Bewertung TUIfly

TUIfly Bewertung | Diese Fluggesellschaft gehört verboten

  • 23.08.2017
  • weber26(66) Briswil/BE/CH
  • 4
  • TUIfly Boeing 737-800

TUIfly Flug von Basel nach Las Palmas

Das Kabinenpersonal hat diese Schreckensflüge soweit wie möglich erträglich gemacht, danke! Der Rest war einfach eine absolute Katastrophe. Für sogenannt mehr Beinfreiheit (1cm vielleicht 2 cm) 140 Euro zu verlangen ist eine ...... ! Die Piloten haben das Flugzeug wohl mit einem Spielzeug verwechselt, wenn ich solche Landungen als PPL Schüler hingelegt hätte, wäre ich zusammengestaucht worden. Dazu kommt, dass TuiFly es nicht für nötig findet, auf Reklamationen zu antworten. Schade, ich werde über die internationalen Verbindungen TuiFly zur Verantwortung ziehen



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine TUIfly Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - vorbildlich
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - gut
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - geht so
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 2.86 Sterne
  • geflogen
  • 31. Mrz 2017
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Premium Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 4 Kommentare

    • Peter

    Soso

    Ich zitiere: "wenn ich solche Landungen als PPL Schüler hingelegt hätte, wäre ich zusammengestaucht worden." Wenn sie wirklich im Besitz einer PPL sind, wüssten sie, das eine Landung von vielen Faktoren abhängig ist. Ein bisschen Scherwind, und es kann auch mal bisschen rumsen. Da ich als Flugzeugfotograf nix mitbekommen hab, das eine TUI Maschine in Basel oder Las Palmas eine Bruchlandung hingelegt hat, oder sonstig beschädigt wurde, war also alles noch im Rahmen der Belastbarkeit. Und somit ist ihr Kommentar bezüglich der Pilotenkunst masslos übertrieben und absolut haltlos. Aber nicht jeder, der vor 40 Jahren mal am Steuer einer Cessna gesessen hat, kann sich mit den Piloten von Verkehrsflugzeugen messen. Microsoft Flightsimulator hilft da auch nicht weiter. Über die restlichen Kritikpunkte geh ich mal nicht ein.

    • Hans

    Nun ja...

    Was teilt der Verfasser konkret und substanziell zu seinem Flug mit TUIfly mit ? Eigentlich fast nichts. Unqualifiziert kritisiert er die Leistungen des Piloten, ohne expressis verbis genau die erlebten Mängel aufzuführen. Weiter beanstandet er, dass er auf seine Reklamation keine Antwort erhalten hat. Was er allerdings reklamiert hat, dazu schreibt er ebenso nichts. - Sollte sein Schreiben an TUIfly ähnlich substanzlos und unqualifiziert abgefasst sein wie diese Bewertung hier, hat TUIfly die (angebliche) Reklamation hoffentlich umgehend im Papierkorb entsorgt. Das ganze gipfelt dann noch mit seiner Bewertung für die Service-Qualität. Dieser spricht er doch tatsächlich 5 Sterne aus und das bedeutet "vorbildlich". Zum Abschluß bringt er dann noch seine (angeblichen) internationalen Verbindungen ins Gespräch und droht TUIfly damit, die Airline "in die Verantwortung" zu nehmen. Und für was bitte ? Auch dazu wieder nichts konkretes. Drücken wir es mal salopp aus. Die Bewertung besitzt einen Unterhaltungwert für eine Inflight-Entertainment-Comedy-Show. Die TUIfly Mitarbeiter werden nach Sichtung dieser Kritik einen humorvollen Abend genossen haben. Einen Tusch auf die "Internationalen Verbindungen" dieses Frust-Schreiberlings.

    • Albert

    Absolute Zustimmung zu ..

    den beiden vorhergehenden Kommentaren, dennn in der Tat wirklich nichts hinzuzufügen ist. Gleichzeitig wundere ich mich aber doch sehr über die total negative Bewertung dieser beiden Kommentare. Vielleicht liegt dies aber auch daran, dass man für die Kommentare wohl mehrfach Bewertungen abgeben kann. Die Formullierung "ich werde über die internationalen Verbindungen TuiFly zur Verantwortung ziehen" finde ich sehr ambitioniert und kann dazu nur sagen: Na denn mal los. Das Ergebnis dieser Intervention würde mich dann auch mal sehr brennend interessieren.

    • Flyguy

    ELT

    So lange der Emergency Locator Transmitter des Flugzeuges nicht ausgelöst hat ist alles gut. Als PPL Schüler sollte man sich eigentlich damit auskennen wie sich Wind auf die Fluglage ausübt, ich kenne LPA, da ist es halt man windig.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.