Lufthansa Bewertung

Bewertungen

Bei Streik unzumutbar

Lufthansa Flug von München nach Malta

Mein Flug von München nach Malta war in Ordnung, nichts Besonderes. Beim Rückflug bin ich in den Pilotenstreik geraten und dann gehört man sozusagen "der Katz". Erst ab 12:30 am Abflugtag erfuhren die Passagiere, ob ihr Flieger nun geht oder nicht. Danach war niemand erreichbar, weder die Lufthansa in Malta, noch die in Deutschland; entweder hieß es gleich zu Beginn des Anrufes "aufgrund des hohen Anrufaufkommens sind alle Leitungen belegt, bitte versuchen Sie es später noch einmal". Wenn ich das Glück hatte, in die Warteschleife zu kommen, flog ich nach 30 Minuten wieder raus. Interessant: Bei der kostenlosen Hotline kam ich nie in eine Warteschleife, da wurde gleich abgeblockt.

Eine von mir durchgeführte Online-Umbuchung, die auch bei Anruf per Bandansage propagiert wird, hat mir erst vorgegaukelt, dass es geklappt hat, um mir dann in einer E-mail aufzuzeigen, dass ich immer noch auf den stornierten Flug gebucht bin. Also was blieb, ich habe dann um 2:30-Uhr nachts angerufen, Warteschleife für 30 Minuten, dann Rauswurf, erneuter Versuch um 3:40-Uhr, nach 33 MInuten meldete sich ein Ansprechpartner, der mich dann, das muss ich sagen, kompetent und freundlich umgebucht hat. Wenn es Skype nicht gäbe, würde man sich im Ausland arm telefonieren. Ich durfte dann mit Turkish-Airlines über Istanbul nach München fliegen, und da wurde mir der Unterschied zur Lufthansa wieder einmal drastisch deutlich, nicht nur, dass diese Airline pünktlich geflogen ist, und die Angestellten für das Verhalten ihrer Kollegen bei LH nur ein Kopfschütteln übrig hatten, es gab auf beiden Flügen Videounterhaltung im Sitz mit den neuesten Filmen und ebenso auf beiden Flügen eine warme Mahlzeit, mit Salat und Nachspeise.

Dadurch waren die beiden Flüge sehr kurzweilig - im Vergleich dazu ist Lufthansa-Fliegen wie U-Bahn-Fahren. Die LH sollte meiner Meinung nach den Piloten klar machen, dass sie zu den gut bezahlten der Branche gehören und ihnen nahelegen, die Linie zu wechseln, wenn sie meinen, dass sie woanders ihre m.E. überzogenen Forderungen bekommen, auch Aussperrung wäre m.E. doch ein legitimes Instrument um diese Herrschaften ein wenig wach zu rütteln, denn sie runieren ja diese Fluglinie durch die dauernden Streiks. Ich werde LH wirklich nur noch im äußersten Notfall buchen.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Lufthansa Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - gut
  • Essensqualität
  • - geht so
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - vorbildlich
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - vorbildlich
  • Sitzkomfort
  • - gut
  • Preis-Leistung
  • - gut
  • Durchschnitt
  • 4 Sterne
  • geflogen
  • November 2016
  • Flug Nr.
  • --
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 5 Kommentare

    • Hans
    Ein Dank an die Vereinigung Cockpit

    Senden Sie doch bitte noch an die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) einen "Dankesbrief" dafür, dass ihre Mitglieder (die LH Piloten) es geschafft haben, seit dem Jahre 2014 jetzt zum 14 mal zu streiken. Zudem schädigen diese Piloten die Lufthansa um 10 Millionen Euro pro Streiktag. Letztendlich schießen sich die LH-Piloten ein Eigentor. Je mehr, je häufiger, je intensiver die LH Piloten streiken, um so intensiver wird der Lufthansa-Konzern Outsourcing in Richtung Österreich betreiben und noch mehr Piloten außerhalb des Konzerntarif-Vertrags (KTV) beschäftigen. Letztendlich werden die LH-Piloten und deren "Mini-Gewerkschaft" die Verlierer sein. Die Lufthansa wird sich ihre Strategie und Unternehmenspolitik nicht von streikenden Piloten vorschreiben lassen.

    +24
     
     
     
    -59
    • Gerhard
    Korrektur

    Ich muss meinen Beitrag an einer Stelle korrigieren: Die Info ob der Flug geht oder nicht, war ab 12:30-Uhr am Vortag des Abfluges verfügbar.

    +14
     
     
     
    -0
    • Brain
    Trifft zu

    Ich sagte es schon mal deutlich. Mi diesem Personal, vertreten von Cockpit, bekommt die LH immer wieder Probleme. Diese Herrschaften geben keine Ruhe und wirtschaften ihren Arbeitgeber in die Pleite. Was würde ein Handwerksbetrieb machen? Ein Wort: kündigen....

    +43
     
     
     
    -38
    • Hans
    Kommentar

    Bravo Brain, alles auf den Punkt gebracht. Die LH Piloten fügen der Lufthansa erhebliche wirtschaftliche Schäden zu. Letztendlich müssen sie diese Schäden später zeitversetzt selber ausbaden. Die Lufthansa wird sich weder die Planung des Konzerns noch die konzeptionellle Ausrichtung von den Piloten aus der Hand nehmen lassen. Die LH-Piloten sind nur ganz normale Angestellte, die noch nicht einmal zur Führungsebene gehören.

    +8
     
     
     
    -4
    • Brain
    Anmerkung Cockpit

    Das ist keine Gewerkschaft. VC ist ein eingetragener Verein. Es sind zudem die Freizügigkeit der Arbeitsgerichte dafür verantwortlich, das so was möglich ist.

    +8
     
     
     
    -3

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Bei Streik unzumutbar

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.