Sun Express Bewertung

Bewertungen

Nie wieder mit Sun Express

Sun Express Flug von Salalah nach München

Die erste negative Erfahrung machten wir beim Check-In: Wir konnten nicht durchchecken, das bedeutete: auf das Gepäck 20 min warten, gefühlte 2 km zum Check-In-Schalter von Sunexpress gehen, ca. 1,5 Stunden in einer langen Warteschlange anstellen, wieder einchecken (umgekehrt bei der Rückreise). 
Der Abflug verspätete sich und fand um ca. 14:00 Uhr (statt 13:00) statt. Ein uns nicht bekannter Zwischenstopp fand in Luxor statt (ca. 1 Stunde); es wurde uns vom Piloten erklärt, dass ein Ingenieur nach Luxor fliegen muss, um eine Maschine zu reparieren und er dankte für unser Verständnis. Leider haben wir dafür kein Verständnis, weil dies auf Kosten der Fluggäste bzw. der Zeit geht und sich Sunexpress dafür eine andere Lösung hätte einfallen lassen müssen, z. B. beim nächsten Zwischenstopp (ca. ¾ Stunde) in Hurghada auszusteigen und von dort nach Luxor zu reisen. Wir kamen erst um 3:15 Uhr (statt wie vorgesehen um 1:05 Uhr) an. 


Bei Langstreckenflügen haben wir in Bezug auf Verpflegung und Service aus Erfahrung andere Erwartungen als vorgefunden: es gab gegen 15 Uhr ein kaltes Käseweckerl und eine kleine Schokolade und um ca. 22 Uhr kleine warme Snacks gegen Bezahlung und erst eine Stunde später Getränke. Außerdem waren teilweise die Flugbegleiterinnen bis Hurghada ziemlich unfreundlich und barsch! Auf eine Bitte um ein Glas Wasser an eine Flugbegleiterin drehte sie sich wortlos um und verschwand.
Auch die unzeitgemäße Ausstattung der Maschine bei Langstreckenflügen (keine Musik, keine Videos, keine Monitore mit Flugdaten) hat uns erstaunt. 

Die Visa-Angelegenheiten in Salalah dauerten danach ca. 2 Stunden; Reisebüro oder/und Veranstalter hätten doch vorher darauf hinweisen können, dass dies auch online möglich ist und das zweimalige Anstellen (Visa-Purchase und Visa-Kontrolle) verkürzt hätte. 
Das Hotel erreichten wir schlussendlich um 6:30 Uhr.
Der Transfer am Abreisetag erfolgte pünktlich um 22:30 Uhr, der Abflug sollte lt. Flugplan XG4888 um 2:55 Uhr sein, es entstand dadurch eine ziemlich lange Wartezeit von 4 Stunden. Es sollte noch ärger werden: Um 24:00 Uhr erschien auf der Anzeigetafel die Info, dass der Flug bereits um 2:23 Uhr erfolgen wird. Danach folgte eine längere Zeit (bis ca. 3:30 Uhr) nichts: keine Info, keine Durchsagen, keine Betreuung und Ansprechpersonen vor Ort, keiner der angesprochenen Flughafen-Agents fühlte sich zuständig.

Endlich erschien ein Vertreter von MEETING POINT OMAN und teilte uns ohne Begründung mit, dass der Flug nach München gestrichen wurde, neue Abflugzeit Samstag 15:00 Uhr (also 12 Stunden später). Er erklärte den weiteren Vorgang: neues Transit-Visa beantragen, Koffer bleiben am Flughafen, Transport mit Bussen in ein Stadthotel (Hamdan Plaza Hotel), Ankunft dort um 4:00 Uhr, lange Wartezeiten beim Zimmer-Einchecken. Von einigen Reisenden wurden die Zimmer sehr schlecht beschrieben (schmutzig, unangenehmer Geruch); vor dem Hotel war eine Riesenbaustelle (Anmerkung: Die Hompage dieses Hotels schönt stark den tatsächlichen Zustand!). An einen angenehmen Schlaf ohne frische Wäsche und persönliche Reinigungsmittel war nicht zu denken. Um 11:00 Uhr wurden wir abgeholt und wieder zum Flughafen befördert.

Der Anzeigentafel konnten wir entnehmen, dass der Flug nun für 14:30 Uhr geplant war. Zwischen 11:15 Uhr und 14:30 Uhr bekamen wir wieder keine Infos, keine Getränke oder Speisen, es waren keine zuständigen Ansprechpersonen vor Ort und auch das Flugzeug war nicht zu sehen. Einige Reisende versuchten, mit mehreren Agents des Flughafens Kontakt aufzunehmen, die sich aber für nicht zuständig erklärten. Wir äußerten mehrmals den Wunsch, eine für uns zuständige Person zu sprechen. Auf der Anzeigetafel war immer zu sehen: XG4888 - 00:25 (?) delayed 14:30. Eine Begründung für diese große Verspätung wurde uns noch immer nicht gegeben. Außer unserem Flug nach München wurden knapp hintereinander auch XG-Flüge nach Frankfurt, Düsseldorf und Leipzig angezeigt; der Flug nach Düsseldorf wurdeallerdings auch gestrichen. 


Wir versuchten weiters in Erfahrung zu bringen, wie es nach der Ankunft in München mit unserem Anschlussflug nach Wien weitergehen soll; auch in dieser Angelegenheit bekamen wir keine Auskunft. 
Schlussendlich konnten wir um 14:30 Uhr starten, nachdem kurz vorher ein Flughafen-Agent nach unserer vehementen Aufforderung für Getränke gesorgt hätte. 
Die Verpflegung beim Rückflug nach München war noch geringer: ein Tramezzini (für ca. 10 Stunden Flug!). Ankunft in München 24:00 Uhr.
 
Der Flugkapitän erklärte uns im Flugzeug den Fall so: Ein Mitarbeiter sei krank geworden und er musste diesen Flug übernehmen, sodass Flugänderungen bzw. Flugausfälle bei den anderen Flügen entstanden sind. Durch eine zweistündige Besprechung der Crew mit dem Reiseveranstalter entstand eine Zeitüberschreitung und daher musste die vorgeschriebene Ruhezeit der Crew eingehalten werden. (Allerdings: "Verspätet sich wegen der Ruhezeit der Crew ein Flug, steht den Passagieren eine Ausgleichszahlung zu"; Amtsgericht Hannover Aktenzeichen: 426 C 12868/10). 

Für uns (und einige andere Reisende) gingen die Unannehmlichkeiten weiter: Bis 5 Uhr früh waren die Informationsschalter bzw. Lufthansa-Schalter am Flughafen München geschlossen, wir hatten keine Möglichkeit, Auskunft für eine Umbuchung zu bekommen. Da der Rückflug nach Wien für den 14. Nov. um 11:35 Uhr lt. Flugplan des Veranstalters gebucht war und wir (um einen Tag) verspätet ankamen, mussten wir versuchen, umzubuchen. Hier hat sich wieder gezeigt, dass sich weder das Reisebüro noch der Veranstalter um uns gekümmert hat und natürlich um diese Zeit nicht zu erreichen war. Wir verbrachten nun 5 Stunden im fast menschenleeren Flughafengebäude und konnten dann am Lufthansa-Schalter einen Flug mit der AUA für 8:15 Uhr nach Wien bekommen. Danke an Lufthansa und AUA! 

Zusammengerechnet waren wir beim Heimflug von Freitag, 13. Nov. (Abholung 22:30 Uhr) bis Sonntag (Wien an 9:30 Uhr) mit der kleinen Unterbrechung im Hotel, fast ohne Schlaf, aber ohne Koffer (und ohne die Möglichkeit, Wäsche zu wechseln) unterwegs, das sind insgesamt 32 Stunden!



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Sun Express Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - geht so
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - geht so
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - geht so
  • Preis-Leistung
  • - geht so
  • Durchschnitt
  • 1.71 Sterne
  • geflogen
  • 14. November 2015
  • Flug Nr.
  • XG4888
  • Strecke
  • Flug Salalah nach München
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 0 Kommentare




Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Nie wieder mit Sun Express

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.