Bewertung Ryanair

Ryanair Bewertung | Abzocke

Ryanair Flug von Bratislava nach London

Auf der Buchungsbestätigung steht klar und explizit: dieses Email ist ihr E-Ticket, es gilt als Ticket. Sie benötigen am Flughafen lediglich einen Pass oder Personalausweis. Schön, und Ryanair zockt mir dann 70 Euro (das sind umgerechnet 1.000 Schillig), weil die info angeblich falsch ist und ich mit dem email zusätzlich online einen boardingpass beantragen hätte sollen... Nur kein wort davon bei der Buchung... Nie mehr wieder diese Teilzeitkonkursfirma!



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Ryanair Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2 Sterne
  • geflogen
  • 11. Juli 2013
  • Flug Nr.
  • FR2315
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Geschaeftsreise


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 13 Kommentare

    • Frankfurter

    Sorry,

    aber so stimmt es definitiv nicht.
    Auf keiner Buchungsbestätigung steht dieser Hinweis. Ich habe drei aktuelle vorliegen und 121 alte. Dies kann vermutlich auch jeder hier bestätigen (Ryanairbasher ausgenommen, die finden immer was ).
    Wenn Ryanair das Verfahren geändert hätte, wäre dies ein Thema in sämtlichen Foren und würde von Ryanair als Riesenfortschritt verkauft worden.
    Der Begriff  "Teilzeitkonkursfirma" finde ich lustig, trifft aber in keinster Weise zu.

    • Markus

    Das stimmt so nicht

    Da hast du aber was falsch verstanden, ein Ticket ist KEIN Boardingpass - den bekommst du bei jeder Airline online oder am Schalter, so auch bei Ryanair. Die E-Mail ist lediglich der Ersatz für dein Papierticket, NICHT für die Bordkarte! Darauf wird man auch beim Buchen und in jener E-Mail hingewiesen, man bekommt auch noch eine zweite mit Hinweis auf den zwingenden Online-Check-In mit den Daten auf deiner Ticket-E-Mail. Das ist bei anderen Airlines nicht anders.

    • Airliner

    MITDENKEN!

    Lieber Michael. Wenn du dich etwas besser informiert, würde dir klar werden, dass man zusätzlich zu einem Ticket auch einen Boardingpass benötigt. Ryanair schreibt nie, dass ein Ticket alleine reicht. Ich fliege sehr oft mit Ryanair und kann mich nicht erinnern, dass das jemals behauptet wurde. Und um zu deinem letzten Satz zu kommen. Ryanair ist die erfolgreichste Airline in Europa, wenn nicht sogar unter den Top 3 der Welt. Also kein bisschen Teilzeitkonkurs. Hier mein Tipp: Mitdenken hilft, dann braucht man auch das eigene Verschulden nicht an der Airline auslassen. Lg aus der Steiermark.

    • Oldie

    Stimmt so nicht

    An dem " Bericht " stimmt nichts, außer der Nachzahlung am Flughafen für Dummies.
    Auf der Buchungsbestätigung steht, aktuell eben gebucht: Alle Fluggäste müssen online auf ryanair.com einchecken unter Buchung bearbeiten und die Bordkarte ausdrucken. Sobald ein Passagier Online eingecheckt hat, kann er seine Bordkarte bis zwei (2) Stunden vor dem geplanten Abflug erneut ausdrucken. Klicken für mehr Infos..... So ist es bereits seit Jahren. Die 2 Stunden sind neu. früher waren es vier(4) Stunden. Manche verstehen es halt nicht und schreiben dann lieber peinliche Berichte.

    • Michael

    Stimmt nicht

    Stimmt nicht. Ich habe über Opodo gebucht, und da steht eindeutig "dies ist ihre Buchungsbestätigung und E-Ticket. Sie benötigen am FH nur mehr ihre ID". Dass Ryanair zusätzlich ein Email HÄTTE schicken sollen erfuhr ich am FH. für das Rückflugticket kam diese auch - NACH Urgenz am Flughafen - ein Zufall? Auch lustig, dass es keinen Online Boardingpass wie bei jeder anstAndigen Fluglinie gibt, nein bei Ryanair MUSS es in Papierform sein. Dass das Ausdrucken am FH 2 Std vor Abflug keine 70 Euro "Unkostenbeitrag" kostet stimmt ebenfaalls nicht. Mir wurde beim Rückflug in Stansted 2:30 vor Abflug bei der Boarding-Pass Maschine weitere 70 Euro abgeluchst.


    Der "Unkostenbeitrag", der Laut Ryanair in diversen Interviews ja als "reiner Unkostenbeitrag" deklariert wird ist auch lustig - ich sollte dieses teure Papier über Ebay versteigern, muss ja viel wert sein! Wenn Ryanair soooo super toll ist wie hier behauptet, warum sind 50% aller Beschwerden bei der Luftfahrtbehörde uber Ryanair, warum musste Ryanair 3 Mio. euro Strafe zahlen, weil sie nicht wussten wie schwer ihre Flieger wirklich sind, wieso ermittelt die spanische Luftfahrtbehörde weil Ryanair 3 Mal an einem Tag wegen zu wenig Sprit Notlanden musste, wieso bekommt man wenn man im Gegensatz zu jeder anderen Fluglinie 90% negative Bewertungen und Kommentare wenn man "Ryanair" in Google eingibt, warum landete Ryanair am letzten Platz bei einer jeglichen kundenzufriedenheitsbefragungen?


    Sollte ich wieder in Verlegenheit kommen z.B nach Stansted fliegen zu müssen (da fliegt von Wien leider nur Ryan), nehme ich den Mehrpreis und längere Reise in Kauf und fliege LHR mit einer richtigen Airline!

    • Oldie

    Wieso Opodo?

    Wieso kommt man auf die obskure Idee einen " Billigflug" über ein Reiseportal zu buchen? Dann sollten sie sich bei Opodo beschweren, wenn diese sie nicht richtig informiert.

    • PKPM

    Fair?

    Es wäre fair gewesen, den Sachverhalt korrekt zu beschreiben, d. h. Buchung über einen Fremdanbieter, warum auch immer, bevor man hier ein missverständliche Beurteilung abgibt.
    Die Abläufe bei Ryanair sind korrekt wie oben beschrieben.
    Zu der folgenden Tirade nur soviel, lesen sie mal die Untersuchungsergebnisse der spanischen und irischen Behörden oder gehen sie einfach mal in ein Fachforum zum Thema " Notlandung in Valencia " Und zu den Bewertungen, bei 79 Millionen Passagieren sind diese nicht mehr als ein Fliegenschiss.
    Guten Flug weiterhin

    • Michael

    .

    @PKPM: Prozent sind immer relativ. Also 90% negative Bewertungen oder 50% aller Beschwerdefalle sind kein Fliegenschiss, je höher die Passagierzahl, also die Gesamtzahl, desto höher die Absolutzahl. In worten: bei 79 Mio Passagieren - auch angenommen dass sich nur 10% beschweren bzw. Posten sinds immerhin uber 7 Mio. Leute die negativ zu Ryanair stehe!

    • Michael

    @Oldie

    Weil ich von Wien nach Essex und am selben Tag retour musste und als berufstätiger keine Zeit habe entweder 3 Std von Heathrow quer durch London zu tingeln oder alle Airlines einzeln durzusuchen ob wann wer nach Stansted oder Kuton fliegt.

    • Frankfurter

    Rundumschlge

    im Frustmodus sind in der Regel nicht besonders gut. Gilt auch für den obigen Beitrag, da wird alles zusammengetragen was man so in der B- Zeitung, in Österreich dürfte dies der Kurier sein, mal gelesen hat. Zum Handyticket nur soviel, auch bei LH geht dies auf vielen Flughäfen nicht, besonders in Osteuropa. Ryanair würde dies sicher auch einführen, wenn auf den vielen kleinen Flughäfen die Infrastruktur dafür vorhanden wäre. Die IT bei FR ist mittlerweile sehr gut. Ausdrucken bis 2 Stunden vorher geht natürlich nur, wenn man vorher Online eingecheckt hat und nicht den Drucker von Ryanair am Counter nutzt. Ein Hinweis auf Opodo im Beitrag hätte übrigens diese ganze Diskussion erspart, bzw. dieser ein andere Richtung gegeben..

    • Michael

    Interessant
    @Frankfurter: Das Ausdrucken 2 Std vor Abflug geht nur nach online einchecken (eh klar) und nur wenn man nicht den Drucker von Ryan am FH verwendet?
    Frage 1: Wozu gibts die Drucker dann und
    Frage 2: wer bitte wohnt so ums Eck, dass er 2 Std vorher noch gemütlich daheim drucken kann und dann rechtzeitig am FH ist? Bei LH etc. Kann ich IMMER den Online Boardingpass verwenden. auch wenn kein Scanner vorhanden ist, steht ja schließlich ein Airline Angestellter dort. Das Papierl ist nicht notwendig. ...und Stansted hat Scanner...

    • Frankfurter

    @Michael

    Um die Sache abzuschließen. Wir haben Verwandte in der Nähe von Cambridge, ich bin ca. 10 x im Jahr in Stansted und Ryanair dankbar, ich zahle nie mehr als 50-60? und spare den weiten Weg von LHR. Gemeint sind die Drucker in der Internetecke im Flughafen, kostet(e) ca. 1 Pound. Scanner gibt es zur Überprüfung vor dem Abflugbereich, wie in Frankfurt auch. Ryanair hat eine Bodenzeit von 25 Minuten, der Abgleich der Bordkarte mit den Ausweispapieren und eine Sichtkontrolle des Handgepäcks, erfolgt oft schon in der Warteschlange, dabei wird die Bordkarte gestempelt.


    Stempel auf dem I Phon wäre da etwas unpraktisch. Am Gate wird dann nur noch der Abschnitt für die Airline abgerissen, manuell gezählt oder eingescannt. Dieses Verfahren spart sehr viel Zeit. Warum sollte sich Ryanair mit unterschiedlichen Systemen belasten ? führt dann doch nur zu Missverständnissen und zu Kommentaren in diversen Foren über die ach so böse Ryanair, von Leuten, die vermutlich kein System verstehen (wollen ).

    • Thomas

    Vorgehen

    Mir ist letzte Woche das gleiche passiert: mit Opodo gebucht; auf Buchungsbestätigung stand der oben erwähnte Satz "... Sie brauchen nur ihren Ausweis ..." allerdings mit dem Zusatz, dass man bei Billigfliegern auf der entsprechenden Seite gucken muss, ob z.B. beim Check-In weitere Kosten anfallen. 1 Woche später dann noch eine Mail von Opodo: Sie haben einen Flug bei Ryanair gebucht. Deswegen können Sie ganz bequem per online-checkin einchecken ... oder so ähnlich. Eigentlich sollte Opodo wissen, wie der Hase bei Ryanair läuft, und eine Mail schreiben, dass man NUR per Online-Checkin einchecken kann!!! Von daher ... ganz klares Opodo Problem!!! Aber was tun? Wer hat mal bei Opodo angerufen und wollte sein Geld wieder haben? Wie sieht das alles rechtlich aus?

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.