Bewertung Sun Express

Sun Express Bewertung | SunExpress ... Nein Danke!

  • 13.06.2018
  • Herbert(72) Winsen/Luhe
  • 6
  • Sun Express Flug XG 4612

Sun Express Flug von Agadir nach Hannover

Wir hatten das Pech in dem Flugzeug zu sitzen das am 21.04.2018 auf dem Flug von Agadir nach Hannover in Lissabon wegen eines technischen Defekts (Druckabfall) Notlanden musste. Um es gleich vorwegzusagen: Das Krisenmanagement war eine Katastrophe! Die junge Dame, die damit beauftragt war, war damit völlig überfordert. Dass wir das Flugzeug verlassen mussten, war O.K., dass wir dann aber ca. 45 Minuten stehend (!) ohne jegliche Information in dem bereitgestellten Bus warten mussten, war das Letzte, irgendwann kam einer der Piloten und gab bekannt, dass es in ca 10 Minuten weitergehen würde aber wie, wusst er auch nicht.

Darauf, dass der größte Teil der Reisegruppe aus älteren und alten, zum Teil behinderten Menschen wie mich bestand, wurde bis dato und auch im weiteren Verlauf des Tages keinerlei Rücksicht genommen. Irgendwann wurden wir in das Flughafen Gebäude gefahren, wo das Drama dann seinen Verlauf nahm, wir wurden Ziel und planlos in einem Tempo mehrmals durch den Lissaboner Flughafen gejagt, dem die meisten älteren, und zum Teil behinderten Reisenden, nicht folgen konnten, sodass die wenigsten von den gemachten Durchsagen etwas mitbekamen, frei nach dem Motto, selbst schuld, währt ihr schneller gelaufen.

Wir beide, 70 und 72 Jahre hatten das große Glück, dass sich eine junge Familie aus HH Harburg ein wenig um uns kümmerte, sodass wir zumindest so einigermaßen auf dem laufenden geblieben sind. Die irgendwann verteilten Formulare wurden Bündelweise unters Volk gebrach, sodass viele keines abbekamen, wir auf jeden Fall bekamen keines. Je länger das Gehetze, durch das Flughafen Gebäude dauerte, desto schlimmer wurde der Gesundheit`s zustand vieler Reisender, ich siebst bin an M.S. erkrankt und konnte und wollte irgendwann nicht mehr und nur dank der jungen Leute kamen wir irgendwie mit der Gruppe mit.

Dass eine junge Frau zwischenzeitlich gar in ein Krankenhaus gebracht werden musste ist der Krisen Managerin? (ha, ha) vermutlich genauso entgangen wie die Tatsache dass gegen Ende der Odyssee immer mehr aus der Gruppe i Rollstühlen gefahren werden mussten. Sun Express (Deutschland) weigert sich beharrlich die uns gesetzlich zustehenden Zahlungen zu leisten! Und FTI? FTI beruft sich darauf, dass die Fluglinie unser Ansprechpartner sei. Wir hätten erwartet, dass FTI seinen Kunden zur Seite steht und SunExpress erklärt, dass es so nicht geht.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Sun Express Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - schlecht
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 1.17 Sterne
  • geflogen
  • 21. April 2018
  • Flug Nr.
  • XG 4612
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 6 Kommentare

    • Marcel

    Warum zweimal die selbe Bewertung?!?

    Wieso gibt der Verfasser zweimal die selbe Bewertung ab?!? Er hat doch unten schon sein Unmut kundgetan?!? Zum Flug; sicherlich ärgerlich und schrecklich was passiert ist. Aber lieber eine Sicherheitslandung als das noch mehr passiert. Ein plötzlich auftretendes Ereigniss bringt alles und jeden schnell durcheinander. Denken Sie Sunexpress hat eigene Mitarbeiter an jeden Flughafen der Welt um Leute zu informieren?!?! Bei einem solchen Zwischenfall "kümmert" sich der Flughafen um die Versorgung der Gestrandeten. Und dass sie 45 Minuten in einen Bus warten mussten, ist nicht toll. Aber wenn der Flughafen plötzlich eine Maschine mit Menschen hat und nicht weiß wo hin damit, muss erstmal nach einer Lösung gesucht werden. Und Laufen wollten/konnten Sie ja auch nicht. Kurz um. Es ist nicht schön was passiert ist. Aber für eine Notsituation sollte man etwas Verständnis haben. Und wenn man zu krank, zu alt und in der Mobilität eingeschränkt ist, sollte man aufs Reisen verzichten. Ein Zwischenfall, kann immer passieren.

    • Herbert Schumacher

    Kommentar

    Tolle Antwort, nur wo fange ich an darauf zu antworten? Am besten damit, dass ich ihnen wünsche, dass sie
    A.) die ewige Jugend bei ihrer Geburt in die Wiege gelegt bekamen und dass sie bis ins hohe Alter problemlos reisen können, und
    B.) dass sie nie in dieselbe Situation kommen. Wie sie schreiben, eine Notsituation kann überall vorkommen, die Frage ist, wie gehen die Verantwortlichen damit um. Wie giengen sie als Passagier damit um, wenn ihnen plötzlich ohne Vorwarnung die Atemmasken vors Gesicht fallen würden?
    Wie Giengen sie als Passagier damit um, dass sie Sinn und planlos durch einen Flughafen gehetzt würden?
    Wie Giengen sie als Passagier damit um, dass sich die (Deutsche) Fluglinie anschließend weigert ihnen die ihnen zustehende gesetzlich Entschädigung aus zu bezahlen? Und ach ja, nicht nur die Alten denen sie das Recht zu Reisen absprechen hatten Probleme, unisono alle Passagiere hatten damit Probleme wie mit uns umgegangen wurde, und es waren auch vor allen Dingen die Jüngeren Passagiere, die sich lautstark über das Verhalten der "Krisen Managerin" aufgeregt haben. Zum Schluss möchte ich mich noch bei ihnen bedanken, dass sie (hoffentlich) kräftig in die Rentenversicherung einbezahlen, damit wir auch in Zukunft Reisen können!

    • Marcel

    Wenn Sie meinen.

    Sie haben sich doch bereits weiter unten deutlich auslegassen. Warum müssen sie dann nochmals genau die gleiche schreiben?!?!?! Wie ich schrieb, ich habe Verständnis für das was sie schreiben, aber nicht dass sie sich über alles beschweren. War die ?Krisen-managerin? von der Airline, oder wurde sie nur kurz vom Flughafen abkommandiert? Ich spreche Ihnen nicht das Recht zum reisen ab. Machen Sie das, Sie haben es sich verdient. Dafür zahle ich auch gern in die Rentenversicherung ein. Wenn sich aber eine Notsituation ergibt, kann nun mal nicht für jeden eine individuelle Betreuung geschaffen werden. Ich bin Vielflieger. Ich bin in viele verschiedene Airlines (Linienflieger, Charterflieger). Ich habe viele Passagier erlebt, die sich grundlos aufregen. So sind sie bestimmt jemand der sich über alles und jeden beschwert. Oder su fragen wo Reihe 11 ist (Nachweislich nach 10). Die Airlines sind bei Ihnen bestimmt auch schuld, wenn auf Grund Schneechaos nicht gestartet werden kann. Oder wenn an einen Flughafen erhöhte Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Und zu ihrem Thema Entschädigung. Eine Entschädigung wird nicht gezahlt, wenn es sich um eine Verspätung auf Grund Sicherheit/Notfall handelt....

    • Herbert

    Notlandung

    1.) Wir reisen wirklich sehr viel!
    2.) Auch wenn sie es vermutlich nicht glauben werden, wir haben uns noch nie beschwert.!
    3.) Wir haben nicht wie viele andere riesen Handgepäck, wir geben unsere Koffer auf.!
    4.) Da wir reisen, um etwas zu sehen, reservieren wir auch keine Liegen am Pool.!
    5.) Gerade sie als Vielflieger sollten den unterschied zwischen Notfall und technischem Defekt kennen, ein Herzinfarkt, selbst eine Geburt u.s.w , während eines Fluges. sind Notfälle. Eine Notlandung wegen einem Technischem Defekt, wie in unserem Fall, ist meistens auf "schlampige" Wartung zurückzuführen und eben "Erstattungsfähig" und genau so steht es im Gesetz.!
    Ach ja, eines hätte ich da noch, Piloten sind, wenn man es genau nimmt, nichts anderes als gut bezahlte Busfahrer, die ihre Passagiere von A nach B zu bringen haben.

    • Peter

    Vlliger Bldsinn

    Schlampige Wartung? Wenn man sich mit der Technik eines Flugzeugdrucksystems nicht auskennt sollte man lieber Ruhig Sein. Es kann so viele Ursachen haben, das ein Druckabfall passiert, schlampige Wartung steht aber in der Liste der Ursachen ziemlich weit hinten. Aber wenn man verbohrt ist und was fordern will, kommt man eben auf solchen Unsinn. Am meisten schockiert mich die Aussage, das Piloten nix anderes sind als Busfahrer die besser bezahlt sind. Als kleiner Vergleich: Ein Reisebus hat im der Regel 55 Sitzplätze und kostet so 200.000 Euro. Wenn was ist fährt der Fahrer Rechts ran und hält an. Ein A380 nimmt im Schnitt je nach Konfiguration 550 Passagiere mit, kostet circa 300 Millionen Euro. Und wenn was ist kann er Pilot eben nicht mal eben anhalten. Die Verantwortung liegt wesentlich höher als bei einem Busfahrer. Bei Allem Respekt gegenüber den Busfahrern, die natürlich auch eine Verantwortung haben, aber der Vergleich zeugt eindeutig, das sie überhaupt keine Ahnung haben. Mein Bild über Sie steht jedenfalls fest. Und das ist kein Gutes!!!

    • Herbert

    Notlandung

    Na sehen sie, es ist doch so einfach Menschen aus ihrer Reserve zu locken, schreibe etwas das sie auf die Palme bringen wird und sie zeigen ihr wahres Gesicht! Natürlich war es Quatsch was ich geschrieben habe, aber es hat seinen Zweck erfüllt! Lassen sie mich raten, sie arbeiten bei einer Fluglinie und haben u. a. die Aufgabe deren Vorgehensweise gegen renitente Passagiere zu verteidigen. Sie reden die Zustände nach der (Not) Landung schön, sie sprechen den Passagieren die ihnen lt. Gesetz zustehende Entschädigung ab, kurzum, alle die sich beschweren gehören ihrer Ansicht nach nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte. Dass den Passagieren durch den Zwischenfall und die damit verbundene Verspätung, in unserem Falle ziemlich genau zwölf Stunden, erhebliche Unannehmlichkeiten entstehen Abholung am Flughafen, absage einer Einladung u.v.m. lassen sie dabei völlig außer Acht. Wir haben übrigens unsere Forderungen abgetreten und bereits eine Entschädigung erhalten. So, das soll es gewesen sein, genug geschrieben, es lohnt sich nicht sich weiter mit dieser Sache zu beschäftigen, wir müssen ja schließlich unsere nächste Reise planen

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.