Germania Bewertung

Bewertungen

Nie wieder mit Germania

Germania Flug von Frankfurt nach Las Palmas

Also das Gute Vorwerg, der Service ist gut und das Personal sehr freundlich! Jetzt das Schlechte: Der Sitzabsatz ist das ALLERLETZTE!! Von Sitzpolter zur vorderen Rückenlehne gerade mal 15cm Abstand! Man konnte mit 1,90m nicht sitzen. Es war unübertrieben eine Tortur. Man saß 5 h wie im Viehtransport und es war nicht möglich sich gerade hinzusetzen. Ich bin niemand, der über einer Firma etwas schlechtes Bewerten will, vor allem wegen dem günstigen Flugpreis aber so etwas ist ein Witz.

Die Leute standen Stundenlang im Gang, da niemand mehr als 5 min sitzen konnte. Wenn man dann noch so nette Leute vor sich sitzen hat, die dazu noch die Rückenlehne nach hinten stellen müssen, ist der Streit vorprogrammiert. Kein Bildschirm, keine Musik aber nur am Rande NIE NIE WIEDER.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Germania Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - mittel
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 2.63 Sterne
  • geflogen
  • 15. Mrz 2015
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 7 Kommentare

    • Jan D
    s.o.

    Lieber überschlauer Kommentator, diese Sitzposition war die einzige Körperhaltung, die auf diesem Flug möglich war. Mein Glück war, dass niemand neben mir gesessen hat, sonst hätte ich mit 1.90m nicht gerade und normal sitzen können. Es war unmöglich. Ob sie Mitarbeiter von Germania sind oder sonst nichts zu tun haben als hier alles "schön" kommentieren zu müssen geht mir (mit Ihren Worten) am "Arsch" vorbei. Es ändert nichts an der Tatsache, dass die Sitzreihen einfach viel zu eng sind. Es war eine Zumutung!

    +7
     
     
     
    -14
    • Koala
    Ballaballa Sitzabstand

    So ein Schwachsinn. Da müßten alle Erwachsenen so sitzen wie Sie. Die Sitzreihen sind in allen Maschienen fast gleich groß.
    Da müßten sie bei Air Berlin, bei Condor, bei Rayn Air bei LH, bei Germanwings und was weiß ich welcher noch genauso sitzen. Das ist Bullshit was sie da schreiben.

    +13
     
     
     
    -20
    • Bjoern112
    Airline und Flugzeug top

    Wir sind schon mehrmals mit Germania geflogen und waren immer wieder begeistert. Personal sowie Service Top, Sitzplätze waren auch Top. Wir können uns nicht beschweren mit den Flügen. Die Flüge von uns fanden immer mit der Boing 737 statt und der Platz war wie bei jeder Airline ausreichend.

    +11
     
     
     
    -11
    • Reisemöwe
    Aufrecht sitzen hilft

    Klar, die Sitze in der Economy sind eng, aber nicht nur bei Germania. Auf Ihrem Bild sieht es allerdings so aus, als ob Sie den Sitz nicht richtig nutzen würden. Damit Sie bei Ihrer Größe weitgehend angenehm fliegen können, müssten Sie aufrecht sitzen (Po bzw. unterer Rücken berührt die Rückenlehne), nicht halb liegend ;-)

    +13
     
     
     
    -2
    • Reisemöwe
    Kommentar

    Auf www.seat-pitch (punkt).com">seat-pitch (punkt).com können Sie den Sitzabstand bei sämtlichen Airlines vergleichen. Germania hat mit 74 bis 76 cm einen durchschnittlichen Abstand (genauso wie Air Berlin und alle vergleichbaren Fluglinien). Wenn Ihre Oberschenkel tätsächlich länger sind als 74 bzw. 76 cm (am besten so abmessen, indem Sie gerade auf einem Stuhl sitzen und dann die direkte Länge zwischen Rückenlehne und Knie abmessen), hilft nur leicht schräges Sitzen. Oder XL-Sitze buchen.

    +6
     
     
     
    -1
    • Eric
    Kommentar

    Nun ja. Sie haben sich das ganze ja schon beantwortet indem Sie auf den niedrigen Flugpreis eingingen. Das ist allgemein immer so. Man kann es für sich als Schweinerei betiteln oder einsehen, das dies unter anderem der Preis dafür ist, wenn man günstig fliegen will. Der Treibstoff muss ja von irgendwas bezahlt werden. entweder mehr Beinfreiheit, und somit weniger Passagiere, die die Kraftstoffmenge zahlen oder mehr Passagiere in engeren Reihen die diese Last untereinander aufteilen müssen. Wobei die Sitzabstände - wie auch schon erwähnt - im Ferien-Economy Segment ganz normal sind.

    +2
     
     
     
    -0
    • Alberto
    Sitzabstand

    Das gleiche Problem hatte ich 2017 (Madeira => Deutschland) auch. Konnte mit leichtem Druck auf den Knien so gerade in meinem Sitz sitzen, bis mein Vordermann mit seinem Schnurrbart unbedingt seine Rückenlehne zurückmachen musste. Vor Schmerz stand ich im Gang, sitzen ging nicht mehr. Bis eine Stewardess kam, und mir einen Platz gab, der in einer Reihe war, die eigentlich gesamt für eine ganze Familie (2 Erw 2 Babies) reserviert war. Germanaia antwortete erst nach einer Erinnerung, wie ich mich hätte verhalten sollen: man soll gegenseitig Rücksicht nehmen. Frage: wie soll ich mich verhalten? Es passt einfach nicht! Wie soll Rücksicht von mir aussehen? Die Sturheit des Vordermannes mit dem Pubertätsgefransel unter der Nase war eindeutig. Dagegen kommt Rücksicht von mir nicht an. Originalton: ich habe das Recht, den Sitz nach hinten zu machen und das mache ich jetzt auch. Ähnliches hatte ich 1984 mit KLM von Kanada nach Deutschland. Dort hatte ich von 0 Uhr bis 2 Uhr im Gang gestanden, weil die Vorderfrau die Rückenlehne nach hinten neigte und ich nicht mehr reinpasste.

    +0
     
     
     
    -0

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Nie wieder mit Germania

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.