Germania Bewertung

Bewertungen

Super

Germania Flug von Düsseldorf nach Burgas

ich bin sehr positiv überrascht von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des gesamten Personals. An Board gab es Snacks und Getränke. So einen Service gibt es sonnst auf Kurzstreckenflügen bei keiner anderen Airline. Das gleiche gilt für den Rückflug am 02.10 von Burgas nach Düsseldorf ST 1531



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Germania Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - vorbildlich
  • Essensqualität
  • - vorbildlich
  • Unterhaltung
  • - vorbildlich
  • Sauberkeit
  • - vorbildlich
  • Freundlichkeit
  • - vorbildlich
  • Pünktlichkeit
  • - vorbildlich
  • Sitzkomfort
  • - vorbildlich
  • Preis-Leistung
  • - vorbildlich
  • Durchschnitt
  • 5 Sterne
  • geflogen
  • 25. September 2015
  • Flug Nr.
  • ST1530
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 5 Kommentare

    • emmdee
    Weiter so

    Germania kommt mit einem differenzierten Serviceangebot. Ohne Tamtam wird hier eine heutzutage nicht alltägliche Leistung für die Urlauber erbracht. Einsteigen und Urlaub machen. Dafür Danke

    +19
     
     
     
    -1
    • Peter46
    Service

    Es stimmt, Germania bietet noch Bordverpflegung an, in der Regel die Nudelpampe. Sie wissen sicher aber auch in welchen Bereichen Germania spart, lesen sie mal die Veröffentlichung hierzu, Stichwort: "Pay to Fly "

    +8
     
     
     
    -4
    • Hans
    Service ?

    @emmdee, Wenn ein differenziertes Seviceangebot daraus besteht, dass dem Flugast in einer "Ferienflieger-Airline" ohne Berechnung ein Snack serviert wird, der aus einem Wareneinsatz von weniger als 2,- Euro besteht und dazu ein Getränk zum EK von weniger wie 0,50 Euro, müsste man ihnen zustimmen. Ein differenziertes Servicekonzept bieten dagegen die (Low Cost) Airlines an, die dem Fluggast kein Essen alternativlos "aufzwingen", sondern vom Sandwich, über die Currywurst bis hin zum Premuim Menü diverses zur Auswahl anbieten, dass natürlich gezahlt werden muss. Exakt das ist differenziert. So kann jeder Flugast für sich entscheiden, was er konsumiert (oder auch nicht) und muss nicht eine aufgewärmte Pasta verzehren, die er eigentlich nicht will. Oder ein "Pappbrötchen" essen, dass er bei der nächsten "Online-Kritik" wieder zur zentralen Negativ-Bwertung gegenüber der Airline macht.

    +8
     
     
     
    -2
    • emmdee
    Unvergleichlich

    Das differenzierte Angebot bezog sich auf den Vergleich mit anderen deutschen Urlaubsfliegern. Es geht auch nicht nur um das Essen, sondern die Wertschätzung den Kunden gegenüber. Ganz konkret um Serviceleistungen wie 20kg Reise-Freigepäck, Unterhaltung inkl. Filmangeboten an Bord sowie Zeitschriften, Decken und Kissen. Rundum, der Service, den andere vermissen lassen. Da gibt es nichts dran rumzumäkeln.

    +6
     
     
     
    -0
    • Kou Leifoh
    Paradox

    @Hans, der Fluggast von heute sieht die Flugreise schon lange nicht mehr nur als Transport von A nach B, was es ja eigentlich ist. Es hat sich nun mal so eingebürgert, dass man verpflegt wird (im Gegensatz zur DB, wo es sowas noch nie gab). Und der Mensch reagiert stärker auf etwas, das ihm weggenommen wird (z. B. bald die kostenfreien Getränke bei AB auf Kurz- und Mittelstrecken), als dass er zu schätzen weiß, was er hat. Deswegen macht selbst so ein geringer Einsatz von 2,50 plus Arbeitskraft einen so großen subjektiven Unterschied im Service. Ob man die Nudeln bzw. Sandwiches (und Getränke) mag ist nebensächlich. Dass man sie angeboten bekommt, das macht den Unterschied.

    +12
     
     
     
    -2

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Super

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.