Bewertung Air Berlin

Air Berlin Bewertung | Schikane beim Einchecken

Air Berlin Flug von Salzburg nach Düsseldorf

Wir hatten Flüge für 8 Personen gebucht und bezahlt, jedoch konnten 2 nicht mitreisen, so dass wir nur mit 6 Reisenden waren. Auf dem Hinflug gab es keinen freien Sitzplatz! Das Gepäck von einem Pärchen(uns) umfasste einen großen Koffer mit 26 Kg und ein kleiner Koffer mit 6 Kg. Beim Einchecken in Düsseldorf ohne Kommentar – ganz das Gegenteil in Salzburg bei der Rückreise. Es wurde das Umpacken eines Teils des großen Koffers verlangt, da höchsten 23 Kg pro Gepäckstück erlaubt seien oder aber die Zahlung von 50,- €. Der kleine Koffer war jedoch mit Skischuhen voll, so dass nicht umgepackt werden konnte.

Erst recht die herbeigerufene Vorgesetzte Frau T. des Salzburger Airport Service bestand lautstark aufs Umpacken. Andere Reisende boten uns zwischenzeitlich ihr Gepäckkontingent an, jedoch es gab keine Tasche oder Koffer, wobei wir uns bei einem bisherigen Gewicht von 32 Kg auch so ausgekommen wären. Alle Erklärungen fanden kein Gehör, so dass wir unsere getragene Wäsche und ein paar Schuhe in einer Plastiktüte mit in die Kabine nehmen mussten, wobei der Flug höchstens zu 70% ausgebucht war, wir 2 bezahlte Tickets nicht ausgenutzt hatten. Außerdem habe ich auch noch eine Bonuskarte.

Als ich den Vorfall in dem Kabinenpersonal erzählte, schüttelten diese nur mit dem Kopf und konnten das nicht verstehen. Wenn Air Berlin weiter so mit seinen Fluggästen umgeht, kann es mit der Airline nicht aufwärts gehen – außer beim Start.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Air Berlin Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - geht so
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - gut
  • Preis-Leistung
  • - mittel
  • Durchschnitt
  • 3.13 Sterne
  • geflogen
  • 4. Februar 2013
  • Flug Nr.
  • 8429
  • Strecke
  • Flug Salzburg nach Düsseldorf
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 10 Kommentare

    • Daniel

    Freigepck

    Die Freigepäckmenge für aufgegebenes Gepäck wird nach dem Stückkonzept (Piece Concept) definiert und beträgt 23 kg.
    Bei 26 kg könnte man kulant sein.
    Dennoch sollte man als Passagier an die Baggage Handler denken, die Ihre Koffer verladen müssen.
    Man könnte auch sagen, dass auf dem Ticket 23 kg standen. nicht 24 kg, nicht 25 kg und auch nicht 26 kg.

    • asahi

    Freigepck = 23 kg

    Auf der Webseite von Air Berlin steht eindeutig das ein Gepäckstück 23 Kg wiegen darf. Da steht nichts von 26 kg. Somit hat nicht Air Berlin einen Fehler gemacht, sondern ihr.
    Wie @Daniel schon schrieb, hat es schon einen Grund, warum es diese Höchstgrenze gibt.
    Was das Übergepäck aber mit den 2 verhinderten Passagieren zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

    • Jrgen

    Gepck

    Verstehe die Rechnung nicht:
    Ein Koffer mit 6 mal 23 kg hätte mitgenommen werden? Wer soll denn das Gepäck später händeln, wenn es das Band verläßt. Bitte etwas nachdenken

    • Julian

    Schickane?

    Irgendwie passt der Titel nicht zur Story. Der Pax erwartet also das 3kg Übergepäck immer hingenommen wird?
    Die Airline setzt Regeln auf und an die sollte man sich nun mal halten.
    Kann keine Schikane erkennen - auch wenn der Ton die Musik macht. (Bezogen auf das Bodenpersonal in Salzburg)

    • D. B.

    Schikane beim Einchecken

    Ich könnte mir vorstellen, dass wenn beim Hinflug in Düsseldorf bereits moniert worden wäre, dass bei einem Gesamtgewicht von 32 Kg ungleich verteilt in 2 Gepäckstücken man das verstanden hätte, wenns denn an 3 Kg scheitert.
    Zusätzliche 50,- Euro würden sicherlich nicht den Verladern zukommen. Oder ist das in Östereich vielleicht so?
    Übrigens waren wir in den vergangenen Jahren regelmäßig unterwegs und noch nie ab es ein Problem mit dem Gewicht der Koffer, wenn diese das Gesamtgewicht 40 Kg nicht überschritten

    • Martina

    Schickane

    Bin bei Rot über die Ampel gefahren und muss nun 200,00 Euro Strafe bezahlen.
    Mach ich doch sonst auch immer und da musste ich noch nie zahlen. Was für eine Schikane :-)


    Bezüglich dem Air Berlin Flug kann man nur sagen: 23 kg sind 23 kg und nicht 24 kg oder mehr.

    • Manfred

    ...mit der Einsicht...

    ... sich im Unrecht zu befinden tun Sie sich offensichtlich sehr schwer.
    Es ist eigentlich ganz einfach pro Passagier 23 kg ohne wenn und aber.
    Auf dem Hinflug wurde ihr Übergebäck toleriert, beim Rückflug kann man daraus allerdings keine Regel machen.

    • Rudolf

    Anscheinend andere Bedingungen

    Beim Kundenservice Beschwerde einreichen und sich die Aufklärung holen ... Ich denke DUS hat hier richtiger gehandelt. Hatte das auch schon öfter das alles zusammengerechnet wird, allerdings ist die Obergrenze ganz klar 32KG und nicht 40KG.

    • Jrgen

    Gepck

    Getragene Wäsche in der Kabine: ist ja ekelhaft

    • HP

    OMG

    Die 23 kg Grenze wurden doch nicht festgelegt, um euch das Leben zu erschweren, sondern aus Arbeitsschutzgründen für die Rampies, die euer Gepäck einladen müssen.
    Erst nachdenken, dann beschweren ;)

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.