Bewertung Condor

Condor Bewertung | Sitzqualität ist eine Unverschämtheit

  • 29.10.2012
  • SuelaGrande(62) Deutschland
  • 13
  • Condor

Condor Flug von Las Vegas nach Frankfurt

Richtig geärgert habe ich mich über die so engen Sitzverhältnisse, dass selbst ich mit ca. 54kg und 1,68m nicht an meine eigenen Schuhe kam, während ich saß. Es ist eine Unverschämtheit, solche Sitze anzubieten. Sowohl während des Hin- als auch Rückflugs hingen einige Teile des Sitzes vor mir herunter. An Service ist auch kaum was vorhanden: Bei beiden Flügen gab es als Hauptgericht nur ein Essen, das aus Nudeln bestand.

Früher konnte man noch zwischen zwei Gerichten wählen ... Das ganze Essen war so mickrig, da kann einem der Appetit vergehen. Ohrenstöpsel usw. werden für die Nacht auch nicht mehr angeboten. Kopfhörer muss man bezahlen. Ein Fläschchen Rotwein mit 0,2l zum Abendessen kostet 5 Euro! Das heiße Tuch, das es einst gab nach dem Frühstück, ist auch nicht mehr da. Dafür wird von den Flugbegleitern kurz nach der Inbesitznahme des elenden Sitzes per Lautsprecher angeboten, dass man für 250 Euro upgraden könne für einen bequemeren Sitz in der "Comfort Class".

Es ist ein Jammer, was dem Fluggast heutzutage zugemutet wird.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • - geht so
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 2.13 Sterne
  • geflogen
  • Oktober 2012
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 13 Kommentare

    • Timo

    Es bleibt ein Flugzeug

    Hallo Suela,
    ein Flugzeug ist ein Beförderungsmittel und keine Turnhalle. Ich wäre nicht mal auf die Idee gekommen während eines Fluges meine Füße berühren zu wollen. Wenn man die Sitze soweit auseinander schieben würde, dass dies möglich wäre, müsste man mehr als den doppelten Preis verlangen, da man die Hälfte der Sitzreihen ausbauen müsste. Ich bin jedoch nicht der Erste mit dieser Idee. Die Fluggesellschaften haben schon vor langer Zeit diese Möglichkeiten mit dem anbieten der Business Class geschaffen.

    • steeve

    @Timo

    Lieber Timo.
    Ich muss Ihnen widersprechen. Ich weiss nicht ob Sie schon Langstrecke geflogen sind. Aber 76 cm Sitzabstand wie bei Condor sind eine Zumutung, eine Qual. Soo günstig ist Condor dann nun auch wieder nicht, dass man nicht auf BA, DL/KLM oder bei frühzeitiger Buchung mit LH im A380 via Houston. Zwar alle keine Raumwunder aber immerhin bis zu 81 cm und bei LH Vollservice und alle Getränke kostenlos. Der Urlaub fängt beim Fliegen an.

    • Carl

    Linienflug Business Class

    Liebe Suela,
    dDu bist wieder eine dieser typischen Billigflieger.
    Nichts bezahlen aber Firstclass verlangen. Warum fliegst Du dann mit einer Chartergesellschaft, wenn Du eigentlich Business Class erwartest?
    Buche bei einer Liniengesellschaft mindestens Business Class, da hast Du sogar ein flaches Bett....und all das was Du sonst noch erwartest.

    • Philipp

    Sitzabstand

    76 cm auf Langstrecke? Das ist Körperverletzung. Lufthansa hat 81 , schon mal gut. Vietnam Airlines 83 , schon besser. Aber die Thai hat 91. Und Thai ist eine südostasiatische Airline. Hier soll sich die lufthansa auch mal ne Scheibe abschneiden=')

    • Conny

    Nicht wahr?

    Ja, wirklich eine Frechheit.
    Das heiße Tuch gibt es nicht mehr? Das darf ja wohl nicht wahr sein. Wenn sie jetzt auch noch das Startbonbon abgeschafft haben, dann fliege ich nur noch Air Berlin.
    Da bekommt man wenigstens noch ein Schokoladenherz.

    • Michl

    @Carl

    1. Ist Condor keine Chartergesellschaft, sonder eine Iata-Airline die in erster Linie Ferienziele im Liniendienst anfliegt!
    2. Ist Condor zu vielen Zielen wesentlich teurer als renomierte Carrier und dies bei schlechterem Service, uralter Bordunterhaltung, durchgesessenen Sitzen und oft sehr grossen Verspätungen!
    Also, nix mit "billig fliegen und Business erwarten"!

    • SueLaGrande

    meine Antwort

    @Carl,
    was ist denn deiner Meinung nach ein "typischer Billigflieger"? Jemand, der keinerlei Ansprüche auf einen ordentlichen Sitzplatz erheben darf?
    Entgegen deiner Meinung (Zitat: "nichts bezahlen aber FirstClass verlangen") habe ich sehr wohl für das Ticket bezahlt und zwar direkt bei Condor und ich meine auch, dass ich mir dadurch Anspruch für einen zumindest halbwegs akzeptablen Sitzplatz erworben habe.
    Nun kann man natürlich der Meinung sein, dass jeder zuhause bleiben soll, der sich einen "Comfortsitz" für zusätzliche 500 Euro für Hin- und Rückflug nicht leisten kann oder will.
    Dazu gehöre ich nicht.
    @Timo: Ich wollte keine Turnübungen veranstalten, sondern meine Schnürsenkel öffnen. Im Allgemeinen wundere ich mich, dass Kritik an der Sitzplatzsituation damit glattgebügelt wird, man hätte zu hohe Ansprüche und solle First Class oder Business buchen.
    Aber vielleicht gibt es ja noch einzelne Fluggäste, die sich daran erinnern, wie man früher mal gesessen ist und wie die heutige Situation aussieht.
    Ich kann mich jedenfalls noch daran erinnern!

    • Kuddel

    Wer Condor kennt weiss wie es luft

    Condor ist doch schon seit langem in den Negativen Schlagzeilen ! Durchgesessene Sitze, Alte Maschinen, Unfreundlicher Service etc. Man kann froh sein wenn man überhaupt Pünktlich ankommt ! Geht ein Flieger kapuu kann es viele Stunden dauern, da Condor bei Ihrer Flotte den Ausfall eines Fliegers nur schwer kompensieren kann ! Ich würde Condor weder empfehlen noch selbst fliegen !

    • Michl

    @SueLaGrande

    Ich gebe Ihnen Recht!
    Hier posten viele Komments, die wahrscheinlich nur max. 2,5h Flüge kennen und nicht wissen, wie es sich anfühlt 11h nach Cancun oder 14h nach Panama City in einem 19 Jahre alten Condor-Bomber zu sitzen mit Fernsehern unter der Decke (1980 lässt grüssen) die man je nach Platz kaum einsehen kann! Knisterntes irgendwas über die Kopfhörer und mies gelaunte Fa´s !Wenn man etwas kritisiert, kommen Kommentare wie "dann buch halt Business"!


    Die meisten haben von denen weder schon einmal in einer Business gesessen noch wissen die schlauen Schreiberlinge das Condor meist auch noch viel teurer ist als grosse Netzwerkcarrier die meist besseren Service, mehr Freigepäck und neuestes Video on Demand bieten!Ich selbst habe sehr viele Langstreckenflüge mit Condor hinter mich gebracht und weiß, dass es immer schlechter wird seit man zu Thomas Cook gehört!


    Achso, letzte Woche hatten 4 Langstreckenmaschinen (von 12), zwischen 12 und 27h Verspätung! Eine derart schlechte Quote habe ich weder in Afrika noch in Lateinamerika irgendwo gesehen! Achso....natürlich war es keinesfalls die Schuld von Condor.

    • Robert

    Ich frage mich woher die Zahlen kommen

    Ich habe hier bereits mehrmals einen Kommentar abgegeben und stelle immer wieder fest irgendwie kann da was nicht stimmen. z.B Ich bin schon mehrmals mit der Thai geflogen und hatte in der E-Class noch nie 91 cm. Ich bin auch schon mehrmals mit LH geflogen und hatte auch nicht mehr als bei Condor!! Ob man mit Air Berlin; Condor; LH oder Germanwings fliegt hat man immer das selbe!!!


    Ihr erwartet für 1000 Euro 24 Std /12 Hin; 12 Zurück und es muss alles perfekt sein. Versucht mal mit der Bahn zu fahren dann... das kostet mehr und man hat weniger Service. Ich bin schon der Meinung; Ehrlich bleiben... Wenn es Beschwerden gibt dann vorbringen das ist gerecht aber das permanente Gemeckere für 5 Euro keine First Class ist schlimm. Geiz ist nicht Geil. Ich würde dafür sein das die Preise um 10 % steigen und dafür ein paar Reihen aus den Fliegern genommen werden und der Service verbessert wird. Ich höre schon jetzt das Geschreie....

    • Philipp

    @Robert

    Hallo Robert,
    die noch nicht modernisierten Boeing 747 haben in der Eco 91 cm. 
    Die modernisierten Geräte durch das Inflightentertaiment, wegen der Boxen nur noch 83 cm.
    Daten kommen von Thai Airways.

    • LUe

    Falsch gebucht - eigene Schuld (es gibt kein Premium fr ALDI-Kunden)

    Wer geizig ist kann keine Business-Class-Verhältnisse erwarten. Einfach für ein paar Euro Zuschlag Premium Economy buchen, dann hat man ca. 15 cm mehr Sitzabstand, ein sehr deutlich besseres Essen, zusätzliches Features und Getränke und kommt entspannt an. Wir sind oft Langstrecke mit Condor gefolgen (mehrfach Seychellen, Mauritius, mehrfach Seattle etc.) und natürlich bei vier Personen immer abwägen müssen, ob der Mehrpreis für Premium Economy gezahlt oder gf. in eine bessere Unterkunft oder sonstiges investiert wird. Die Alternative sind Gesellschaften mit deutlich längeren Flugzeiten durch Stop-over in Dubai, Philadelphia, etc.


    Wer einmal mit US Airways erlebt hat wie nach der Landung das Gepäck nicht ausgeladen wurde, dieses erst nach Abflug des Anschlussfluges erhielt und dann in einem dreckigen Hotel in Philadelphia untergebracht wurde ist geradezu entzückt über die Direktflüge von Condor nach Las Vegas oder Seattle. Und die Seychellen mit 4-6 Stunden Stop-over in Dubai erreichen zu müssen (bei schlechteren Flugzeiten) sieht den genialen Flugplan von Condor und verzeiht andere Mängel.

    • Monika Leibner

    Langstreckenfliegerin

    Bei Condor habe ich immer Angst um meine Koffer. 5 Tage in Kuba ohne Koffer, ich wünsche es keinem. Die Koffer standen noch in Frankfurt. Beim Einsteigen habe ich sie stehen gesehen. Warum m u ß man mit Condor fliegen? Übrigens die Premium Class ist gut, trotz vieler negativen Schlagzeilen..

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.