Bewertung TUIfly

TUIfly Bewertung | Einmal TUI, nie mehr TUI

  • 06.10.2015
  • Laibach(57) Heinsberg
  • 10
  • TUIfly

TUIfly Flug von Kln nach Teneriffa

Wegen 2 Kg Übergewicht wurden 40 Euro in Köln Bonn und nochmal 10 Euro in Fuerteventura kassiert. Essen und Trinken wird nur überteuert angeboten. Nur das Lächeln der Stewards war kostenlos.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine TUIfly Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - schlecht
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - vorbildlich
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.33 Sterne
  • geflogen
  • 24. September 2015
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 10 Kommentare

    • Ursula

    Nichts Neues

    Ich "freue" mich fast täglich, wenn ich die Bewertungen von TUIfly lese. Wie es uns gegangen ist, geht es täglich vielen Passieren und TUIfly schläft weiter.

    • Gelegenheitsflieger

    bergewicht

    Zum wie vielten Mal sind sie geflogen? Lernt man nicht spätestens beim ersten Flug dass die Koffer auf die Waage müssen?
    Stand die Freimenge nicht auf den Tickets?

    • Hans

    berteuert ?

    1.) Die Raten für das Übergepäck sind vorher bekannt. Wer das ignoriert zahlt eben. Das ist völlig in Ordnung. Zudem kann man bereits vor dem Flug online eine Übergepäck-Gebühr buchen, die ist günster als am Check-in am Counter.
    2.) Überteuert ? TUIfly berechnet an Bord für eine 0,5 ltr. Flasche Cola oder Mineralwasser 2,50 Euro. Kauft man ein solches Getränke z. B. vorher auf dem Flughafen, zahlt man mehr dafür. Insofern ist die Kritik "überteuert" nicht nachvollziehbar. Im Gegenteil, die Preisstellung ist mit 2,50 Euro für einen halben Liter Cola günstig.
    3.) TUIfly Fluggäste die z. B. in Rahmen einer Pauschalreise gebucht bei TUI mitfliegen, erhalten ein Getränk und einen Snack ohne Berechnung. Wenn man allerdings bei einem Reiseveranstalter bucht, der dieses bei der Airline nicht in Auftrag gegeben hat, muss man seine Getränke-und Essenswünsche bezahlen. Es liegt also primär am Fluggast bei welchem Pauschalreiseveranstalter er gebucht hat und welche weiteren Leistungen er bei TUIfly bestellt hat, oder eben nicht bestellt hat. Airlines zu z. B. die Lufthansa Tochter Germanwings verfahren ähnlich.

    • Harald

    @Ursula

    Herrgott meine Liebe - Sie müssen ja wirklich die Pleite schlecht hin erlebt haben mit TUIfly, jede Negativbewertung wird von Ihnen ja kommentiert! Konnten Sie zwei Wochen All Inclusive in die Türkei, sind aber auf dem Flug verdurstet? Ich empfehle: Die nächste Urlaubsreise Langstrecke mit Eurowings in die Karibik, Cancun oder Dubai. Zwar günstig, aber im Basic Tarif 10 bis 12 Stunden nur Wasser, kein Essen, Entertainment gegen Bezahlung usw usw. Fast wie im Knast, gelle? Viel Spaß jedenfalls bei der nächsten Urlaubsreise mit Condor, TUIfly, Air Berlin, Sun Express und Co. .... und Sie werden sehen: überall der gleiche Billigmist! :-)

    • emmdee

    Geht auch anders

    Auch airberlin scheint nochmal die Kurve zu kriegen und reiht sich nicht ein in die Non-Service-Kultur verschiedener deutscher Urlaubsflieger. Auch im November 15 gibt es Snacks und Getränke selbst auf der Kurzstrecke wie gewohnt. Ein weiteres Beispiel guter Serviceleistungen findet sich beim deutschen Ferienflieger Germania. Wer die Wahl hat, sollte für einen gelungenen Urlaub eben auch auf Kleinigkeiten achten.

    • Hans

    Kompetenz der Beurteilung vorhanden ?

    @emmdee air berlin steht kurz vor der Insolvenz. Der Verlust in 2015 wird aus heutiger Sicht den Rekordverlust von 2014 (gut 380 Millionen Euro) nochmals übersteigen. Würde nicht Etihad mit regelmäßigen Finanzsspritzen air berlin stützen, wäre die Pleite bereits Realität. Ein Umstand denn ich allerdings ausdrücklich bedaure. Insofern ist es wenig überzeugend hier air berlin als die servieceorientierte Airline ("süßer oder salziger Snack, Wareneinsatz 0,50 Euro") zu positionieren. air berlin wird es demnächst in der bisherigen Aufstellung nicht mehr geben. Selbst wenn air berlin weiterhin auf der Kurzstrecke den "0,50 Euro Snack" serviert, wird AB bereits mittelfristig gegen Low Cost Airlines wie Ryanair, easyJet und Germanwings verlieren - leider.

    • XYX

    @emdee

    Das gilt allerdings vorerst wirklich nur für den November, laut AB ist der Start des "Buy On Board Programms" aus "operativen Gründen" verschoben worden, es wird also kommen, nur einen Monat später. Auf Mittelstrecken dann ab der Sommersaison.

    • Peter46

    Einsparungen bei AB

    Lt. einem Interview ( FAZ ) mit dem CEO von AB soll diese Maßnahme, einen Ertrag aus Verzicht und Zusatzeinahmen, im Jahr 40 Millionen einbringen. Bei AB zählt in der Situation jeder Cent. Gerade auf den Kurzstrecken im Städteverkehr, habe ich schon öfters beobachtet, dass die " Verpflegung " ungeöffnet entsorgt wird. Für Geschäftsreisende hat diese nur ein untergeordnete Bedeutung, bei Tours sieht dies anders aus.

    • emmdee

    Service - zuknftig wieder wichtig

    Jedenfalls sah sich airberlin, auf die Situation angesprochen, nicht in der Lage, einen genauen Termin für die lt. Hans 50 - Cent-Kürzung bzw. - 40 Mio - Einsparung lt. Peter46 - ja - was denn nun? zu benennen. Nach November bedeutet eben nicht gleich schon Dezember. Insolvenzverdächtig ? Da kommt es auf die paar Euro auch nicht an. Will man ein eigenständiges Konzept vorlegen, bleibt tatsächlich nur die Abhebung vom Wettbewerb. Hoffentlich gelingt es. Zweifel sind durchaus angebracht.

    • er

    ursula

    gehörte soweit nachvollziehbar zu einer reisegruppe die über 1000 euro gepäckgebühren am schalter ayt nachzahlen sollte. das gepäck blieb stehen und wurde später nicht mehr aufgefunden. tuifly hats wohl nicht interresiert. an alle die ursula nicht verstehen - was wenns einem selber so geht?

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.