Bewertung TUIfly

Bewertung der Airline TUIfly

Am falschen Ort gespart - TUIfly Bewertung

  • 09.01.2015
  • Daisy(50) Neustadt
  • 9
  • TUIfly

TUIfly Flug von Hannover nach Teneriffa

Beim HInflug hatten wir Probleme mit der Beinfreiheit. Für meinen fast 2 Meter großen Mann eine Tortur. Wir saßen am Gang und bekamen auch vom Servicepersonal öfters mal einen Rempler, wenn der Wagen mit Getränken, Essen und Bordverkauf durchfuhr. Auf den Monitoren war nur der Flugverlauf zu sehen - könnte man auch darauf verzichten. Ein bißchen Entertainment wäre doch ganz gut.

Rückflug war in der größeren Maschine (373-800). Auf jeden Fall angenehmer. Ganz unmöglich finde ich es, dass kein Essen und Getränke ausgegeben werden, es sei denn, man zahlt. Eine endlose Prozedur des Geldwechselns, der Diskussionen mit den Passieren ("Sie müssen auf der Bordkarte nachsehen, da steht, ob Essen mitgebucht wurde etc"...). Kostet Zeit, Nerven bei allen Beteiligten und man hat nicht das Gefühl "Der Kunde ist König".

Ich glaube, dass es keinen Unterschied macht, ob ich gleich Essen und Getränke bei der Buchung mitbezahle, das muss einfach gleich "eingepreist" werden. Also, uns hat es genervt und wir werden mit Tuifly auf keinen Fall mehr fliegen.

Es gibt ja noch Air Berlin etc.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine TUIfly Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 3.17 Sterne
  • geflogen
  • 1. Januar 2015
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 9 Kommentare

    • Vagabund

    Das was der Reiseveanstalter gekauft hat

    Wenn Sie bei TuiFly direkt und nur den Flug buchen, dann haben Sie exakt drei Tarife zur Auswahl: "Pure", "Perfect" und "Premium Economy". Eigentlich vom Begriff her schon selbsterklärend. Auf Deutsch: Billig und nur den Sitzplatz und Handgepäck, dann die mittlere Preisklasse plus Gepäck und "Gebäck" und ansonsten alles und das beste mit dem teuersten Tarif. Absolute Praxis, überall bei fast allen Airlines, mit anderen Umschreibungen und Definitionen, aber für jeden verständlich und ganz auf sein eigenen Bedürfnisse anpassbar.


    Auch ohne Studium möglich und zu verstehen. So schwer kann das doch nicht sein? Und bei Buchung einer Pauschalreise ist das ganz genauso. Da gibt es "Discount Travel" und "Trüffel-Meier". Und auch da schlägt sich der bezahlte Preis ja irgendwo in der Leistung wieder (nicht nur in der Hotelkategorie). Und "Billig-Travel" streicht dann schon das Catering bei der An- und Abreise, denn genau da beginnt der "Sparmodus". Irgendwo muss sich ja rein betriebswirtschaftlich der Preisunterschied niederschlagen. Ein Reisebüro sollte da eigentlich drauf hinweisen. Falls nicht, dann stehen alle Informationen in den Reiseunterlagen, inklusive gebuchter Freigepäckmenge und allem was dazu gehört oder eben auch nicht.


    Und, wenn man im Internet seine Pauschalreise bucht, dann bekommt man auch alle Informationen, mit allen Bedingungen und das, was man gebucht und bezahlt hat und inkludiert ist (und was eben nicht). Und schlussendlich hat man dann immer noch die Möglichkeit sich fehlende, ganz unterschiedliche und individuelle Komponenten, direkt bei der Airline via Internet oder telefonisch hinzubuchen (auch bei einer Pauschalreise), wie z.B. mehr Gepäck, Essen, Sitzplatzreservierung und was sonst noch vom jeweiligen Carrier als Extras angeboten werden. Selbstverständlich gegen Gebühr - und das ist wohl das eigentliche Problem.


    Es ist nicht wirklich Schuld von TuiFly, wenn die Reiseveranstalter unterschiedlich einkaufen. Und darüber hinaus gibt es sicherlich eine Menge Leute, die auf diesen Schnickschnack drum herum gerne verzichten, dafür aber günstig einen Urlaub (oder Transport) ermöglicht wird, den sie sonst vielleicht nicht machen können, wollen oder würden. Und die Kaufen dann halt im Flugzeug aus dem Bordbistro ihren Snach oder ihren Kaffee, ganz nach Befinden und Bedarf. Und allen anderen, die es sich leisten können, bezahlen halt für ihr persönliches Wohlbefinden im Voraus.


    Ich verstehe die ganzen Diskussionen und Beschwerden darüber, vor allem dann im Nachgang, nicht wirklich. Wo ist das Problem? Besonders bei einem Flug von mehr als 4 Stunden? Da ist doch wirklich Zeit genug. Sie sind doch nicht auf der Flucht? Zum Trolley. Man kann beim Schieben eines Trolleys im Gang nicht wirklich sehen, ob da Füße im Weg stehen oder sich jemand mit seinem Oberkörper in den Gang reinhängt. Sie kriegen doch als Passagier auch mit, wenn der Servicewagen sich so langsam auf Höhe Ihrer Reihe zubewegt. Da nimmt man doch dann Rücksicht und zieht sein eigenes "Fahrgestell" kurz ein! Grade, weil es nun mal im Flugzeug eng ist.


    Als Pax für mich absolut selbstverständlich. Kein FB wird Ihnen mit Absicht über die Füße rollen oder Ihren Schultern blaue Flecken verpassen wollen. Und eigentlich gehören die Gliedmaßen auch nicht in den Gang. Dann werden sie auch nicht angerempelt. Ich hab total Verständnis dafür, dass es für große und auch für evtl. "breitere" Menschen nicht schön ist. Es ist eng, aber es war und ist nun mal so, aber das eine was man will und das andere was man muss. Die Boeing 737-700 und die größere Boeing 737-800 (das sind die beiden Typen in der Flotte der TuiFly) haben exakt den gleichen Rumpfdurchmesser und die Sitzabstände sind ebenfalls absolut identisch. Da gibt es keine Unterschiede.

    • Mitch Rapp

    Danke @Vagabund

    für diesen ausführliche Darstellung. Seit der Einführung der "servicereduzierten" Flüge erlebt man diese Kommentare immer wieder. Hier wird sich Daisy sicher wundern wenn sie dann Air Berlin fliegt und es ist in allen Bereichen genauso wie Tuifly.
    Ihren Kommentar sollte man am besten archivieren, da man ihn permanent wieder als passende Antwort verwenden kann.

    • emmdee

    Selbst Ryanair bietet mehr Service

    Was ist an den Beschwerden und Diskussionen nicht zu verstehen? Über Vorgaben vom grünen Tisch wird kundenseitig mit den Füßen abgestimmt. So einfach ist das. Und es ist die einzige Sprache, die auch studierte Mitarbeiter einer Airline verstehen, die den Kunden (siehe oben: Fachbegriff Pax) unterstellen, die Welt der TUI nicht verstehen zu wollen. Die haben das sehr gut verstanden. Es gibt aber genügend Wettbewerber, die auf die rigorosen Service-Einsparungen bei TUIfly reagieren und auch in der heutigen Zeit so ihren Marktanteil ausbauen. Mit Freigepäck von 20 oder 23kg, kostenfreien Snacks und Getränken, Bordprogramm usw.

    • XXX

    @Mitch Rapp

    Dass es bei AirBerlin in allen Bereichen auf der Mittelstrecke Richtung Kanaren genau so ist wie bei TuiFly ist falsch. Air Berlin bietet hier alkoholfreie Getränke, ein Sandwich und einen kleinen Schokoriegel kostenfrei an. Bei gecharterten Plätzen ist auch immer 23 Kg Gepäck inklusive. Das mag natürlich abweichen wenn ein Flieger ein Vollcharter eines bestimmten Veranstalters sein sollte, das ist aber bei Air Berlin nicht sehr häufig der Fall.

    • Vagabund

    falsch XXX

    Air Berlin hat wie auch Germanwings, Norwegian, Vueling etc. sehr wohl einen "no frills" Tarif im Programm (Kann auch immer noch nicht verstehen, wo das Problem eigentlich ist?). Bei Air Berlin ist das der "JustFly" bei Germanwings und Vueling der "Basic-Tarif", bei Norwegian der "LowFare" usw. Unterschiedliche Bezeichnungen, aber immer das günstigste Segment. Und auch hier gilt, man bekommt das, was der Reiseveranstalter eingekauft und dann weiterverkauft hat. Und das gilt auch für die "Drittanbieter", wie z.B. fluege.de und was sich da immer noch im Netz tummelt.


    @Emmdee Bitte nicht dieses dämliches Totschlagsargument Zitat:"Und es ist die einzige Sprache, die auch studierte Mitarbeiter einer Airline verstehen, die den Kunden (siehe oben: Fachbegriff Pax)..". Das ist lächerlich. Nein, ich arbeite für keine Airline - seit 20 Jahren nicht mehr (Gott sei Dank). Aber, ich benutze meinen Menschenverstand beim Buchen und damit komme ich bestens klar.


    Und egal, ob ich billig oder Business buche, bin ich immer freundlich zu den (Achtung! Fachbegriff!!!) Flugbegleitern. Und zu 99% bin ich immer höflich, korrekt, neutral oder auch freundlich bedient worden. Und, um mir `ne Cola oder `ne Semmel zu servieren brauche ich auch keinen "Hofknicks". Und der Vergleich mit Ryanair ist ja wohl ein Wiederspruch in sich.


    Da buchen Sie im Eingangstarif gleich gar nichts, außer den Sitzplatz. Nennen Sie mir bitte mal einen Wettbewerber, der andersrum verfährt und den Service in den "unteren Tarifen" ausbaut. Bin ich ja mal gespannt, welche Airline sie damit meinen. Ich freue mich schon auf die lustigen Bewertungen, wenn Lufthansa ihre Billigsparte Eurowings auf die Reise schickt.

    • emmdee

    Gerne auf die Sprnge helfend ...

    Sie wollen es nicht wahrhaben, aber selbst im Ausgangstarif haben Sie bei airberlin 23 kg Freigepäck und Service an Bord inkl. Getränke. Das volle Programm erhalten Sie bei dem ehemaligen TUIfly-Flieger Germania. Die wachsen rasant und nutzen das werblich voll aus.
    Finde ich richtig, um den weniger Informierten auf die Sprünge zu helfen.

    • XXX

    @Vagabund - selber falsch ;)

    Das Gepäck ist im JustFly Tarif nicht inkludiert (abgesehen vom Handgepäck), Getränkeservice und ein Snack allerdings schon.
    Sollte der Flug kein Vollcharter eines bestimmten Reiseveranstalters sein der ggf. ein anderes Verpflegungspaket gebucht hat, ist dies auf jedem Charter- oder Linienflug der Airberlin der Fall. Ich kenne allerdings keinen deutschen Veranstalter, der bei Vollchartern mit der AB weniger als 20 Kg Gepäck im Tarif inkludiert, aber möglicherweise wissen Sie mehr? ;) Bzgl. der Verpflegung in allen Tarifen, hier übrigens der Beleg: http://www.airberlin.com/site/landingpages/yourfare_tariffs.php?LANG=deu

    • emmdee

    Immer noch deutlich mehr

    Der JustFly Tarif ist seit dem 25.06.14 bei Air Berlin nicht mehr buchbar. Die Tarife heissen aktuell FlyDeal, FlyClassic und FlyFlex und beinhalten alle zumindest 23 kg Freigepäck.
    PS: Ab 1.4.15 soll es nur noch auf Langstreckenflügen Verpflegung geben, die über den salzigen / süssen Snack hinausgehen.
    Somit umfasst der Service noch deutlich mehr Punkte (u. a. auch Unterhaltung an Bord) als beim Non-Service-TUIfly-Angebot.

    • er

    TUI Vers. AB

    Gerade a 330-200 ABerlin Hin und Zurück Palma genutzt. Welten. Im Billigsegment - 2 Kinofilme gesehen 3 x Gtränk, 1 x warme Brezel,  1x Wahlsnakc, 23 kg -- emdee Sie haben recht! TUIfly hat weniger und ist nicht so angenehm im Ablauf.

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bewertung TUIfly Am falschen Ort gespart

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.