Condor Bewertung

Bewertungen

Sparen am falschen Ende

  • 17.03.2016
  • Uta(52) Niederaichbach
  • Condor Airbus 320

Condor Flug von München nach Fuerteventura

Wir sind schon oft auf die Kanarischen Inseln geflogen. Ab und an mit Condor, zwischenzeitlich auch mit anderen Airlines. Vor einigen Jahren gab es bei diesem Mittelstreckenflug noch ein warmes Essen, Semmel, Aufstrich und Getränke wie z. b. Apfelsaft, Tomatensaft includiert. Mittlerweile sparen sich die Fluggesellschaften leider dieses Essen und an Getränken gibt es leider nur noch Kaffee, Tee und Wasser. Für die anderen Getränke muss man bezahlen. Auch ein Essen "Currywurst" wird zum "Sonderpreis" angeboten.

Wir waren im letzten Jahr mit Tuifly unterwegs da war es leider ähnlich. Wir haben uns nun für Condor entschieden und da erlebten wir leider das gleiche. Ich habe Verständnis dass die Fluggesellschaften sparen, aber meiner Meinung nach sparen die da am falschen Ende wenn man bei einem 4,5 Std. Flug kein Essen mehr ohne Aufpreis bekommt. Gerade in Zeiten, wo das Kersosin billiger ist als früher, sollten sich die Airlines überlegen mehr für den Kundenservice zu investieren und nicht nur zu sparen.

Neben dieser Kritik auch ein Lob an die Airline. Der Flug (Hin- und Rückflug) war sehr pünktlich und die Crew sehr nett.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • - mittel
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - vorbildlich
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.86 Sterne
  • geflogen
  • 5. Mrz 2016
  • Flug Nr.
  • 1412
  • Strecke
  • Flug München nach Fuerteventura
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 3 Kommentare

    • Manfred
    ich verstehe es nicht, Sie haben doch ...

    ... die Möglichkeit sämtliche Serviceleistungen zusätzlich zu buchen, je nach Lust und Notwendigkeit. Bei einem knapp bemessenen Urlaubsbudget würde ich mir überlegen gleich daheim zu bleiben. Zur Gegenüberstellung, in einem Bahnticket ist auch kein Essen inkludiert.

    • Hans
    Witzig

    Immer wieder witzig wenn (angebliche) Kritiker argumentativ mit der Formulierung auftreten: "Vor einigen Jahre gab es immer noch ...". Vor einigen Jahren war vieles noch anders. Daraus nun Besitzstände abzuleiten, "weil es früher auch so war", ist schon sehr speziell. Dabei sind die heutigen Serviceleistungen auf der Kurz-und Mittelstrecke doch viel besser. Man bucht einen Flug und erhält dafür den Flug und einen inkludierten Sitzplatz. Alles andere kann man - je nach Bedarf - dazu buchen.


    Während man früher "das Gummibrötchen", "den Pastasnack" oder was auch immer aufgezwungen bekam, kann man inzwischen entsprechend wählen - eben je nach Bedarf, Anspruch oder individuellen Bedürfnissen. Ach übrigends, > FRÜHER - fuhr die Eisenbahn noch mit Dampf, es gab noch keinen PC, kein Mobiltelefon, kein Convenience-und Fast Food und fliegen war fast unbezahlbar.


    Aber die heutige "Geiz ist Geil" Generation möchte zum Billigpreis fliegen und dazu noch inkludiertes Essen und Getränken.

    • emmdee
    Die Airline braucht Sie - nicht umgekehrt

    Jeder weiß, das "Geiz-ist Geil" nicht von Kunden, sondern von Marketing-Strategen in die Welt gesetzt wurde. Wenn dieser Tage die Bindung zwischen Kunden und Produkt gezielt aufs Spiel gesetzt und Kundenzufriedenheit mit Füßen getreten wird, so ist einer bestimmt nicht daran schuld: Der Fluggast. Bleiben Sie also kritisch, hinterfragen Sie Preis und Leistung und wählen Sie bei Bedarf einen anderen Anbieter, der ihren Servicewünschen weitergehend entspricht.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Sparen am falschen Ende

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.