Condor Bewertung

Bewertungen

Sehr bescheiden

  • 22.09.2015
  • Monika(62) Balingen
  • Condor

Condor Flug von Stuttgart nach Antalya

Bewertung in allen Dingen nur mittelmässig. Wir fanden es einen absoluten Witz daß wir eine kleine Waffel erhalten haben. So groß wie ein kleines Toastbrot. In der heutigen Zeit wird gespart, das ist mir auch klar. Daß sich eine Fluggesellschaft nicht mal mehr ein Brötchen leisten kann, ist sehr armselig. Wasser,Tee und Kaffee .... na ja ist zum akzeptieren. Das wurde von den anderen Passagieren auch so empfunden nicht nur von uns. Die vorderen Reihen Premium für die wurde ein extra künstliches Lächeln aufgelegt. Ganz toll. Es muss einfach gesagt werden.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • - mittel
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - mittel
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - mittel
  • Durchschnitt
  • 3 Sterne
  • geflogen
  • 11. September 2015
  • Flug Nr.
  • DE5832
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 10 Kommentare

    • Oliver
    Pnktlichkeit bertroffen

    Die geplante Ankunft in Stuttgart war für 19:15 angesetzt. Laut airportia.com war die tatsächliche Ankunft um 19:02 , also 13 Minuten früher!

    • emmdee
    Haltbarmachung

    Monika, so eine Waffel kann lange im voraus in großen Mengen eingekauft und gelagert werden. Heute in Antalya, morgen auf Fuerteventura. Erst nach Monaten versagen Konservierungsmittel und Hilfsstoffe ihren Dienst. Brötchen haben dagegen nur eine recht geringe Frischezeit. Und man sieht und fühlt es eher.

    • Conny
    Denken Sie bitte noch einmal nach!

    Mal davon abgesehen, dass wir in der heutigen Zeit viel schlimmere Probleme in Europa haben (Kinderarmut, Arbeitslosigkeit, Flüchtlingskrise), ist Ihr Post wirklich beschämend. Condor hat Jahre lang Umfragen geführt auf ihren Flügen und der Gast hat angekreuzt, dass er auf eine Mahlzeit verzichtet und sich bei Bedarf selbst etwas an Bord kauft, wenn der Ticketpreis dadurch verringert wird. Und das ist definitiv der Fall. Ich arbeite in einem Reisebüro und kann das bestätigen. Jetzt kann jeder Gast individuell entscheiden, ob er sich im Flugzeug etwas kauft, von zu Hause Brote mitbringt, am Flughafen ein Sandwich ordert, von zu Hause aus schon eine Bestellung abgibt usw.


    Und wenn Sie 50 Euro mehr bezahlt hätten, wären Sie in den Genuss der Premium Class gekommen. Freier Mittelplatz, mehr Gepäck, Softdrinks und Alkoholika frei, ausgewähltes Zeitschriftensortiment, Decken und Kissen am Platz, ein Wohlfühlset usw. Jetzt können Sie mal durchrechnen, dass da der Airline am Ende auch nicht viel davon übrig bleibt. Vorallem wenn es Gäste gibt, die allein schon 5 Flaschen Wein (á 5 Euro) trinken. Früher hat man sich über die Qualität der Essen oder Sandwiches aufgeregt, heute wäre so mancher froh, wenn die alten Zeiten wieder da wären. Ach ja und ab Ende des Jahres gibt es nicht mal mehr die Waffeln. Stellen Sie sich darauf schon mal ein! Und das wird demnächst bei allen europäischen Airlines der Fall sein.

    • Armin
    Unpnktlich

    Also 13 Minuten zu früh ankommen ist auch so etwas wie unpünktlich sein. Das gibt natürlich Abzüge bei der Pünktlichkeit! Ironie aus.

    • Hans
    Man erhlt die Leistung die man bestellt hat

    @Monika, Man erhält bei immer mehr Airlines exakt die Leistung, die man vorher und/oder im Flieger geordert hat. Was bitte haben sie geordert ? Offensichtlich nichts. Egal ob Condor, Tuifly, Sun Express oder andere Ferienflieger, früher musste der Fluggast das konsumieren und akzeptieren, was ihm serviert wurde. Im Regelfall auf solchen Mittelstrecken ein Sandwich, ein Frühstücksnack oder etwas Pasta. Wählen konnte er nicht. Und nun ? Nun kann der Fluggast vorher sein Essen online aus unterschiedlichen Gerichten auswählen, ja in Teilen sogar noch im Flieger wählen.


    Somit hat sich das Anbebot deutlich verbessert. Das man dafür etwas bezahlt - völlig normal. Oder beinhaltet ein ICE/IC Ticket, eine Fahrkarte für den Fernbus etwa ein Essen. Natürlich nicht, warum auch ? Die Gefahr auf einem 3 stündigen Flug von Stuttgart nach Antalya zu verhungern, ist nicht vorhanden. Sie waren es, der nicht bestellt hat ! Die Airlines bieten diverse Alternativen an, die mann essen kann.

    • emmdee
    Selbstndig denken

    Conny erhält ihre Provision als Handelsvertreter von Reiseveranstaltern und Fluglinien (soweit man ihr das nicht weggekürzt hat). Eigentlich sollte Sie nochmal darüber nachdenken, wer ihr das gute Leben finanziert. Sie, Der Kunde und Reisebucher. Wenn der nicht zufrieden ist, kann sie bald einpacken. Und braucht sich nicht alles weismachen zu lassen von wegen Kundenumfragen. Die sind ohnehin subjektiv und haben nur ein Ziel: Vorgegebene Richtungen zu untermauern. Ist die Fragestellung anders, sind auch die Antworten entsprechend. Und: Die Kunden wünschen keinen Non-Service. Wie man ihnen einreden will.

    • Monika
    Sehr bescheiden

    Kommentar von Conny. Ich habe geschrieben, daß heutzutage gespart wird ist mir bewußt. Würde noch vorschlagen Wasser reicht auch Tee und Kaffee könnte auch gestrichen werden. Für die Zukunft weiß ich Bescheid. 50 Euro Premium nein danke. Diese würde ich lieber an eine bestimmte Einrichtung spenden. Die Bewertung könnte man auch abschaffen, so ein blödes hin und her Gequatsche. Meine Meinung teile ich mit vielen anderen Passagieren. Ende.

    • Dario
    ?

    Liegt Balingen im Schwabenland? von wegen schaffe, schaffe Häusle baue. aber dann motzen wenn es nichts zum Kauen gibt.

    • Hans
    Unterschiedliche Klassen

    @Monika Ich denke das hier nicht "hin und her gequatscht wird". Vielmehr hat "Conny" sachlich und seriös ihre Airline-Bewertung kommentiert. Und das sehr konzeptionell, orientiert am aktuellen Sachverhalt. Sie dagegen platzieren hier eher eine Frustkritik. Wenn sie nicht bereit sind weitere Leistungsangebote - die die Airline anbietet - zusätzlich zu ordern, bekommen sie exakt das, für das sie auch nur bezahlt haben. Eben ein Standardleistung. Wenn ich 6 Stunden im ICE fahre, kann ich auch zwischen einer guten (1.Klasse) und einer mittleren (2.Klasse) Sitzqualität wählen. und entsprechend mehr oder weniger bezahlen.


    Möchte ich zudem noch etwas essen oder trinken, kann ich das bestellen und entsprechend bezahlen. Es gibt inzwischen auf der Langstrecke Airlines, die in ihren Fliegern 4 unterschiedliche Klassen anbieten. Und das wird in der Breite von den Fluggästen positiv angenommen. Man sucht sich seine ganz persönlichen (Komfort) Ansprüche heraus und zahlt dafür entsprechend. So kann ich heute für 700,- nach Singapur fliegen oder für 4.000,-. Alles in der gleichen Maschine - aber eben mit sehr unterschiedlichen Leistungsinhalten. Wer mit der Standard-Leistung zufrieden ist, fliegt preiswert, wer Luxus benötigt zahlt dafür ein vielfaches. "Hin und her Gequatsche ? Nee, Orientierung an den Realitäten !

    • Waffel 07
    Essensbaustein nicht mitgebucht

    Monika möchte einmal im Jahr mit dem Flugzeug in die Sonne fliegen. Auf diesem Flug wünscht sie sich ein Essen und Geträne inklusive, so wie sie es auch in ihrer Hotelanlage gebucht hat. Wer dem Wunsch von sagen wir mal 50% seiner Gäste nicht nachkommt, dessen Strategie ist mir schleierhaft.
    Ich habe noch nie jemandem im Flugzeug gesehen welcher sagte: Mensch, endlich nichts zu essen uns zu trinken, aber wahnsinnig viel Geld gespart. Wohlgemerkt auf einer Urlaubsreise - kein 1 Stunden Flug.
    Verschlimmert wird das ganze noch durch die peinliche Aufteilung in unterschiedliche Bausteine.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Sehr bescheiden

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.