Bewertung Ryanair

Ryanair Bewertung | Schlimmer gehts nimmer

Ryanair Flug von Londeon nach Frankfurt

Der Flug war ja eigentlich ganz billig, etwas über 50 Euro. Kurz vor dem Abflug bekam ich dann die Nachricht, dass ich online einchecken sollte. Ging aber nicht, da ich gerade in England war und keinen Drucker zur Hand hatte. Dachte so teuer kann das ja nicht werden, dass am Flughafen zu machen. War leider nicht so, knapp 100 Euro und das bei 50 Euro Flugpreis. Dazu kamen noch 120 Euro für mein Gepäckstück. Das aber nicht genug.

Meine Posterrolle, die ich bei der Hinfahrt mit British Airways ohne Probleme mitnehmen konnte, sollte nochmal 60 Euro kosten. Da die EC-Karte nicht akzeptiert wurde, habe ich sie dann am Flughafen lassen müssen. Dazu fünfmal an Schaltern am Flughafen anstehen. Zu den Kosten kamen nochmal 34 Euro, weil die Flughafen Stanstad und Hahn so weit außerhalb liegen. Essen und Trinken gab es selbstverständlich im Flieger nur gegen bares.

Mein Fazit: Ungenügend ist noch eine zu positive Bewertung für diese Fluglinie.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Ryanair Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - geht so
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.33 Sterne
  • geflogen
  • 8. Juli 2013
  • Flug Nr.
  • FR758
  • Strecke
  • Flug Londeon nach Frankfurt
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 14 Kommentare

    • Flyer1

    dmmer

    Geht's nimmer!

    • Kampfhenne

    Schwbisches Sprichwort

    "Wer billig kauft, kauft teuer"

    • matze

    Zu Ryanair

    Wenn eine Gesellschaft für das ausdrucken eines Stück Papier eine solch hohe Gebühr haben möchte ist das schlicht Abzocke! @Flyer1 Sie sind frech und nerven nur noch mit Ihrem sinnfreien Geseier unter negativen Ryanair Bewertungen!

    • Tom

    Selbst schuld

    ... würde ich sagen. Was der Check-in und das Gepäck kosten wird auf deren Website ausführlich thematisiert, und zwar schon bei der Buchung. Wer also nicht genau liest sondern sich einfach durchklickt, braucht sich hinterher auch nicht beschweren. Ebenso wo die Flughäfen sind sollte man vorher selbst in Erfahrung bringen. Für alles kann man die Airlines auch nicht verantwortlich machen.

    • Carl

    Dmmer

    Hallo Tim Da beibt mir die Spucke weg...was erwartest Du eigentlich von einem Flug der 50 Euro kostet? Gar noch gratis Champagner und Kaviar?

    • Gastro

    Was dachten Sie denn

    wie sich ein solcher Flugpreis zusammen setzt? Kostendeckend? Es ist wohl inzwischen nicht ganz unbekannt, dass man für einen Tarif von 50 euro weiteren Service extra zahlen muss, sorry aber hier hält sich mein Mitleid in Grenzen.

    • Oldie

    Gratulation

    sie haben fast alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Daran ist natürlich die Airline schuld. Die Hinweise kommen übrigens nicht erst einige Tage vor dem Abflug, sie stehen auf der Buchungsbestätigung gut leserlich in deutscher Sprache, übrigens auch beim Buchungsvorgang wird auf diese Punkte hingewiesen. Der Flughafen Hahn liegt auch schon immer im Hunsrück, dürfte eigentlich bekannt sein. Jeder blamiert sich halt so gut er kann.

    • RYRFlyer

    Nicht dein Ernst!

    Noch lächerlicher kann man sich nicht anstellen!!!! Regeln sind klar deklariert und am Flughafen in London stehen Computer mit Drucker für jeden bereit. Also nicht das eigene Verschulden auf die Airline schieben. Hört doch mal endlich auf damit, euch so anzustellen. Ryanair schickt 3 Erinnerungsmails, man kann 15 Tage bis 4 Stunden vorher einchecken und alle Regeln sind klar deklariert. Ist doch nicht so schwer oder?

    • Tim

    Erfahrungen

    Sind halt nicht alle so Genies wie Flyer 1. Ich bin bisher geflogen mit German Wings, Air Berlin, British Airways, Lufthansa, Singapur Airlines, Uszbekistan Airlines, Air France, American Airways, JAL, Canada Airlines und viele andere und nie so eine Abzocke erlebt. Es war halt unerwartet, weil es bisher bei unzähligen Flügen nie vorgekommen ist. Jetzt weiß ich natürlich, dass man um Rynair einen großen Bogen machen muss.

    • Tim

    Gebhren

    Gebühren von 100 Euro für eine Minute Arbeit sind einfach zu hoch. Da bleibe ich auch bei.
    Das ist und bleibt Wucher. Und das werfe ich der Fluggesellschaft auch zu recht vor. Und ansonsten war ich in London nicht zum Urlaub da, sodass ich mich aus Zeitgründen leider nicht um ein Internet-Cafe kümmern konnte. Mit den weitentfernten Flughäfen hätte mich ansich ja noch nicht gestört, wenn nicht anderes noch dazu gekommen wäre.

    • Frankfurter

    Einen groen Bogen machen

    ist sicher ein Möglichkeit, es gibt aber eine bessere Lösung, die heißt, einfach bei der Buchung lesen und die Hinweise, auch die, die danach kommen beachten. Dies erspart unnötigen Ärger. Sie erspart auch diesem Forum derartige Beiträge, in denen oft nur die eigene Unfähigkeit beschrieben wird und die folgenden Kommentare der Ryanairfans und der Ryanairbasher, die wie das Amen in der Kirche kommen. Als Frankfurter ist mir die Entfernung nach Hahn auch durchaus geläufig, trotzdem fliege ich öfters von dort. Ich habe übrigens auch noch nie einen Cent zusätzlich bezahlt.

    • K.S.

    @Tim - Fazit?

    Hallo Tim! Es wurde ja hier in den Kommentaren schon mehrfach drauf hingewiesen: (auch wenn's abgedroschen klingt) "wer lesen kann, ist klar im Vorteil!". Ryanair ist weder besser noch schlechter bei der Beförderung von A nach B - meine Flüge waren bisher allesamt pünktlich und ich hatte weder jemals Probleme mit dem Gepäck, noch mit vermeintlichen "Abzockereien" - aber eben nur deshalb, weil ich auch lese, was ich da buche!


    Meiner Meinung nach lebt diese Fluggesellschaft auch von der Unbedarftheit und Dummheit einiger Menschen, die nicht in der Lage sind einfachste, klar deklarierte Vorgaben zu erfüllen. Von daher ist das Fazit, welches Sie aus Ihrer Erfahrung mit Ryanair ziehen für mich vollkommen unverständlich - vielmehr müßte es doch lauten: Bei der nächsten Buchung passe ich besser auf und lese auch das "Kleingedruckte", oder?

    • Tim

    6000 Euro die Stunde

    Gut, zu einem bestimmten Teil war ich wohl selber schuld. Aber Gebühren von umgerechnet 6000 Euro die Stunde (60x100) sind nunmal unangemessen. Auch der Transport einer Posterrolle für 80 Euro ist viel zu teuer. Es ist nunmal so, dass man bei Ryanair besonders leicht in die Kostenfalle tappt, anders als mit British Airways z.B. Beim kleinsten Fehler muss man blechen und nicht gerade wenig. Deswegen werde ich mit denen einfach nicht mehr fliegen.

    • PKPM

    @Tim

    schöne Berechnung, hat aber mit der Realität wenig zu tun. Diese Kosten wurden schon xmal in verschiedenen Foren diskutiert. Ryanair geht es nicht um die Zusatzeinnahmen, sonst würden sie auch nicht mehrmals auf diese Punkte hinweisen, Ryanair will nach eigener Aussage die Fluggäste " erziehen ". Diese sollen natürlich Online einchecken und mit möglichst wenig Gepäck reisen um die Handlingkosten an den Airports zu reduzieren. Klappt auch recht gut. auf den größeren Flughäfen wie Bergamo, Stansted, aber auch in Hahn sind doch deutlich weniger Counter besetzt als früher. Diese hohe " Gebühr " soll abschrecken. Wer diese einmal bezahlt hat merkt es sich , oder, wenn er sich nicht von Ryanair "erziehen" lassen möchte, kommt nie wieder. Auch dazu gibt es einen schönen Satz von MoL, den ich hier aber nicht schreiben werde, da er das four letter word enthält. Kann man bei Bedarf alles im Internet finden. Wenn ich bei Rot über die Ampel fahre, zahle ich ggf. auch ein etwas erhöhte Verwaltungsgebühr, ohne dafür einen Gegenwert zu erhalten, dient auch der Abschreckung.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.