Bewertung TUIfly

TUIfly Bewertung | Alle Grundleistungen bei TUIfly kostenpflichtig

  • 02.03.2016
  • Zumutung(54) Frankfurt
  • 4
  • TUIfly Boeing 737-800

TUIfly Flug von Funchal nach Frankfurt

Der Flieger hat eine extrem enge Bestuhlung. Trotz 58 kg und 1,58 Größe beengte Platzverhältnisse. Größere Passagiere haben in Gruppen stehend den Gang blockiert um überhaupt zu überleben. An sich ist ein Baukastensystem zur individuellen Fluggestaltung ja keine schlechte Sache. Nur müssen die Kosten in einem nachvollziehbaren Verhältnis zum Aufwand stehen. Platzreservierungen pro Person und Strecke 16 Euro. Wird dies nicht gebucht, so wird man sogar vorsätzlich auseinandergesetzt.

Der Mehraufwand ist hier minimal. 6 Euro pro Person und karger Mahlzeit ist noch akzeptabel. Übergepäck muss vor Reiseantritt zugebucht werden und wird auch kassiert, wenn kein Übergepäck anfällt. Am Flughafen kostet Übergepäck 10 Euro pro kg. Warum nicht gleich 100 Euro. Dann doch lieber den Standard und den Preis von vornherein erhöhen und nicht für Selbstverständlichkeiten kassieren. Das Prinzip besteht hier in der Erwartung, dass das Kleingedruckte nicht genau gelesen wird und dann richtig abkassiert werden kann.

Dann doch lieber einen höheren Preis von Anfang an und nur wirkliche Benefits extra berechnen. Wahrscheinlich muss ich zukünftig für den Sauerstoffgehalt der Atemluft bezahlen. Klopapier für 50 Cent pro Blatt etc.
Wenn es sich vermeiden lässt werde nicht mehr TuiFly reisen.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine TUIfly Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • - geht so
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.88 Sterne
  • geflogen
  • 1. Mrz 2016
  • Flug Nr.
  • 2807
  • Strecke
  • Flug Funchal nach Frankfurt
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 4 Kommentare

    • XYX

    Kommentar

    Nur zur Info was die "Selbstverständlichkeiten" angeht: wenn diese keine Extrakosten verursachen, sind sie nicht kostenfrei, sondern lediglich im gezahlten Flugpreis abgegolten. Da dies dann in einer Mischkalkulation passiert ist es denke ich den Kunden die beispielsweise mit weniger Freigepäck auskommen oder keine Verpflegung benötigen gegenüber fair dies im Baukastenprinzip anzubieten, denn ansonsten tragen diese Passagiere die Kosten für andere mit. Was die Selbstverständlichkeit angeht: kostenfreie Sitzplatzreservierung im günstigsten Tarif auf Kurz- und Mittelstrecken gibt es so gut wie nirgendwo.


    Kostenfreie Mahlzeiten genauso (abgesehen von Laugenstangen, einem Corny oder einer kleinen Tüte Salzstangen, die nun wirklich nicht der Rede wert sind). Übergepäck welches nicht vorher gebucht wurde mit 10 EUR zu berechnen ist Standard, da die Airline hier bei Vorausbuchung besser planen kann (bzgl. zusätzlich transportierter Fracht). Vor 5-10 Jahren waren diese Dinge Standard, bei den in den letzten Jahren immer wieder gesunkenen Preisen für Flüge kann man nicht weiterhin die gleiche Gegenleistung erwarten. Auch wenn momentan der Kerosinpreis relativ niedrig ist, Personalkosten, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Entschädigungsverpflichtungen und die Steuerbelastung sind seitdem alle gestiegen, nicht gesunken.

    • emmdee

    Falsche Konzepte

    Das ist im Einzelfall nicht richtig. So hat die Deutsche Flugsicherung die Kosten für die Airlines gerade gesenkt, der nicht unerhebliche Anteil des Kerosin ist nicht an die Kunden weitergegeben worden, sondern im Allgemeinen werden diese Erlöse stillschweigend vereinnahmt. Zusätzlich beginnt man jetzt, diese in den Flugpreis zu integrieren, um bei Ansteigen der Kerosinpreise einen erneuten Kerosinzuschlag aufrufen zu können. Die Branche hat kaum jemals so gut verdient wie derzeit.


    Wer meint, die Kunden interessiert das nicht - und ich meine den Urlaubsgast, nicht den Geschäftsflieger im Kurzstrecken - Europabereich, morgens hin, abends zurück - wird seinen Irrtum spätestens dann erkennen, wenn der Wettbewerb mit deutlich mehr Serviceleistungen die Nase vorn hat oder das Geschäft durch direkten Preisvergleich an Ryanair und easyjet geht.


    Billig können die allemale besser.

    • XYX

    @emmdee

    Ihnen ist klar, dass ich von Flughafengebühren (welche z. B. erst vor kurzem in FRA beispielsweise erhöht wurden) gesprochen habe, nicht von Flugsicherungsgebühren (welche sich bei einem nicht innerdeutschen Flug natürlich aus den Gebühren verschiedener Länder zusammensetzt. Von FNC nach FRA fliegt man nur relativ kurz im deutschen Luftraum). Und ja, manche Airlines haben Kerosinzuschläge beibehalten oder umbenannt, andere haben diese wegfallen lassen, dass hat jede Airline anders geregelt. Die Branche verdient natürlich so ein paar Euro dazu, wenn man sich aber die generellen Gewinne der Airlines in den letzten Jahren anguckt sind da auch einige Löcher zu füllen.

    • er

    XYX

    Das ist so falsch. Die TUI Travel PLC veröffentlicht Ihre Bilanzen in England und erhöht auch im Bereich der Airline in den letzten zwei Jahren die Umsatzerlöse und steht mehr als gut da. Das geht allerdings wie so oft auf Kosten der Kunden und des Personals. Bei dem Thema das für alle Gesellschaften gleich zu sehen ist unangemessen und nicht auskömmlich recherchiert. Es muss schon wie emmdee es beschreibt differenziert gesehen werden.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.