Bewertung Condor

Condor Bewertung | Keine Rücksicht auf Kinder

  • 06.04.2013
  • Aleinerziehend(43) Frankfurt
  • 11
  • Condor 757

Condor Flug von Frankfurt nach Las Vegas

Hallo,
ich möchte mich beschweren.
Sowas habe ich noch nicht erlebt. Ich bin mit meinen 3 Kindern 1, 3, 5 Jahren nach Las Vegas geflogen.
An Board bemerkte ich das in der First Class noch Sitze frei waren und da mein kleinster keinen Sitzplatz bekommen hat (frechheit) fragte ich ob ich mit meiner Familie nach vorne sitzen darf.
Schließlich hat man es als alleinerziehende Mutter nicht leicht. Dies wurde uns verweigert was ich bis heute nicht verstehe. Die Sitze blieben den ganzen Flug frei. Auch nicht verstehen konnte ich das meine Kinder im Spielen vom Personal gestört wurden. Es war fast unmöglich für die kleinen etwas rumzutoben und auf dem Boden zu spielen. Ich stellte fest das es vorne auch Toiletten gibt was ja für eine Familie ideal ist da hinten immer nur lange Schlangen waren. Dies wurde uns auch nur gelegentlich erlaubt zu benutzen. Es war so eng auf dem Flieger das ich keine Decke auf dem Boden legen konnte damit die kleinen etwas Krappeln können. Das Personal war wenig hilfreich bei der Unterhaltung der Kinder. Ich habe meinen Anwalt beauftragt.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - mittel
  • Essensqualität
  • - mittel
  • Unterhaltung
  • - schlecht
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - mittel
  • Pünktlichkeit
  • - mittel
  • Sitzkomfort
  • - geht so
  • Preis-Leistung
  • - gut
  • Durchschnitt
  • 2.63 Sterne
  • geflogen
  • 10. Januar 2013
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub


Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 11 Kommentare

    • Robert

    Beste Bewertung ...

    Das ist wohl die mit Abstand genialste Bewertung, die ich bisher gelesen habe.
    Musste nochmal genau aufs Datum schauen um zu sehen, ob es sich hier nicht doch um einen schlechten April Scherz handelt.
    1. Für Ihren Kleinsten haben Sie nichts bezahlt. Warum sollte er dann einen Sitzplatz bekommen? Wenn Sie das erste Mal geflogen sind und nicht wissen, dass Kleinkinder keinen Sitzplatzanspruch haben, dann hätten Sie das auch auf der Website der Airline nachlesen können. Der Airline hier einen Vorwurf zu machen ist eine Frechheit.
    2. Es ist schon amüsant, dass Sie Economy gebucht haben und dann Comfort fliegen möchten. Wer Economy zahlt, der fliegt auch Economy. Ganz einfach.
    3. Zu Ihren Aussagen bzgl. der bösen Flugbegleiter, die Ihre Kleinen bei Spielen gestört haben und dem fehlenden Platz für die Krappeldecke möchte ich hier lieber nichts mehr sagen.
    Evtl. wäre es einfacher gewesen nicht mit 3 kleinen Kindern in die USA zu fliegen ...

    • Susanne

    Muss man wirklich zweimal lesen...

    Also wenn diese Bewertung kein Scherz ist ... 
    Da wird mal schnell mal ironisch.
    Deshalb jetzt ein bisschen Ironie:

    Also ich finde es auch immer unmöglich, wenn ich in einem Hotel übernachte und bemerke, dass die Suite nicht belegt ist, warum ich diese dann nicht einfach zum gleichen Preis bekomme.

    Ebenso möchte ich persönlich immer gerne meine Picknick-Decke im Gang des Flugzeuges ausbreiten.
    Aber auch das wird mir jedes Mal untersagt. Dabei wre das so eine gute Alternative zu dem Flugzeugessen.

    Wenn ich mit meinen Kindern fliege, möchte ich auch immer, dass statt der Stewardessen KIGa-Personal mitfliegt. Aber da werde ich immer enttäuscht. Hab auch schon mal nach einem Pausen Clown für die Kinder gefragt, aber jedes Mal ohne Erfolg.

    Nun würde ich aber doch gerne den Anwalt kennenlernen, der sich der Sache annimmt. Denke dessen Kanzlei befindet sich sicher im Disney Land und er hat ganz große Ohren. Aber wenn ich wüsste, wer das ist, könnte ich diesem Anwalt auch mein Leid klagen und er könnte auch mich mit meinen Belangen vertreten.

    Jetzt mal ganz ehrlich? ich hab selten so viel Weltfremdes gelesen und ich denke das Flugpersonal wird sicher noch ne Ewigkeit über diese Passagierin lachen.

    • Kuddel

    hm?

    Ist das hier ein Scherz ?
    Also 1. würde ich persönlich mit 3 so kleinen Kindern keine Reise nach Las Vegas antreten, allein schon das halte ich für fragwürdig, das halten die Kinder meistens nicht durch.
    2. Logisch ist, das man für das 1 Jährige nix bezahlt, demzufolge hat es auf dem Schoß der Mutter zu sitzen, auch noch ein Grund weswegen ich einen so langen Flug mit Kleinkindern nicht antreten würde, da wie schon gesagt für das Kind nix bezahlt wurde besteht da auch kein Anspruch auf einen Sitzplatz.
    3. Das mit der Decke in der Kabine ist ein Scherz oder ? Also mal ehrlich, irgendwo ist auch mal gut, das ist ein Flugzeug du kein Kinderspielplatz und die Stewardessen sind dafür da auch zu überwachen das die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden ! Ich glaube Sie können froh sein das Sie nicht achtkantig aus dem Flieger geworfen wurden mit diesem Verhalten, auch wenn ich persönlich nichts von Condor halte so muss ich diesmal wirklich sagen, da kann Condor nichts dafür.
    Das Geld für den Anwalt hätten Sie sich sparen können und dafür lieber den Kindern was feines kaufen.

    • Jens

    ...wenn Kinderliebe Realitten verklrt

    Ich schliesse mich den vorherigen Kommentaren an. Sich alleinerziehend mit 3 Kindern eine Langstrecke auszusuchen: mutig, mutig! Eine Decke zum Spielen ausbreiten? Die Flugbegleiter sind arbeitend und nicht zum Chillen bzw. als Betreuer gelangweilter Kinder an Bord.Für übrigens auch ca. 300 andere Passagiere, die anwesend sind.
    Wer Comfortclass nicht zahlt, braucht auch nicht mit Kulanz zu rechnen, dorthin upgegraded zu werden. Ein Kind unter 2 Jahre sitzt auf dem Schoß der Mutter, und zwar bei ALLEM Airlines. Dafür zahlen Sie auch...NICHTS. In allen von Ihnen bemängelnden Punkten werden Sie mangels eigener Informationspflicht rechtlich unterlegen sein. Sparen Sie sich lieber die Anwaltkosten, fahren Sie von diesem Geld doch vielleicht in einen Center-Park, wo Kinder wirklich umsorgt werden.

    • Robert

    Na das ist ein Witz

    Es ist doch jedesmal das gleiche. Immer die armen Mütter, die sich so benachteiligt fühlen.
    Ich empfinde es inzwischen als eine absolute Frecheit das eine solche Beschwerde überhaupt ausgesprochen wird.
    Liebe alleinerziehende Mutter: Das was man bezahlt bekommt man auch. Auch Sie sollten keine Erwartungen haben das Sie besser behandelt werden wie ein normaler Fluggast.
    Es ist eine absolute Frechheit so eingebildet zu sein, hier eine BEVORZUGUNG zu erwarten. Sie erwarten das auf Sie und die Kinder in jedlichen Belang rücksicht genommen wird. Wann nehmen Sie RÜCKSICHT auf andere Fluggäste?
    Wahrscheinlich niemals. Sicherheit ist für Sie auch ein Fremdwort --> Sie haben ja Kinder. Und außerdem ist hier doch eindeutig der Beweis wie SCHLECHT es alleinerziehenden in Deutschland geht. Tut mir wirklich leid das hier kein Verständis aufgebracht werden kann.

    • dagmar

    Witz ?

    Ist doch ein Witz, oder?

    • Sandra

    ...hab Bauchschmerzen vor Lachen

    Das KANN nur ein Scherz sein!
    Vieleicht als Antwort auf so manche seltsame Bewertung?
    Wenn nicht, dann... stell ich mir gerade die "fast nicht herumtoben" könnenden Kinder vor.
    Rüttelnd und schüttelnd bei Vorder- und Hintermännern. Da brauchts doch kein "Personal" mehr für die Belustigung, wofür hat man denn Mitreisende, wenn nicht als Unterstützung für die armen Alleinerziehenden? Sollte es wider allen Erwartens KEIN Scherz sein; eine Frage: Lassen sie ihre Kinder im Auto auch unangeschnallt herumtoben?

    • Dirk

    Witz

    Das muss ein Scherz sein.
    Niemand kann so blöd sein und einen solchen Kommentar abgeben...
    Warum sollte eine Alleinerziehende mehr Anrecht auf ein kostenloses Upgrade haben?
    So schlecht kann es der Alleinerziehenden ja nicht gehen wenn sie zum Urlaub in die USA kann.

    • Helga Schmidt

    Guerilla Marketing

    Gratuliere Herr Oliver Bornhak,
    so macht man seine Seite bekannt und sorgt für zusätzlichen Traffic ;-)

    • Petra

    Hammer

    Selbst meine 18-jährige Praktikantin hat mehr Ahnung vom Fliegen als die Dame, als sie das gelesen hat, hat sie nur gemeint, das sei schon krass, wie man sowas fordern könnte und mit 3 kleinen Kindern in die USA zu fliegen erst.
    Leute gibts.

    • Reiner

    Der Hammer

    Man muss kein Freund von Condor sein, aber die Dame scheint etwas daneben. Ich hatte das Vergnügen von Las Vegas nach FfM zwei Reihen hinter mir stundenlang so einen etwa vierjährigen zornigen Dauerschreihals (nicht weinen)in Kauf nehmen zu müssen. Die liebe Mama hat sich auch noch ununterbrochen bei der Crew beschwert. Es sind die gleichen Mamis, die ihre lieben Kleinen im Speiserestaurant Fangen spielen und über die Tische hopsen lassen. Zum besseren Verständnis: Ich habe selbst vier Kinder großgezogen, aber so etwas von Unverschämtheit habe ich selten gelesen.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.



Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.
Erst mit dem Akzeptieren der Datenschutzbestimmungen wird das Feld zum Absenden des Kommentares sichtbar.