Bewertung Thai Airways International

Thai Airways International Bewertung | Mutwillige Zerstörung

Thai Airways International Flug von Bangkok nach München

Beim Security Check wurde unser Koffer geöffnet. Wir hatten eine Tastatur von einem Tablet Computer im Koffer. Diese wurde mutwillig vom Security Personal zerstört (mehrere Tasten entfernt, die sich nun nicht mehr einsetzen lassen, weil die Halterungen allesamt beschädigt wurden - die Tastatur kann man nur noch wegwerfen). Der Schaden beträgt 80 EUR. Thai Airways weigerte sich, den Schaden zu übersetzen mit dem Hinweis, dass hochwertige technische Geräte nicht in den Koffer gepackt werden sollten.Grundsätzlich richtig, wenn es sich um einen Transportschaden handeln würde, aber mutwillige Zerstörung ist irgendwie etwas anderes. Da fehlen mir die Worte.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Thai Airways International Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - mittel
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.25 Sterne
  • geflogen
  • 31. Mai 2013
  • Flug Nr.
  • TG0924
  • Strecke
  • Flug Bangkok nach München
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 6 Kommentare

    • hansi

    Thai Air "Zerstrung"

    Und wieder mal ein völlig sinnloser Kommentar. Hier sollen die FLUGGESELLSCHAFTEN mit allen Stärken und Schwächen bewertet werden, damit man sich vor einer Reise einen möglichst guten Überblick verschaffen kann. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    • Thomas

    Sinnloser Kommentar?

    Sinnlos finde ich den Kommentar nicht, zumal der Rest ja ebenfalls bewertet wurde.
    Wenn eine Fluggesellschaft auch NACH dem Flug einen schlechten Service bietet, dann gehört das wohl hierher, insbesondere, weil die Arbeit des Security-Personals zumindest bei Thai Airways als staatlicher Fluglinie in deren Verantwortungsbereich gehört, was sie im Übrigen in ihrer sinnlosen Entschuldigungsmail auch eingeräumt haben.

    • Rudi

    mehr als ein sinnloser Kommentar

    was hat der Security Check bzw. das Security Personal mit Thai-Airways zu tun? Seinen Frust hier an der Airline auszulassen ist doch lächerlich und es heißt " ersetzten" und nicht "übersetzten"

    • Thomas

    @ Rudi

    Naja, Du bist ja scheinbar ein ganz Schlauer... Dass das ersetzten und nicht übersetzten heißt, ist mir genauso klar wie Dir...schon mal daran gedacht, dass die Kommentare redigiert werden und auch hier offenbar Fehler passieren können? Übersetzten statt ersetzten habe ich sicher nicht geschrieben.

    • Butzemann

    Viel genialer

    finde ich, daß unbedingt ein Computer mit in Urlaub (lt. ihrer Angabe war es eine solche Reise) genommen werden muß. Schafft es denn wirklich niemand mehr einfach mal zu entspannen ohne alle 2 Minuten auf sein Dreckshandy oder sonstiges elektronisches Gerät zu schauen?? Sie tun mir alle sehr leid, wirklich!!! Und zum Schaden, jau, wer so dämlich ist nen Computer in den Koffer zu packen hats auch nicht anders verdient!!!

    • Stefan

    Kommentar

    nach grottenschlecht in allen klassen ist die airline auf dem richtigen weg. aber noch lange nicht dort wo ich sie mir wünsche. zuviele hoch und tiefs. wobei das bei vielen airlines so ist. eigentlich mag ich thai, aber ich bin so viele male enttäuscht worden, dies besonders in first und business, wenn schon thai, dann eco, wenn auch bedingt

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.