzt wird, hat die vergleichbare Wirkung wie der berühmte Sack Reis, der ab und zu in China umfällt. Zudem sei die Frage erlaubt, was das Bodenpersonal daran hätte ändern können. Antwort: Nichts. Ein Flugzeugwechsel ist bei einer Airline jederzeit möglich.


    Auch wenn es einem u. U. emotional nicht gefällt, ein Grund für eine Beschwerde ist es nicht. Abschließend sei die Frage erlaubt, welchen Komfort und/oder Servicenachteil Sie wegen des Wechsels auf eine B 777 hatten ? Zumindest Ihre Vergleich - Porsche vs Golf - ist nicht haltbar. Also bitte, welche Nachteile haben Sie konkret erlebt ?

    • XYX

    Flugzeugtyp

    Bei Buchung ist bei keiner Airline ein verbindlicher Flugzeugtyp angegeben, sondern immer nur der voraussichtliche. Es kann immer passieren, dass wartungs- oder auslastungsbedingt ein anderer Maschinentyp eingesetzt wird. Egal wie lange sie im voraus buchen, wäre das auch kein Grund für eine kostenfreie Umbuchung oder einen Storno falls sie dies früher erfahren hätten.

    • Gelegenheitsflieger

    Flugzeugmuster

    Wurde Ihnen irgendwo in der Buchung explizit zugesichert, dass der Flug mit dem A380 durchgeführt wird? Ein Wechsel des Fluggerätes, aus welchen Gründen auch immer, ist bei jedem Flug möglich. Und gerade wenn es ein Tausch gegen einen Flieger aus der eigenen Flotte ist und nicht gegen einen "gut abgehangenen" Flieger eines Subunternehmers wie man es bei Ferienfliegern immer wieder erlebt sehe ich da keinen Grund für eine Beschwerde.

    • Steeve

    Angekndigt

    Ärgerlich sollte man sich auf einen Flug mit der A380 gefreut haben aber nichts zu machen. Zumal der Wechsel im Vorfeld angekündigt wurde. Das Reisebüro oder Portal bei dem Sie gebucht haben hat Sie bestimmt informiert. Der Wechsel erfolgt den Sommer über aus turnusmässigen Wartungstechnischen Gründen. Ein Anspruch auf ein bestimmtes Flugmuster besteht nicht, auch wenn zum Zeitpunkt der Buchung noch die A380 angegeben wurde. Freuen Sie sich doch mit einer Airline gereist zu sein, die Wartungen ernst nicmmt.

    • Aircraft-Fan

    Guter Service an Bord

    Bei meinem TG921-Flug am 02.04. konnte ich mich über das Verteilen von Getränken während des Fluges nicht beschweren. Auch außerhalb der Essensausgabe kam in regelmäßigen Abständen eine Stewardess bzw. Steward mit verschiedenen Getränken vorbei. Da habe ich bei anderen Airlines schon schlechteren Service erlebt. Bezüglich des eingesetzten Flugzeugtyps schließe ich mich den vorangegangenen Kommentaren an, dass es qualitativ kein Nachteil gibt, wenn man innerhalb der Fluggesellschaft mit einer anderen Maschine fliegt.

    • Mitch Rapp

    Danke fr die Info

    Vielen Dank für die Info. Wir haben ebenfalls die TG921 /920 Ende Mai gebucht. Wäre auch gerne mal mit dem A380 geflogen, aber da die Ausstattung identisch ist, ist es mir auch egal ! Kann jetzt die Beschwerde nicht nachvollziehen. Der Service ist nicht Typabhängig. In der ECO muss ich sowohl bei der 777 als auch 380 über den schlafenden Nachbar klettern und in der C ist auch die Sitzkonfiguration identisch bei den beiden Typmustern. So what ! Und bei anderen Airlines passiert das auch so. Hier gibt es wenigstens ein Ankündigung.

    • Mario

    Fett weg!

    Da hat der Tatti aber sein Fett weggekrigt! Der eine nörgelt über ein nicht bekommes Erfrischungstuch der andere über ein Fluggerätewechsel etc. Mal ein Lob über die sichere und pünktliche Beförderung bekommt keiner raus! Ich find es traurig. Ich bin mit thai beide Muster geflogen und keinen Unterschied in Sicherheit und Comfort festgestellt. Immer top zufrieden.

    • Sabina

    A380 gebucht und 777-300 bekommen

    Alle Bemerkungen bzgl. des Nicht-Anspruchs auf einen bestimmten Flugzeugtyp sind richtig. Aber Thai-Airways bietet regelmäßig den A380 an, obwohl der Typ 380 immer zur gleichen Zeit April/Mai aufgrund von Wartungsarbeiten nicht zum Einsatz kommt. Frühbucher können also den A380 auf der Strecke FRA/BKK buchen, inkl. Sitzplatzauswahl. Erst im März werden die Buchungsseiten angepasst und der Kunde darüber informiert. Im Grunde ist das Vortäuschung falscher Tatsachen und grenzt schon fast an unlauteren Wettbewerb.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.