Lufthansa Bewertung

Bewertungen

Beschwerde wegen unzumutbaren Zuständen

Lufthansa Flug von Miami nach Frankfurt

Sehr geehrte Frau Dr. Volkens / Sehr geehrter Herr Spohr, ich möchte mich hiermit an Sie als oberster verantwortlicher der Lufthansa wenden, um Ihnen meine Erlebnisse über der qualvollsten und gedemütigsten Transatlantikflug von Miami nach Frankfurt, den ich je erlebt habe, schildern.

Begann bereits in Miami am Check-in Schalter. Die Mitarbeiterin am Schalter hatte nicht einmal gelächelt und war unfreundlich, hatte uns nicht einmal die Gelegenheit gegeben, nach Sitzen zu fragen, obwohl wir ca. 4 Stunden vorher eingecheckt hatten, und damit mit Sicherheit noch eine große Auswahl an geeigneten Plätzen gab, statt uns die Sitze in Reihe 074K 074J mit eingeschränkter Rückenlehnverstellung (Sitzrücklehne konnte kaum nach hinten verstellt werden), d. h. wenn der Vordermann die Sitze komplett nach hinten stellt, ist kein ausreichender Platz für uns vorhanden gewesen.

Man konnte sich nicht einmal die Schuhe an und ausziehen, selbst bei normaler Sitzhaltung traf die Sitzlehne voll auf die Knie. Mein Mann ist 1,83 m groß und hatte Druckstellen an den Kniescheiben bekommen. Ich dagegen hatte Krämpfe in den Beinen sowie im Nackenbereich, bei dem Versuch doch die Schuhe aus und anzuziehen. Die Flugpassagiere in der Reihe 073K 073J direkt vor uns (eine Familie), hatten die Rücklehnen komplett nach hinten gestellt. Auf Grund dieser Umstände, war es unvermeidlich die Rücklehnen der Vordersitze 073K 073J zu berühren. Man hat den Vordermann (die Mutter) freundlich gebeten die Rücklehne der beiden Sitze etwas nach vorne zustellen. Sie hat es jedoch abgelehnt, und uns vorgeworfen sie könne nicht schlafen, wenn die Sitzlehne vorgestellt würden genauso wie bei ihrem Sohn (Kleinkind).

Die Frau hatte ständig und bewusst die Rücklehne durch Körperbewegung nach hinten gedrückt, obwohl es ihr gesagt wurde damit aufzuhören. Sie können sich vorstellen, dass wenn die Knie sowieso schon an die Rücklehne anstoßen, es zusätzlich mehr als unangenehm ist, wenn da Jemand noch bewusst sein Körpergewicht einsetzt und nach hinten drückt. Die Frau hatte nach unserer Bitte ihren Mann, der in die Reihe vor ihr saß mit eingeschalten und dieser war unverschämt und laut, wir würden seinen Sohn aufwecken, obwohl wir rücksichtsvoll und ruhig ihm erklärt hatten, um was es ginge.

Mann und Frau (vermutlich Italiener) waren nicht kooperativ, sondern rücksichtslos und laut. Um es nicht ausarten zu lassen, habe ich mich zurückgezogen und die Flugbegleiterin gerufen. Man hat ihr die Situation genau geschildert. Sie hat mit der italienischen Familie gesprochen, jedoch hat sich die Situation für uns nicht verbessert, bedeutet Rücklehne von den Vordersitzen waren nach wie vor komplett nach hinten gestellt, und es war für uns, besonders für mich eine Tortur diesen langen Flug durchzustehen. An Schlaf war nicht zu denken und immer wieder plagten mich Krämpfe. Während dem Rest des Fluges hatte sich leider keine Flugbegleiterin um mein Wohl gekümmert, obwohl es mir anzusehen war, dass es mir auf Grund den beschriebenen Umständen sehr schlecht ging.

Das jedoch erwarten wir von einer namhaften deutschen Fluggesellschaft, sich um alle Passagiere gleich gut zu kümmern. Ich hatte nach dem Flug versucht, einen Verantwortlichen in Sachen Beschwerden zu bekommen. Der Anruf bei der Beschwerdeabteilung der Lufthansa war nicht hilfreich. Nachdem ich dem Mitarbeiter alles ausführlich erzählt hatte, kam nur eine allgemeine Entschuldigung. Ich hatte dem Mitarbeiter meine genau seelische Qual, die ich während dem Flug erlebt hatte mitgeteilt, und als Antwort bekam ich auf ironischer Art erwidert, weshalb sollte die Lufthansa dafür verantwortlich sein.

So eine blöde Antwort, mit wem bin ich denn geflogen? Wir hatten einen teuren und schönen Urlaub in Florida hinter uns und endete nun in so einem Fiasko! Ich schreibe diese Beschwerde direkt an den Vorstand und nicht an die untergeordnete Abteilung, damit es ernst genommen wird, und Sie als Unternehmensleiter in Kenntnis gesetzt zu werden. Es geht uns nicht um Freimeilen zu erbetteln, es geht uns um Gleichbehandlung und Gerechtigkeit und keine Diskriminierung von einzelnen Fluggästen (unabhängig Herkunft, Hautfarbe etc...).

Ich fühlte mich bei diesem Lufthansa Flug diskriminiert und als Mensch 2. Klasse. Das Gefühl werde ich leider nicht los. Womit habe ich das verdient ? Hätte ich das voraussehen können, wäre niemals mit Lufthansa geflogen. Aufgrund dieser negativen Erfahrung, werde ich zukünftig niemals wieder mit Lufthansa und deren Partnern fliegen.

Mit freundlichen Grüßen Flugpassagier



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Lufthansa Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • - schlecht
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - schlecht
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - mittel
  • Sitzkomfort
  • - schlecht
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.29 Sterne
  • geflogen
  • 11. Januar 2018
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 35 Kommentare

    • Chris
    Frustbewertung

    Nur weil die anderen Passagiere sich gemütlich gemacht haben , geben Sie so eine Frustbewertung ab . Sauberkeit sehr schlecht ? Das kann ich nicht glauben . Komfort auch nicht . Der Flieger ist 10 Minuten zu spät gelandet dafür gibts bei pünktlichkeit 3 Sterne . Sie schlüpfen wohl gerne in die Opferrolle . Nur zur Info wenn ich Fliege buche ich gleich - teils kostenpflichtig - mein Wunschplatz mit , und checke schon möglichst früh ein , damit ich gar nicht an die Schalter und die ganzen Nörgler und "Beratungsresistenten" ertragen muss .

    +43
     
     
     
    -3
    • Barzi
    Warum Lufthansa

    Ich habe Ihre Bewertung mit einen lächeln gelesen! Danke! Warum haben sie beim Check In nicht einfach nach anderen Plätzen gefragt oder online eingecheckt? Ok, zweiteres ist im Urlaubsland evtl. ein wenig schwieriger. Ihr großes Problem ist offensichtlich das "rücksichtslose Verhalten" der Familie vor ihnen!? Das ist sicher ärgerlich aber was hätte ihrer Meinung nach die Flugbegleiterin tun sollen? Die Flugbegleiterin hat sich nicht um ihr Wohl gekümmert? Ich hab für Sie was von Wikipedia raus kopiert: "Zu den Hauptaufgaben von Flugbegleitern gehört die Gewährleistung von Sicherheit an Bord...." Also nicht ihr Wohl. Service uns alles andere ist eine Zusatzaufgabe. Glauben sie wirklich, dass ein Herr Spor oder eine Frau Dr. Volkens um solche Belanglosigkeiten kümmert? Was erwarten Sie denn jetzt von Lufthansa? Sie haben doch am Telefon eine Entschuldigung bekommen! Meiner Meinung nach für etwas was Lufthansa nicht zu verschulden hat, nämlich "rücksichtslose" Mitreisende. Ich kann auch die Frage nur wiederholen, warum ist Lufthansa dafür verantwortlich? Bitte verzeihen sie mir den folgenden Scherz: Sie wurden nicht als Mensch 2. Klasse behandelt, sondern als 3. Klasse! 1. Klasse = First Class, 2. Klasse = Business Class, 3. Klasse = Economy

    +42
     
     
     
    -3
    • Armin
    Bin gespannt

    Über die Antwort von Herrn Spohr (hoffentlich in diesem Forum) wäre ich sehr gespannt!!! Aber warum, wenn ihr Urlaub wie sie schreiben "sehr teuer" war, warum sind sie dann nicht Business oder zumindest in der Premium-Ecconomie geflogen? Warum haben sie im Vorfeld keine Sitzplatzreservierung vorgenommen? Da hätten sie sich ihre Sitze selbst aussuchen dürfen.

    +44
     
     
     
    -3
    • Expat
    Sitzplatzreservierung

    Demnächst werde ich auch mit der Lufthansa mehrere Flüge absolvieren, darunter zwei Langstreckenflüge über 11 und 12 Stunden. Um zu vermeiden, daß meine Frau und ich beim Checkin "" schlechte "" Sitzplätze zugewiesen bekommen, habe ich auf der Langstrecke Sitzplatzreservierungen vorgenommen. Das hat zwar einige Euros gekostet, aber das war es mir wert. Wenn der Bescherdeführer zu geizig war, entsprechend zu buchen, so hält sich mein Mitgefühl in Grenzen, Und noch eins: Die Bosse von Lufthansa werden dieses Beschwerdegeschreibsel vermutlich niemals zu Gesicht bekommen.

    +37
     
     
     
    -3
    • Brain
    Hilflos

    Den Vorstand wird diese Ausarbeitung wohl nicht erreichen. Das kann man auch per Post an die Geschäftsadresse senden, die ja kein Geheimnis ist. Allerdings eignet sich der Vorfall nicht für den Vorstand. Der Brief kommt über die 5. Sekretärin nicht hinaus und geht in die Ablage rund .... also Papierkorb.

    +30
     
     
     
    -4
    • Bernd
    Selten

    so einen weinerlichen Schwachsinn gelesen ....

    +33
     
     
     
    -3
    • peter
    ulkig

    In einem Satz sagt die Bewerterin, das sich die FB nicht um ihr Wohl gekümmert hat, später dann die Erkenntnis, das sich die FB ja um alle Passagiere gleich kümmern. Sie sind keine Extrawurst, auch wenn sie den Anschein haben eine zu sein. Die FB haben sich um alle gleich gekümmert, um sie aber nicht besonders? Das Geheimniss heisst First oder Business class. Dort wären sie gut aufgehoben mit ihrer Ansicht, kostet halt was. Wie dem auch sei, die FB hat versucht, die Lehnengeschichte zu regeln, was aber keinen Erfolg hat, somit sind ihre Möglichkeiten ausgeschöpft, denn sie kann niemand zwingen, die Lehnen aufrecht zu stellen.

    +34
     
     
     
    -3
    • DerFlieger
    Lustig

    Die Lufthansa kann natürlich total was dafür, dass Ihre Mitreisenden die Lehnen zurückgestellt haben. Mich regt so was auch immer total auf, aber denjenigen zwingen, dies rückgängig zu machen, kann man nicht. Das mit dem Sitzabstand ist totaler Blödsinn. Ich selbst bin 1.86 groß und habe sehr lange Beine, hatte aber selbst bei Eurowings keinerlei Probleme mit der Beinfreiheit. Wenn Sie sich wie zuhause aufs Sofa flätzen, wirds natürlich knapp mit dem Platz. Über Ihr weinerliches Getue habe ich mich köstlich amüsiert und hoffe, in naher Zukunft weitere derartig ?gehaltvolle? Bewertungen von Ihnen lesen zu dürfen!

    +25
     
     
     
    -3
    • Hans
    Es ist (fast) alles gesagt

    Bereits 7 geschätzte Foristen haben diese Bewertung schon umfänglich kommentiert. Dem ist fast nichts mehr zuzufügen. Oder etwas rustikaler formuliert: "Rüstiger Quengel-Rentner" probt den "Nörgler-Aufstand". Ich habe mir nur die Frage gestellt, warum der Kritiker der Lufthansa kein medizinisches Gutachten vorgelegt hat, die seine angeblich erlittene QUAL (O-Ton des Kritikers) medizinisch bestätigt. Man muss dem Kritiker allerdings zugute halten, dass seine Bewertung schon einen netten Unterhaltungswert hat.

    +23
     
     
     
    -7
    • Flugpassagier
    Unglaublich

    Ich habe aus einem einzigen Grund diesen Brief veröffentlicht und zwar weil es doch dem Vorstand eher Achtung schenken würde. Hätte ich das per Post geschickt, würde dies niemals den Verantwortlichen erreichen. Platzreservierung? Mein Urlaub ist mir zu wichtig, um mir die Zeit im Internet zu vergolden. Wir waren recht früh beim Schalter, leider hatte die Mitarbeiterin uns keine Möglichkeit gegeben, um nach Plätze zu fragen. Hätte ich geahnt, was mich da erwartet, hätte ich es drauf bestanden. Das konnte ich doch nicht wissen! Die Flugbegleiterin hätte dafür sorgen sollen, dass wir andere Plätze bekommen, selbst im Nachhinein. Das ist ihr Job! Was meine Bewertung angeht ist gerecht. Mein Bildschirm funktionierte noch nicht mal, die Toiletten waren eng und dreckig, die Flugbegleiterin war nicht froh darüber, da ich sie gerufen habe, vielleicht habe ich sie während der Pause gestört. Der schlechte Service begann schon am Schalter. Business-Class ist mir nicht Wert bei Lufthansa! In welcher Class ich reise, überlassen Sie es lieber mir. Ihr sollt doch nicht neidig werden, weil ich ein vierwöchigen Florida Urlaub hinter mir habe . Das mache ich jedes Jahr. Ich bezwecke durch diese Bewertung nichts anders als die Verantwortlichen in Kenntnis zu setzen. Es wurde mir sogar empfohlen. Ich pfeife auf eure Kommentare. Meine Erfahrung steht nicht zur Debatte. Wer auch immer ihr seid, das Leben findet draußen statt. Wer immer Problem in der Arbeit hat, oder in der Beziehung, oder wer unfähig ist, soziale Kontakte zu knüpfen, soll sich eher ein anderes Ventil aussuchen.

    +5
     
     
     
    -42
    • Flugpassagier
    Genau hinschauen bitte

    Ich habe bewusst Mensch 2. Klasse verwendet und nicht Passagier 2. Klasse.

    +2
     
     
     
    -21
    • Armin
    Wahlich Unglaublich

    Vielleicht hatte die Mitarbeiterin am Schalter keine Möglichkeit mehr, bessere Sitzplätze zu nehmen weil alle anderen schon Reserviert waren? Ich weiß ja nicht, ob noch Plätze frei waren, aber wenn man die Flugbegleiterinnen freundlich fragt haben die meist nichts dagegen, dass man sich umsetzt. Zum Thema Sitzplatzreservierung: Die Tickets müssen sie auch irgendwo buchen. Von der Buchung der Tickets zur Sitzplatzreservierung dauert es ganze 10 Sekunden - ach ja, ich vergaß: das kostet ja 25,--? Aber trotzdem würde mich die Reaktion von Herrn Spohr interessieren.

    +23
     
     
     
    -2
    • Barzi
    @Flugpassagier

    Erst mal finde ich es gut, dass Sie zu den Kommentaren Stellung nehmen!
    ABER: was gibt ihnen das Recht mich als sozial Inkompetent oder unzufrieden mit meiner Arbeit zu beschimpfen!? Das waren Ihre Worte: "Wer auch immer ihr seid, das Leben findet draußen statt. Wer immer Problem in der Arbeit hat, oder in der Beziehung, oder wer unfähig ist, soziale Kontakte zu knüpfen, soll sich eher ein anderes Ventil aussuchen." Ich glaube ich bin einer der wenigen Menschen die den Traumjob ausüben! Sozial inkompetent bin ich auch gerade nicht und ne Beziehung habe ich nicht! Ich habe mit meinem Kommentar nur meine Meinung kundgetan! Das Sie anderer Meinung sind ist klar! Und die Akzeptiere ich auch! Sie schreiben: "Die Flugbegleiterin hätte dafür sorgen sollen, dass wir andere Plätze bekommen, selbst im Nachhinein. Das ist ihr Job!" Das ist ebenfalls nicht der JOB der Flugbegleiterin! Dass Sie Business Class Fliegen sollen hat hier niemand geschrieben, das war nur ein Vorschlag um das Problem mit dem "geringen" Sitzabstand in der Economy umgehen. Für mich zum Beispiel beginnt der Urlaub am Flughafen, also ist der Flug schon mit drin, und dann sorge ich schon vorher dafür, dass ich bequem und bestmöglich Reise. Neidisch auf 4 Wochen Urlaub in Miami!? Neeeee Nie! Freut mich für Sie, dass sie 4 Wochen Urlaub machen konnten, aber Neidisch bin ich darauf nicht!

    +36
     
     
     
    -2
    • Brain
    @Flugpassagier

    Sie sollten zur Kenntnis nehmen, das Sie Fehler gemacht haben. Und ... Ihren Text liest keiner aus dem Vorstand.
    Florida eignet sich nun nicht unbedingt um neidisch zu werden. Da gibt es schönere Ziele. Fliegen Sie ruhig 8 Wochen dahin.

    +32
     
     
     
    -3
    • GG
    Lieber

    Sie sind aber ein lustiges Kerlchen oder Witzbold oder ...

    +33
     
     
     
    -2
    • Expat
    neidisch ... noe, ... absolut nicht

    Was glaubt dieser Passagier dritter Klasse eigentlich ? Pauschal die Kommentatoren hier abwatschen zu können, weil ihm deren Äußerungen nicht gefallen? Einfach unglaublich dumm und lächerlich. Wer eine derart weinerliche Bewertung hier abgibt und allen Ernstes glaubt, daß diese beim Lufthansavorstand ankommt, der leidet doch unter absolutem Realitätsverlust! In was für einer Traumwelt lebt er eigentlich. Und dann uns Kommentatoren unterstellen, daß wir "neidig" (nicht neidisch) wären und uns um etwas anderes kümmern sollen, dann kann ich ihm nur mitteilen, daß ich nicht 4 Wochen die Sonne genießen kann, sondern das ganze Jahr bei warmen, teilweise sehr warmen Temperaturen verbringe und das im wohlverdientem Ruhestand. Es heißt übrigens nicht .... die Zeit im Internet vergolden, sondern vergeuden. Wie meine Vorredner schon bemerkten, die Flugbegleiter sind für ihre Sicherheit da, und nicht um ihnen andere Sitzplätze zu besorgen.

    +28
     
     
     
    -1
    • Mitch Rapp
    @Flugpassagier

    Lieber Flugpassagier, wenn Sie glauben, das ein Lufthansa Vorstand das hier liest, dann glauben Sie auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Was meinen Sie mit dem Zwischensatz "vermutlich Italiener" ? Das der Flug für Sie unangenehm war, glaube ich Ihnen gerne. Ich habe ähnliche Erfahrungen bereits auch gemacht. Leider kann man dem Vordermann nicht vorschreiben wie er den Sitz nutzt. Das hätte Ihnen aber auch in einer anderen Airline genauso passieren können. Ich erkundige mich inzwischen so genau wie möglich, welcher Flugzeugtyp genutzt wird und versuche entsprechende Plätze zu reservieren. Das ist mir die paar Kröten wert. Sie haben leider einfach Pech gehabt. Übrigens, in der ECO ist man immer ein Passagier der 4. Klasse (First-Business-Prem.Eco-Eco).

    +21
     
     
     
    -1
    • Flugpassagier
    Unmöglich wie solche Foren missbraucht werden.

    Unmöglich wie solche Foren missbraucht werden. Arm seelisch und amüsant gleicher massen, wie primitiv sich manche hier benehmen. Meine Bewertung und meine Erfahrung sind allein meine Angelegenheit. Das stand und wird nie zur Debatte stehen. Begreift es endlich!! Aber wer sich immer dazu eräußern möchte, bitte schön, aber anständig bitte. Das hatte bis jetzt keiner gemacht. Zu Ihnen Mr. Perfect, Sie sind erfolgreich(was ich bezweifle) in jeder Hinsicht ihres Lebens wirklich??? was machen Sie denn hier? Kümmern Sie sich lieber um Ihre Familie und Freunde. Wieso verbringen Sie Ihre freie Zeit anständige Menschen online zu beleidigen! "Perfektes Leben" Lassen Sie sich das von einem Spezialisten bescheinigen, und dann kleben Sie die auf Ihrer Stirn. Oder noch besser ersparen Sie den Geschwafel für Ihren Nächsten online Dating/ Interview mit SKILL: ANGRIFFSLUSTIG ABER NUR ONLINE. "Perfektes Leben" Erzählen Sie das mal bitte Ihren Psychologen! Sie tun mir leid. Ob jemals einer der Verantwortlichen diesen Beitrag liest oder nicht, soll das mein Problem bleiben. Traurig zu beobachten, wie mutig und energisch( im negativen Sinn) man wird, solange man unerkannt bleibt. Leute nutzt diese Energie um eher eine Diskussion anzuregen, die einen guten Zweck dienen würde. Lasst bitte solche Reiseportale für Reisende wie mich, die während des Fluges Rücksicht auf andere Passagiere genommen haben und ihren Temperament gezügelt haben. ;-)

    +2
     
     
     
    -60
    • Armin
    Wer mißbraucht hir das Forum?

    Die Aufgabe eines Flugbewertungsforums ist natürlich einen Flug zu bewerten. Dazu zählt Positives als auch Negatives. Aber einen Brief an die Vorstände von Lufthansa zu schreiben gehört sicherlich nicht dazu. In ihrer Entgegnung vom 07.02. sind es doch sie, der Beleidigt (Mr. Perfect; erzählen sie das doch ihrem Psychologen; das Geschwafel für ihr nächstes Onlinedating u.s.w.). Ich habe übrigens meinen (Vor-)Namen bewusst hier geschrieben (wie z.B. auch Hans), weil wir hinter unserer Meinung stehen. Natürlich sind auch einige unter Nicknamen hier. So doch auch sie, oder heißten sie wirklich "Flugpassagier"?

    +18
     
     
     
    -3
    • Mitch Rapp
    Nutzung von Foren

    "Flugpassagier" gibt eine (nennen wir es mal) Bewertung als Message an Herrn Spohr ab !!!. Die Bewertung ist sehr subjektiv gehalten und der einzige Mehrwert ist, das im A380 die Sitzereihe 74 wohl nur eingeschränkt verstellbar ist ( Ich habe dazu nichts gefunden ausser das sie in Toilettennähe liegen und deswegen gemieden werden sollten). Ansonsten nur Beschwerden über mitfliegende Passagiere. Wenn Sie sich im Flugzeug so benehmen wie hier im Forum, dann wundert mich nichts mehr.

    +22
     
     
     
    -2
    • Expat
    Unmöglich ist hier nur der ...

    Eigentlich sollte man auf das sinnentleerte Geschwafel dieses Berufscholerikers und Berufsquerulanten nicht mehr antworten oder reagieren ... aber da ich als Pensionär ja soviel Zeit und Muße habe, kann ich mir einige Bemerkungen hier dann doch nicht verkneifen. Es geht los mit der Rechtschreibung und Grammatik ...  arm seelisch gibt es nicht ... ein Arm kann nicht seelig sein ... ( hihihi ) es heißt ganz profan nur ..armselig ... dann heißt es gleichermaßen ( lt.Duden) ... weiterhin gibt es lt. Duden kein " eräußern " ... Wer ist cdenn gemeint , wenn von einen Herrn " Perfect " die Rede ist ??? Spezialist ist ist er höchstens als Berufsnörgler und Oberquerulant. Dann die Frage, wer soll sich was auf die Stirn kleben ...??? Weiter unten heißt es dann u.a. ...und ihren Temperament ..muß aber ihr Temperament heißen. Und nochmals .... viele Kommentatoren und ich haben wiederholt betont, daß ihr schwachsinniges Geschreibsel niemals in die Chefetage gelangt Sie stellen sich mit ihrem Geschreibsel und ihren Äußerungen ein geistiges Armutszeugnis aus.

    +20
     
     
     
    -2
    • Hans
    Wunderbares poltern

    Man nehme das weit von der Deutschen Rechtschreibung entfernte und substanzlose Geschwafel von "Flugpassagier" und entsorge es einfach. Es ist inhaltlich wertlos und zeigt das der Verfasser kommunikativ und rhetorisch noch über erhebliche Reserven verfügt. Seine Stärke besteht nur darin zu nörgeln zu poltern, zu stänkern, zu beleidigen und vor allem in fast jeder verfassten Zeile einen Fehler einzubringen. Lufthansa sollte ihn mit der Silbernen Zitrone als Passagier des Jahres auszeichnen.
    Auf seine "Dankesrede" darf man gespannt sein.

    +21
     
     
     
    -4
    • Flugpassagier
    .. tauchen die gleichen Namen auf, ....

    Beim Stöbern auf der Seite, stieß ich immer mal wieder auf die gleichen Namen, die auch hier aktiv sind. Es sieht so aus als hätten hier ihren Stammtisch. So bald es eine negative Bewertung über die Lufthansa auftaucht, tauchen die gleichen Namen auf, um die Bewertung ins lächerliche zu ziehen. Machen Sie das hauptberuflich oder als Nebenverdienst? Raffinierter Schachzug, aber es ändert rein gar nichts an meiner Entscheidung. NIE WIEDER MIT LUFTHANSA!!! Die Qualität lässt nach, das ist eine Tatsache. Es gibt noch mehr Kunden wie mich, die mit der Lufthansa unzufrieden sind, und die zur Konkurrenz wechseln. Weder Sie noch irgend einer wird das verhindern können. Nicht jeder nimmt sich die Zeit und schreibt über seine Erfahrung. Von der Beschwerdeabteilung bekommt man die Standard Entschuldigung, auf die ich verzichte. In meinem Fall, wurden die Hunde aus der Kette gelassen. Bevor ich vergesse, versuchen Sie nicht smart zu sein, es wird Ihnen sowieso nicht gelingen und überlassen das Denken den Pferden , die haben die größeren Köpfe. Lebt wohl .

    +5
     
     
     
    -164
    • Chris
    Wahnsinn

    Mein lieber , waren Sie im Flieger auch so "freundlich" , diplomatisch deeskalierend? Sie klingen als wäre Sie im Kindergartenalter . Jetzt mal zu der Sache , gab es im Flieger leere Sitzplätze ? Haben Sie sich mal umgeschaut ?

    +15
     
     
     
    -1
    • Mitch Rapp
    Genial !

    You make my day !

    +16
     
     
     
    -1
    • Flugpassagier
    Interessant

    Wortwörtlich"Die Hunde von der Kette gelassen" Meine Nachchricht habe ich um 13:30 geshrieben, veröffentlicht wurde sie um ca. 16:00, und schon über 100 mal schlecht bewertet. Dann wurde sie doch vor dem Veröffentlichen bewertet!! Unglaublich. Ich bin wirklich baff. Mir fehlen die Worte.

    +3
     
     
     
    -26
    • Hans
    Jetzt bin ich glücklich

    Nun bin ich endlich glücklich, denn ich habe die großen Weisheiten von "Flugpassagier" erfahren. Pferde haben dickere Köpfe und es wurden Hunde von der Kette gelassen. Wunderbar dieser Duktus. Vielleicht sollte er LH Vorstand Carsten Spohr noch ein weiteres Schreiben senden, wo er argumentativ die Pferde mit den dickeren Köpfen zur Sprache bringt. Und sein Argument mit den Hunden, die von der Kette gelassen wurden, ist fast unschlagbar und rhetorisch betrachtet schon eine Auszeichnung wert.

    +14
     
     
     
    -3
    • XYX
    Passagierzufriedenheit

    Es kann sooo schlimm nicht um die allgemeine Passagierzufriedenheit unter Lufthansakunden stehen, wo Lufthansa seit Jahren jährlich steigende Passagierzahlen verzeichnet, kürzlich von Skytrax von vier auf fünf Sterne aufgewertet wurde und dort in den Passengers Choice Awards auf Platz 7 der Welt und Nr. 1 in Europa rangiert. Rücksichtslose Mitfliegende kann man überall haben, da kann die Airline wenig für.

    +15
     
     
     
    -2
    • Expat
    ..er nörgelt immer weiter...

    Umkehrschluß ... wenn wir Kommentatoren hier nicht aktiv wären, würden sie unsere Namen ja nicht lesen können ... ganz logisch, oder ??? Was sie mit diesem Satz ausdrücken wollten, erklärt sich mir nicht. Ganz klar, daß oft die selben Namen auftauchen, denn bei dem ganzen Stuß, den sie hier von sich geben, bleiben kritische Kommentatore zu den von ihnen verzapften Blödsinn ja nun wirklich nicht aus. Es wäre wirklich mal eine gute Idee, einen Stammtisch der Kritiker aufzumachen....wir hätten glaube ich viel zu lachen über Kommentare auch von ihnen. Ich schreibe hier weder haupt- noch nebenberuflich, sondenr aus lauter Spaß an der Freud. Über jeden Flug, den ich unternehme schreibe ich einen Erfahrungsbericht ... habe als Pensionär viel Zeit dazu. Wenn sie schon zitieren, dann bitte auch richtig ....Hunde werden nicht aus der Kette, sondern von der Kette gelassen.....sie fallen immer wieder hier auf mit ihrem gefährlichem Halbwissen. Ich versuche nicht smart zu sein. ....ich bin es !!! Auf meiner, und vergleichbaren Dienststellen, gab es immer einen Aktenordner mit einem Q darauf ...Q stand für Querulanten, Aluhutträger und Verschwörungsfanatiker. ... in lustiger Runde haben wir den Ordner durchgeblättert und uns köstlich amüsiert ...... da waren Schreiben ähnlich des querulanten Dauernörglers " Flugpassagier " enthalten. Zum Schluß sagen sie ...Lebt wohl. Gott sei Dank sind wir sie als vermutlichem Aluhutträger dann wohl los. Oder wollen sie doch noch weiter nörgeln ..??? Passen sie dann aber bloß auf, das sie nicht noch einen HI bekomnmen

    +12
     
     
     
    -2
    • Flugpassagier
    Krass

    Wie kann das bitte sein? Mein kommentar habe ich um13:30 verfasst. Freigeschaltet wurde es um 16:00 und schon bei der Freischaltung _121 Daumen runter. D.h. es wurde vor der Veröffentlichung schon bewertet. Was sagt man dazu? Mir fehlen die Worte

    +3
     
     
     
    -30
    • peter
    Lol

    Mit der eigenen Waffe geschlagen: Ich hab auch gestöbert und siehe da, auch ihr Name taucht erneut auf. Scheint so als wollen sie hier selbst nen Stammtisch aufbauen für jeden der mit Lufthansa negatives erlebt hat. Haben sie jetzt eine Nebeneinkunftsquelle gefunden? Auf Passagiere wie Sie verzichtet Lufthansa mit Sicherheit liebend gerne. Und die gehen auch nicht pleite, bloss weil sie nicht mehr mit denen Fliegen. Wenn die Aussage stimmt, das Pferde aufgrund ihrer Kopfgrösse besser denken können, würd ich gern mal wissen wie gross ihr Kopf ist. Halt nein, nichts sagen ich kanns mir denken.

    +13
     
     
     
    -2
    • armin
    Flugpassagier am 08.02.18

    Lieber "Flugpassagier", sie waren ja heute sehr aktiv. Ja, auch ich kann im Forum lesen. Mehrere Kommentare bei den Lufthansa-Bewertungen haben sie ja heute kommentiert und sich über uns böse Foren-Schreiberlinge "echauf­fiert". Den Begriff habe ich übrigens vom Pferd meiner Tochter - die haben ja die größeren Köpfe. So, und weil wir hier ja einen Stammtisch haben, bestelle ich mir gleich mal ein dunkles Bier.

    +14
     
     
     
    -2
    • Dario
    Herrlich, herrlich ...

    Ich habe mich selten beim Lesen der Bewertungen so amüsiert. Ein perfektes 1-Akt-Theaterstück mit dem Titel "Der Holzkopf und die Weisen" gesponsert von LUFTHANSA. Viel Vergnügen.

    +13
     
     
     
    -1
    • Lars
    Gibt es hier ...

    eigentlich keinen Admin, der Kommentare auch mal löscht? Großartige Fehler bei der LH sehe ich jetzt hier nicht. Meist ist es Fremdpersonal, die im Ausland an den Schaltern sitzen. Aber nur soviel. Es gibt wirklich rücksichtslose Menschen, die Vor oder Hinter einem sitzen ... das ist manchmal wirklich lästig und unerträglich.

    +3
     
     
     
    -0
    • Airline Bewertungen - Admin
    @Lars

    Ja, diese Seite hat einen Admin. Welchen Kommentar hätten Sie denn gerne gelöscht und warum?

    +16
     
     
     
    -0

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Beschwerde wegen unzumutbaren Zuständen

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.