Condor Bewertung

Bewertungen

Enttäuschende Erfahrung mit Condor

Condor Flug von Hamburg nach Mexico City

Projekt: Condor Ich möchte kurz über meine Erfahrungen mit der Condor Reisegesellschaft berichten und erklären, warum ich nie wieder mit Condor fliegen werde.

Im März 2015 hatte ich einen Trip nach Mexico geplant. Mein Flug sollte von Hamburg aus über Manchester nach Cancún und von dort nach Mexico City gehen. Von Mexico City aus mit dem Bus weiter nach Patzcuaro, meinem endgültigen Ziel. Soweit der Plan. Der Abflug in Hamburg verlief planmäßig. Aber danach verließ mich das Glück. Aufgrund von Nebel war es unserem Flieger für mehr als drei Stunden nicht möglich in Manchester zu laden. Natürlich verpasste ich daher den Anschlussflug. Ich musste deshalb eine Nacht in Manchester verbringen und wurde am nächsten Tag auf einen anderen Flug einer anderen Airline umgebucht.

Noch am selben Tag rief ich beim Condor Kundenservice an und fragte, wie ich mit der Situation umgehen solle. Die Antwort: Alles kein Problem. Mögliche Rechnungen soll ich einreichen, meine verpassten Anschlussverbindungen würden ersetzt. Im ersten Augenblick war ich damit zufrieden und freundete mich mit meinem Besuch in Manchester an.

Positiv: Diese Nacht im Hotel wurde von der Fluggesellschaft bezahlt. Am nächsten Tag begann meine Reise von Manchester über den Atlantik. Aber anstatt direkt nach Cancún zu fliegen, ging es nun über die USA. Das bedeutet natürlich auch die Teilnahme an allen Einreiseverfahren der Vereinigten Staaten. An sich zwar kein Problem, aber doch mit deutlich höherem Aufwand verbunden (Anmeldung für das Visa-Waiver-Programm, intensive Kontrolle bei der Einreise, komisch beäugt werden, weil ich einen One-Way-Flug hatte, abgeben von Fingerabdrücken, usw.), als die Direkteinreise nach Mexico.

Zudem war aus irgendeinem Grund mein Flug nach Mexico City im System verloren gegangen, obwohl er auf meinem Ticket stand! Und ich dafür bezahlt hatte! Das bedeutete, ich konnte nicht einmal von den USA direkt nach Mexico City weiter, sondern musste zuerst nach Cancún, um dann von dort aus nach Mexico City zu fliegen. Umständlich! Und zeitraubend! Nach einer unendlich langen Reise von Manchester, nach New York, nach Texas und endlich Cancún hatte ich Glück. Mehr oder weniger. Ich erwischte den letzten Flug von Cancún nach Mexico City. Da mein ursprünglicher Flug verpasst und der abstrakte Flug "verloren" gegangen war, musste ich einen neuen Flug buchen; in der Hoffnung, dass mir meine Kosten beglichen werden. Und der Kundenservice hatte mir dies ja zugesagt.

In Mexico City angekommen war es allerdings inzwischen sehr spät, sodass keine Busse mehr fuhren. Ich war allerdings auf einen Bus als Weiterverbindung angewiesen. Zum Glück hatte der Kundenservice mir zugesagt, dass ich mir ein Hotelzimmer nehmen könne. Das habe ich versucht; allerdings war in dieser Nacht jedes Hotel, bei dem ich anfragte, ausgebucht. Also musste ich die Nacht alleine, ohne große Spanisch-Kenntnisse am Flughafen in der Giga-Metropole Mexico City verbringen. Das war nicht sehr angenehm, muss ich sagen. Ich habe es allerdings überlebt und meinen Weg vom Flughafen zum Busbahnhof gefunden. Wo ich mir ein zusätzliches Ticket kaufen musste; den anderen Bus hatte ich ja verpasst. Zum Glück hatte der Kundenservice gesagt, dass ich kompensiert werden würde.

Mein Kontakt mit dem Condor Kundenservice über die letzten Monate stellte sich als sehr ernüchternd heraus. Ich verfasste ein umfangreiches Dokument um die Situation zu schildern und schickte alles, inklusive Rechnungen an Condor. Das Resultat war sehr enttäuschend. Eine Antwort auf Anfragen dauert in der Regel 3 - 4 Wochen. Die Antworten fallen unpersönlich aus und erwecken nicht den Eindruck, dass sie wirklich bearbeitet worden wären. Und beglichen wurde von meinen Kosten überhaupt nichts. Nicht einmal anteilig. Ein Anruf beim Kundenservice resultierte in einer Antwort i. S.: "Sie können mit der Reklamationsabteilung nicht telefonieren. Sie sind hier beim Kundenservice und wir können Ihnen nicht helfen."

Das Resultat: Ärger, Enttäuschung und Zusatzkosten. Deshalb die folgende Warnung an die Leser: Solange alles klappt, mag Condor funktionieren. Aber sobald etwas schief geht, ist der Service von Condor intransparent, unfreundlich und unzuverlässig. Nicht zu vergessen unaufrichtig, da ein vorher gegebenes Wort nicht eingehalten wird. Es weiß die Linke nicht, was die Rechte tut.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.33 Sterne
  • geflogen
  • Mrz 2015
  • Flug Nr.
  • --
  • Strecke
  • Flug Hamburg nach Mexico City
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 0 Kommentare




Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Enttäuschende Erfahrung mit Condor

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.