Bewertung Ryanair

Ryanair Bewertung | Verbrecherisch

  • 26.08.2013
  • Friedhelm(50) Düsseldorf
  • 3
  • Ryanair 737

Ryanair Flug von Palma de Mallorca nach Weeze

Im Kleingedruckten wird zwar darauf hingewiesen, dass der check-in online möglich ist, dass er aber absolut notwendig ist kommt erst per mail, wenn man schon längst am Ziel ist und überhaupt keine Möglichkeit mehr hat das zu ändern. Beim check in am Abfertigungsschalter bezahlt man dan 70€ pro Person!!!!! Wahnsinn!!!! NIE NIE wieder Ryanair!!!!! Handgepäck das gleiche Drama und dann noch nicht mal eine Sitzplatzreservierung



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Ryanair Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.5 Sterne
  • geflogen
  • 25. August 2013
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 3 Kommentare

    • Oldie

    Leseschwche?

    Der von ihnen geschriebene Satz stammt nicht von Ryanair, auch nicht aus dem " Kleingedruckten". Bei der Buchung heißt es unmissverständlich: UM IHRE REISE ANTRETEN ZU KÖNNEN, MÜSSEN SIE IM INTERNET ONLINE EINCHECKEN UND IHRE BOARDKARTE(N) AUSDRUCKEN. KLICKEN SIE HIER UM IM INTERNET ONLINE EINZUCHECKEN. DIE BORDKARTE MUSS AM FLUGHAFEN ZUSAMMEN MIT EINEM VON RYANAIR AKZEPTIERTEN, GÜLTIGEN REISEDOKUMENT VORGEZEIGT.... Vor dem Abflug, 7 und 2 Tage davor, kommen zwei Hinweise auf das Einchecken und eine Mail mit den Gepäckvorschriften. Man kann zu Ryanair sicher eine kritische Meinung haben, niemand muß mit der Airline fliegen. Man sollte aber auch keinen unwahren Behauptungen aufstellen, die jederzeit überprüft und ad absurdum geführt werden können.

    • Friedhelm

    bezahlt?

    Es soll ja Kommentare hier geben die von den Fluggesellschaften bezahlt werden, aber das möchte ich Ihnen nicht unterstellen. Gleiches sollten Sie auch nicht tun. Denn ich kann sehr wohl lesen, auch wenn sich eine von Spanien nach Deutschland fliegende Airline durchaus die Mühe machen könnte die Texte auf Deutsch zu verfassen. Das Problem besteht nämlich nicht in den Hinweisen, sondern vielmehr in der Ausschließlichkeit nur über diesen Weg die Bordkarte zu buchen. Alle anderen Gesellschaften bieten dies alternativ an! Ausserdem nutz mir ein Hinweis per mail wenig wenn ich auf dem Hinweg nach PMI eine andere Fluggesellschaft nehme und nur für den Rückflug RA. Dann gehen diese mails doch wohl ins Leere, aber wahrscheinlich gehören Sie ja auch zu denen die wissen, dass man einen Laptop o.ä. zum Abrufen seinen emails im Urlaub mitnehmen sollte. Vielleicht steht das ja auch im Kleingedruckten? :-)

    • Peter

    Buchungsbesttigung

    Sie sollten mal einen Blick auf die Buchungsbestätigung, die sie ja sicher haben, werfen, da steht nichts von "können" sondern von MÜSSEN. Diese Regelung gibt es zwar erst seit mehr als 5 Jahren , wird aber anscheinend doch schon von angeblich mehr als 99% der 80 Mio. Passagiere verstanden. Den Hinweis auf die Texte auf Deutsche verstehe ich nicht, selbstverständlich sind die Hinweise auch auf Deutsch, wie der gesamte Buchungsvorgang. Die zusätzlichen Erinnerungen sind nur noch eine freundliche Erinnerung für Ignoranten, Vergessliche oder Dummies. Demnächst gibt es übrigens auch bei Ryanair eine Handybordkarte. Ich arbeite nicht für Ryanair, ich bin Pensionär, der oft mit Ryanair fliegt, bisher einige 100 mal, ohne die geringsten Probleme.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.