Condor Bewertung

Bewertungen

Gepäckabzocke bei Condor

Condor Flug von Heraklion nach Frankfurt

Ich musste in Heraklion wegen angeblicher 7kg zuviel Gepäck 105,- Euro zahlen. Die Dame am Check-in war auch dementsprechend freundlich. Auf meinen Einwand, dies könne gar nicht sein, da ich die Koffer mit meiner mobilen Kofferwaage gewogen hätte ging Sie gar nicht erst ein. Ich wusste, dass ich etwa 2 kg zu viel hatte. Aber 7 kg waren es nie und nimmer. Auf jeden Fall meinte Sie nur trocken: entweder 7 kg raus aus dem Koffer, bezahlen oder hier bleiben. Mir blieb nichts anderes übrig als bezahlen (105,- Euro, 15,- Euro pro Kilo)

Wie es so ist war natürlich von der Reiseleitung von alltours kein Mensch zu sehen. und auf meine Beschwerde bei ALLTOURS und CONDOR hat sich bis heute kein Mensch gemeldet. Keine Angst, ich bin nicht zum ersten mal geflogen, die Problematik mit dem Gepäck ist mir bekannt. Zu Hause angekommen habe ich es natürlich wissen wollen und habe nochmals nachgewogen. Ergebnis: besagte 2kg, welche ich zuvor auf Kreta schon gewogen hatte und keine 7 kg. Das ist eine riesengroße Sauerei und Abzocke und grenzt an Betrug.

Ich kann auf jeden Fall nur sagen: NIE MEHR ALLTOURS UND CONDOR!!!



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Condor Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - schlecht
  • Essensqualität
  • kein Essen an Board
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - geht so
  • Freundlichkeit
  • - schlecht
  • Pünktlichkeit
  • - schlecht
  • Sitzkomfort
  • - geht so
  • Preis-Leistung
  • - schlecht
  • Durchschnitt
  • 1.33 Sterne
  • geflogen
  • 4. September 2017
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 13 Kommentare

    • XYX
    RV

    Und was genau kann der Reiseveranstalter dafür, bzw. was soll er mit der Thematik generell zu tun haben?

    +17
     
     
     
    -21
    • Hans
    Versuch die Airline zu betrügen

    Halten wir doch einfach fest, dass der Kritiker vorsätzlich versucht hat mindestens 2 Kg Übergepäck ohne Zuzahlung durch die Kontrolle am Check-in zu bringen. Er war es der hier der Abzocker war, denn er wusste genau das er Übergepäck hatte,. Er war es der den Versuch unternommen hat, die Airline zu betrügen. Egal ob mit 2 Kg oder 7 Kg, der Tatbestand (Abzocke) wird dadurch nicht geschmälert.

    +80
     
     
     
    -36
    • Peter
    2 Kilo

    Hast du deine zwei Kilo Übergepäck von vorn herrein angegeben? Denn wenn nein, dann warst Du es selbst, der hier einen Betrug oder Abzocke versuchen wollte und dabei eben dumm aufgefallen ist ...Von daher hält sich mein Mitleid arg in Grenzen. Solltest du es aber von vorn herrein angegeben haben, dann wars halt eine genauere Mitarbeiterin. Unschön natürlich weil es eben 5 Kilo mehr waren als deine Kofferwaage anzeigte.

    +29
     
     
     
    -31
    • Brain
    Schlimm...... das Geheule

    Abzocke ist immer Betrug. Die Kofferwaage ist garantiert geeicht. Ihre Waage zu Hause sicher nicht. Also ...... zu schwer der Koffer. Sie wollten mehr Gewicht unterjubeln. Heulen Sie nicht rum, Sie wissen das der Fehler bei Ihnen lag. Zu guter Letzt war auch auf dem Flug alles Mist. Irgendwie kleinkindhaft.

    +73
     
     
     
    -33
    • Mitch Rapp
    Sehr ärgerlich

    Wenn, das liegt das sicher an Condor, die den Flug durchführen und nicht an Alltours. Wenn Sie 2 kg Übergepäck haben, dann müsste Ihr Koffer 22 kg gewogen haben. Ist das korrekt ? Dann kann ich Ihren Ärger sehr gut nachvollziehen und würde bei Condor auch nicht locker lassen. Haben Sie eine Bestätigung über das Gesamtgewicht ?

    +12
     
     
     
    -8
    • Frank
    Schuldzuweisung

    Liebe(r) widderhoppel, für die Abfertigung am Boden bzw. das Wiegen des Gepäcks ist weder Condor noch Alltours verantwortlich sondern die Flughafenmitarbeiter vor Ort. Sie hätten darum beten können den Koffer auf einer anderen Waage (evtl. am Schalter daneben?) wiegen zu lassen. Zudem sind die Waagen am Check-In Schalter vermutlich deutlich genauer als eine günstige China Kofferwaage aus dem Internet. Zukünftig am Besten Überpäck vorab online oder über den Reiseveranstalter kostengünstig dazubuchen oder Übergepäck einfach vermeiden.

    +20
     
     
     
    -11
    • Armin
    Koffergewicht

    Mich würde nur interessieren, ob dann am besagten Schalter alle Koffer Übergewicht hatten? Denn ich glaube, dass die Damen- oder Herrenwelt Koffer für den Urlaub doch ziemlich an der Grenze packen wird. Denn 5 KG ist schon eine ganze Menge!

    +11
     
     
     
    -0
    • Nina
    Kommentar

    Es ist manchmal nicht so einfach Übergewicht zu vermeiden - man unterstützt ja auch das Gastland indem man dort Souvenirs kauft. Man unterstellt hier dem Kommentator dass er nicht bereit war für seine zwei Kilo Übergepäck zu zahlen. Das lese ich aber nicht aus dem Text - statt dessen wird hier von ungeeichten Kofferwaagen aus China, Rumgeheule und Betrug gesprochen. Ich wäre auch nicht bereit gewesen für mehr als zwei Kilo extra zu bezahlen.

    +29
     
     
     
    -69
    • Peter
    Nicht richtig

    Vermeiden oder nicht, das ist hier nicht die Frage, aber ... wenn ich zuviel habe, egal ob 2 oder 7 ... MUSS ich zahlen. Der Fakt ist aber, das was am Flughafen gewogen wird zählt. Man kann natürlich anfangen zu diskutieren, mit zeifelhaftem Erfolg. Zudem, auch ich war im Besitz einer Kofferwaage für 7,95 bei Obi gekauft ... und siehe da, die ging total daneben. 3 Kilo Unterschied, von daher war der China Vergleich gar nicht mal so abwägig. Aber, wenn ich meine auch bloss zwei Kilo Übergepäck zu haben, dies versuche durchzumogeln, und dann damit auffalle, na dann kann ich aber nicht von Betrug reden, da ich ja selbst einen Betrugsversuch begangen hab.

    +21
     
     
     
    -22
    • Brain
    @ Nina ....

    Wer Übergewicht nicht vermeiden kann, der zahlt nach. So einfach ist das und 2 Kg werden nun mal selbst eingeräumt. Alles andere ist Geheule und Ablenkung von eigenen Fehlern. Die anderen sind wie immer Schuld.

    +32
     
     
     
    -5
    • Hans
    Waage aus China ?

    @Nina. Woher wissen Sie, dass die Waage "Made in China" war ? Sie wissen es natürlich nicht, sie vermuten oder unterstellen es nur mal eben. Mit anderen Worten, Ihr Beitrag ist spekulativ angesetzt und daher relativ wertlos. Und egal ob Sie Souvenirs kaufen oder mit was auch immer Ihren Koffer befüllen, es gibt nun mal Grenzen für die Freigepäckmenge. Die kann man natürlich überschreiten, nur muss man dafür eben zahlen. Wer zudem wissentlich die Freigepäckgrenze überschreitet - also vorsätzlich handelt - zahlt eben mehr, was völlig in Ordnung ist.

    +82
     
     
     
    -39
    • Nina
    Made in China?

    Natürlich kann ich nicht wissen wo die Kofferwaage hergestellt wurde. Ich habe nur aus obenstehenden Kommentaren zitiert. "Günstige China Kofferwaage aus dem Internet" stammt von Frank , nicht von mir.

    +10
     
     
     
    -19
    • Gelegenheitsflieger
    Bitte etwas mehr Sachlichkeit

    Ich finde viele Reaktionen hier ziemlich daneben. Warum wird widderhoppel versuchter Betrug unterstellt da er die 2 Kg angeblich nicht sofort gemeldet habe? Die meisten Passagiere haben keine Waage dabei und es ist m. E. unüblich, dass man Übergepäck explizit anmelden muss. Man legt den Koffer auf die Waage und das Gewicht zählt, da gibt es keinen versuchten Betrug. Auch sehe ich nicht warum man die Frage nach dem Personal des Veranstalters so ins lächerliche zieht. Der Veranstalter ist nun mal der direkte Vertragspartner des Reisenden. Mit der Airline hat der Reisende keine direkten Vertrag abgeschlossen. Kann es evtl. sein, dass es hier eine simple Verwechslung der zu Grunde gelegten Tarife gab? Es gibt ja einige Airlines die je nach Tarif keine 20kg zulassen sondern nur 15kg. Und das Personal am Checkin fertigt ja verschiedene Airlines ab. In den Reiseunterlagen steht das zugelassene Freigepäck ja in der Regel drinnen, wurde das vorgelegt und auf der Basis darüber gesprochen? Die schon gestellte Frage wie es denn mit dem Gepäck der anderen Reisenden aussah finde ich auch interessant.

    +16
     
     
     
    -51

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Gepäckabzocke bei Condor

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.