Bewertung Niki

Niki Bewertung | Eine einzige Qual

  • 16.02.2015
  • Horst(57) kln
  • 3
  • Niki Airbus A 320

Niki Flug von Wien nach Düsseldorf

Das positive vorneweg: Die Crew war freundlich und der Service an Bord ganz passabel: Trotz kurzer Flugzeit von etwa 90 Min. wurde ein Snack und Getränke gereicht. Das war es aber auch schon: Ich habe noch nie auf einem Flug so qualvoll eng gesessen! Schon meine Freundin, die nur 1,71 m groß ist, konnte sich kaum bewegen und klagte über Beinschmerzen. Ich als ausgewachsener Mann hätte gar nicht mehr sitzen können, wenn ich nicht einen Platz am Gang gehabt hätte!! Die Hälfte des Fluges musste ich im stehen verbringen, weil die Sitzerei eine einzige Qual war. Es ist wirklich eine Zumutung, dass Niki Air aus reiner Profitgier den Passagieren so etwas zumutet!!



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Niki Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - gut
  • Essensqualität
  • - geht so
  • Unterhaltung
  • - gut
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 3.13 Sterne
  • geflogen
  • 13. Februar 2015
  • Flug Nr.
  • AB 8137
  • Strecke
  • Flug Wien nach Düsseldorf
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 3 Kommentare

    • Chris

    Sitzabstnde

    Hallo! Also schön langsam finde ich das eine reine Husserei was den Sitzabstand angeht. Niki hat eigentlich eine Normalbestuhlung in den Flugzeugen, im A320 180 Plätze, das haben viele andere Airlines auch! Bin erst im Herbst mit einem AUA A320 geflogen, hat zwar 2 Reihen weniger drinnen, aber so wirklich viel besser ist der Sitzabstand dann auch wieder nicht. Hauptsache wir können jammern ...

    • Horst

    Jammerei

    Lieber Chris, das was Sie da behaupten, ist schlicht und ergreifend Blödsinn. Es ist ganz offensichtlich so, dass Niki auf Langstreckenflügen Maschinen mit mehr Beinfreiheit einsetzt und auf Kurzstreckenflügen Maschinen mit weniger Beinfreiheit. Mein Flug von Wien nach Düsseldorf war ein Anschlussflug von Larnaca, wo ich deutlich mehr Beinfreiheit gehabt habe. Da ich allleine in den letzten 11 Monaten 10 mal geflogen bin, glaube ich recht gut beurteilen zu können, ob ich qualvoll eng gesessen habe oder nicht.


    Niki hat auf den Kurztreckenflügen eben keine Normalbestuhlung und um es mal ganz deutlich zu sagen: In jedem Viehtransporter hätte ich mehr Platz gehabt und dieser Typ von Maschinen ist für Leute über 180 cm völlig ungeeignet. Jammern tue ich im übrigen nur über Leute die keine Ahnung haben (sind Sie geflogen oder ich?) und die trotzdem glauben, alles besser zu wissen.

    • Asmi

    Bin ganz Ihrer Meinung

    Lieber Horst, auch ich hatte letztes Jahr im Juli das "Vergnügen" mit Niki zu fliegen und ich kann ihnen zu 100% zustimmen wenn sie sagen das die Sitzabstände einfach nur eine Frechheit sind. Ich kann die vielen positiven Beurteilungen in keiner Art und Weise nachvollziehen. Vielleicht sind diese Personen noch nie in den Genuss einer vernünftigen Airline gekommen.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.