Bewertung Air France

Air France Bewertung | Zwei Langstreckenflüge mit Air France

  • 03.04.2016
  • Tobias()
  • 0
  • Air France Airbus A380 - Boeing 777-300

Air France Flug von Paris nach Miami

Hinflug (Paris Charles de Gaulle - Miami): Am Flughafen Paris hatten wir noch etwas Zeit, nachdem wir vorher mit HOP! aus Frankfurt ankamen. Trotzdem haben wir gleich Check In gemacht und hatten so noch etwas Zeit am Airport. Wir sind mit einem Airbus A380 geflogen. (2 "Stockwerke"). Nachdem wir unser Handgepäck verstaut hatten, prüften wir gleich unsere Sitze. Die Beinfreiheit war sehr gut und die Sitze waren sehr breit. Zwischen dem Sitz und dem Fenster war noch Platz, sodass ich dort mein Kissen und die Decke (die von Air France bereitgelegt wird) lagern konnte. Sofort musste natürlich das Boardprogramm ausprobiert werden, weil es mein erster Langstreckenflug war und ich deswegen die "Fernseher" nicht kannte.

Als die Mascheine dann zur Startbahn rollte, wurde das (ein wenig unterhaltsame) Sicherheitsvideo abgespielt. Der Star verlief gut. Was mich bei Air France (auch bei Hop) wundert, ist, dass man sich gleich nach dem Start schon abschnallen darf. Bald kam auch die Stewardess mit Getränken durch die Gänge. Als Snack gab es eine kleine Packung Chips. Dann schaute ich mir den ersten Film an. Die Auswahl war echt sehr groß. Nach ca. 2 Std. nach Start gab es dann das Essen. Zur Auswahl standen:
1. Leider vergessen. 2. Gemüselasagne (meine Wahl) dazu gab es: - einen Pflaumenmuffin -ein Stück Käse - ein Stück Brot. Das Essen war ganz ok. Ich schaute mir noch weitere Filme an, bis dann später noch ein "kleiner" Snack kam.

Ich kann man nicht mehr genau erinnern, was es gab, weil ich ihn "verweigert" hatte. Mir war ein wenig schwindelig geworden. Die Toilette war sauber. Gegen Abend (Amerikanische Zeit, in Deutschland war es nachts) kamen wir in Miami an. Der Hinflug war sehr okay.

Rückflug (Miami - Paris Charles de Gaulle): Wir waren schon gegen Mittag am Flughafen, sodass wir ca. 8 Std. auf unseren Flug warten mussten. Nach einigen Stunden gaben wir dann unser Gepäck auf und haben auch gleich unsere Tickets für den Flug von CDG nach Frankfurt mit HOP bekommen. Wir sind dann auch gleich durch die Sicherheitskontrolle gegangen. Die Kontrolle ging unerwartet schnell und leicht.

In Frankfurt dauerte es wesentlich länger. Im Bereich danach haben wir uns noch was zu trinken geholt. Abens gegen 20:10 Uhr begann das Boarding. Unser Flugzeug war eine Boeing 777-300. Wir sollten zuerst eigentlich um 20:30 Uhr abfliegen, dann hieß es aber erst um 20:50 Uhr. Nach dem wir an Board waren, es uns bequem gemacht haben (die Beinfreiheit war wieder super, die Sitzbreite eher nicht so), das (wieder unterhaltsame) Sicherheitsvideo abgespielt wurde, konnten wir starten. Weil wir Turbulenzen erwarteten, ging das Flugzeug eher langsam hoch. Abschnallen durfte man sich wieder mal ca. 2 Minuten nach dem Start. Nachdem die Stewardess Getränke und Kopfhöhrer verteilt hatte, schaute ich ersteinmal das Boardprogramm durch.

Zuerst hatte ich Mühe, die Kategorie "Pre-Selected by Language" zu finden, später ging es aber. Die Auswahl war zwar nicht so groß, wie beim Hinflug, aber trotzdem gab es viele Filme zur Auswahl. Zu Essen gab es: 1. Hähnchenbrust 2. Muschelnudeln dazu gab es: - Schokobrownie - ein Stück Käse - Wasser aus der "Packung" Die Nudeln waren wieder sehr lecker. Den Rest ließ ich aber stehen, weil ich keinen Hunger mehr hatte. Kurz darauf kam die Stewardess wieder durch die Gänge und hat uns "gezwungen", die Abdeckungen der Fenster runter zu machen. Ich fande ihren Ton etwas unfreundlicher. Dann hatte ich mich auch Schlafen "gelegt". Schon bald bekamen wir die Turbulenzen zu spüren.

Gegen 23:30 Uhr (amerikanischer Zeit) wurde das Licht ausgemacht. Geschlafen habe ich recht gut. Am nächsten Morgen stand mein Brownie vom letzten Abend immer noch da (warum auch immer). Frühstück wurde bald serviert. Natürlich habe ich es auch stehen lassen. Es gab: - ein altes Crossaint - Joghurt - Fruchtmix - Orangensaft aus der "Packung" - ein kleines Brötchen - kleine Portion Butter Marmelade. Die Auswahl war groß, die Qualität nicht so gut. Ich habe einmal vom Crossaint abgebissen. Es war sehr alt. Der Rest war bestimmt lecker, aber ich habe kaum Hunger gehabt. Und erstaunlicher Weise: Ich habe es geschafft, nur einmal auf Toilette zu gehen.

Ich bin ja kein Fan von Flugzeugtoiletten, aber diese war sehr groß (Toilettenkabine). Dann schnell eine Blick auf den Stewardessbereich geworfen. Also den Job möchte ich nicht machen. Die ganze Nacgt saßen sie auf "Barhockern" und lasen, als ob sie nichts besseres zu tun hätten. Das merkte man auch, denn Getränke musste man sich selbst holen (beim Hinflug aber auch). Gehen 11:30 Uhr begannen wir mit dem Landeanflug Dabei lief alles gut.

Das waren meine 2 Flüge mit Air France und meine sehr ausführliche Bewertung dazu.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Air France Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - vorbildlich
  • Sauberkeit
  • - vorbildlich
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - gut
  • Preis-Leistung
  • - gut
  • Durchschnitt
  • 4 Sterne
  • geflogen
  • Mrz 2016
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 0 Kommentare




Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.