Sun Express Bewertung

Bewertungen

Ich arbeite für SunExpress als Flugbegleiter

Sun Express Flug von Verschiedene nach Verschiedene

Ich arbeite für SunExpress als Flugbegleiter - Fragen jederzeit gerne.
Liebe Fluggäste, ich habe zunächst überlegt ob ich hier tatsächlich Stellung zu den vielen positiven wie auch negativen Bewertungen nehmen und mich aufregen bzw. auch mal freuen soll.
Ich habe mich dafür entschieden dies nicht zu tun, möchte aber ein paar grundsätzliche Dinge los werden, die nicht nur bei der Wahl der Fluggesellschaft relevant sind, sondern im ganzen Leben:
1. MAN BEKOMMT WAS MAN BEZAHLT
2. WER LESEN KANN, IST KLAR IM VORTEIL
3. JA, SUNEXPRESS HAT SOWOHL BRANDNEUE, ALS AUCH FLUGZEUGE DIE EIN PAAR KILOMETER UNTERWEGS WAREN (Das ist wie daheim mit dem gebrauchten und dem neuen Auto)
4. JA, ES IST SICHER MIT UNS ZU FLIEGEN
5. JA, ICH LIEBE MEINEN JOB UND ARBEITE GERNE FÜR SUNEXPRESS.
Wer spezifische Fragen zu einem Flug mit SunExpress hat, kann sie mir gerne jederzeit stellen. Ich werde nichts schön reden, sondern neutral antworten.



✘ Möchten Sie per Email informiert werden, wenn wieder eine Sun Express Bewertung eingeht? Benachrichtigung.

 

 - schlecht    - geht so   - mittel    - gut    - vorbildlich

  • Service
  • - gut
  • Essensqualität
  • - gut
  • Unterhaltung
  • keine Unterhaltung an Board
  • Sauberkeit
  • - mittel
  • Freundlichkeit
  • - gut
  • Pünktlichkeit
  • - gut
  • Sitzkomfort
  • - mittel
  • Preis-Leistung
  • - vorbildlich
  • Durchschnitt
  • 3.86 Sterne
  • geflogen
  • Januar 2016
  • Flug Nr.
  • --
  • Strecke
  • Flug Verschiedene nach Verschiedene
  • Klasse
  • Economy
  • Reiseart
  • Privat/Urlaub

Unser Tipp: Fluggutschein verschenken

Kommentare

bisher 15 Kommentare

    • Klaus
    Oberflächliche Darstellung

    Ich stimme im Wesentlichen zu. Aber ... Verspätungen von 17 Stunden und mehr in kurzer Zeit auf der Strecke Leipzig-Sallalah sind nicht zu rechtfertigen. SunExpress bietet sich bei Sonnenklar (FTI) als "Premiumpartner" an ohne im Besitz von Langstreckenmaschinen zu sein (was nach meiner Info geplant ist; aber erst dann). Die Strecke mit mindestens 10,5 Std. An Bord ist nicht seriös mit einer Boeing 737-800 zu fliegen. Da sollte es schon ein A330-200 sein. Im derzeitigen Zustand ist das: schnelles Geld mit unterirdischem Niveau zu machen. Bitte auch Kommentare bei Holidaycheck (Salalah-Hotels) lesen. Sie lauten meist: Schönes Hotel aber nie wieder SunExpress.

    +34
     
     
     
    -23
    • Tom
    Flug am 05.03.2016

    Hallo! Ich fliege am 05.03.2016 ab München nach Ras al Khaimah! Die Kommentare über SunExpress kann ich leider noch nicht nachvollziehen. Wir haben die Sunshine Class gebucht. Nun würde ich gern wissen ob bis auf den freien Mittelsitz eine weitere Möglichkeit besteht mehr Beinfreiheit zu erlangen?

    +0
     
     
     
    -5
    • Ulrich
    Mehr Beinfreiheit?

    Kein Problem mit mehr Beinfreiheit - etwas Werkzeug mitnehmen und den Vordersitz demontieren, dann hat man fast 1 m mehr Platz! Spass beiseite - aber wie soll bei einer Voll-Eco-Bestuhlung noch mehr Platz für die Beine geschaffen werden? Die einzige Möglichkeit besteht darin, die Sitze am Notausgang zu buchen. Bei "freiem Mittelsitz" scheint dies jedoch nicht der Fall zu sein.

    +2
     
     
     
    -3
    • Tobias
    Zum Kommentar von Klaus

    Lieber Klaus, auch hier greift wieder: "Man bekommt was man bezahlt" Sie haben sich für eine günstige Flugreise in den Oman nach Salalah entschieden und hierfür den Veranstalter FTI gewählt. FTI hat SunExpress als Partner unter Vertrag, was Ihnen bei Buchung auf Sonnenklar TV bewusst gewesen sein muß. Zur Wahl stehen "Premium Airlines" wie Emirates, Gulf Air oder Oman Air, wo Sie neben mehr Beinfreiheit, auch einen anderen Service erfahren werden ... nur das eben auch zu einem ganz anderen Flugpreis und nicht nach Salalah, sondern höchstens nach Muscat. Den Kommentar zu großen Verspätungen finden Sie nicht nur bei SunExpress, sondern ebenso bei Lufthansa, Emirates, Oman Air, Singapore Airlines u.s.w. Die Flugsicherheit hat immer höchste Priorität, weswegen es auch leider zu Verspätungen kommen kann.

    +37
     
     
     
    -17
    • Hans
    Vorher informieren

    Wer sich vorher informiert, weiß genau was Sun Express hinsichtlich Flugzeit, Comfort, Service, Kulinarik etc. anbietet. Das alles ist natürlich weder ein "Comfort-Flug", keine kulinarische Erfüllung und auch kein Sitzcomfort der besonders vorteilhaft ist. Aber leider wird das nicht in der Relation zum Preis gesehen. Wer für gute 1.000,- Euro eine Woche nach Oman reist, inklusive Flug und AI Hotel - bitte was erwartet er? Man erhält die Leistung die man erworben hat. Wer "billig bucht", erhält auch eine "billige Leistung". Wer mehr Comfort haben will, der soll ihn auch bitte bezahlen.

    +40
     
     
     
    -29
    • Gabriele
    Wird man als Flugbegleiter extra bezahlt

    Seltsam das Flugbegleiter ihre eigene Airline als super gut beurteilen. Ist dies realistisch? Die Hand die einen füttert verärgert man nicht. Warum darf man nicht auch für weniger Geld etwas mehr verlangen. Wir kaufen auch billiges Fleisch und haben die Erwartung dass es in Ordnung ist. Andere Billig Airlines können es doch auch. Ich erwarte keinen super Service in der economy class aber halbwegs Service muss drin sein. Wie gesagt andere können es auch.

    +30
     
     
     
    -46
    • First Officer
    Eigene Crew

    Liebe Gabriele, solange sie nicht Teil des Unternehmens sind, wäre ich sehr vorsichtig in der Frage, ob wir die fütternde Hand beißen oder nicht. Da liegen Sie nämlich leicht daneben. Zwei Punkte zu ihrem Billig-Kommentar: Es gibt aber leider auch noch qualitative Merkmale, die Sie als Außenstehende im Normalfall gar nicht mitbekommen. So sitzen bei uns im Cockpit (im Vergleich zu manchen Holidayairlines in Germanisch-Grün oder von einem kleinen Planeten) mindestens zwei Leute, die für den Job bezahlt werden und nicht ein Copilot, der dafür bezahlt hat. Andererseits würde es mich jetzt doch interessieren, zu welchen "anderen Airlines" Sie den Vergleich ziehen. Denn im Vergleich zu LCCs kommt man bei uns in den Genuss, einen zentralen Airport zu benutzen, i. d. R. durch einen Finger zu boarden, und falls nicht, dann gibt es einen Bus und kein Walkboarding, und man darf Koffer mitnehmen. Alles Dinge, die Sie beim LCC ihres Vertrauens nicht dürfen.

    +28
     
     
     
    -25
    • wolfram
    alles in bester Ordnung

    Ich schaue mir immer mal die Kommentare und Beurteilungen von Menschen an, die so mit den Airlines unterwegs sind! Weil wir auch je nach Land die unterschiedlichsten Airlines nehmen auch eventuell aussuchen können wenn verschiedene Flieger das gleiche Ziel ansteuern! ich bin auch mit 1,95 cm relativ gross und immer wenn es geht buchen wir XXL Sitze oder Premium Economy, bei 10 oder 12 Stunden sollte der Urlaub im Flieger beginnen! Das dazu! Tobias hat den Kern getroffen! Sicherheit der Maschine geht vor alles! aber leider gibt es solche Typen wie Klaus und Gabriele gibt es zu viel auf diesen Planeten! Die möchten auch im Supermarkt für 99 Cent 5 kg Hackfleisch und wundern sich dann wenn es Gammelfleisch oder Ratten - Hack ist!

    +40
     
     
     
    -16
    • Klaus
    Nun bleibt mal auf dem Boden

    Man kann Gabriele nur zustimmen! Bewertungen von Angestellten einer Airline sollten kritisch gesehen werden. Auch für kleines Geld können wir einen "Grundservice" erwarten. Dazu gehören 2016 Monitore, Entertainment (bitte eben auch ein kleines!) und entsprechende Flugzeuge für entsprechende Strecken. Langstrecken mit Mittelstreckenflieger zu bedienen ist ein No Go! Air Berlin fliegt auch nicht mit einer Boeing 737 oder A 320 nach Punta Cana oder Phuket. Bin dies selbst geflogen und auch über sonnenkler / FTI zum Günstigpreis.


    Da gab es im A 330 Entertainment von Feinsten, Getränke (einschließlich alkoholischen!!) gratis. Wir schreiben, wie gesagt, das Jahr 2016 und nicht 1994!! Air Berlin, Condor u.a. sind auch keine "Premiumflieger" ... aber SunExpress meilenweit voraus. Leute lasst die mit SunExpress fliegen, denen diese miese Qualität egal ist!! Genussflieger sollten umsteigen. Nicht alle haben dicke Geldbörsen und ersparen sich die Reisen hart. Sie haben auch ein Recht auf Qualität!! Wie schreibt ALDI: "Preise ganz unten, Qualität ganz oben" ... So soll es sein!!!

    +33
     
     
     
    -30
    • First Officer
    Lieber Klaus

    Lieber Klaus, "Preise ganz unten, Qualität ganz oben" funktioniert leider auf Dauer nicht. Gerade auf den Strecken nach SLL und RKT müssen sie bedenken, dass es sich um Vollcharter von RVs handelt. Dem RV war bewusst, dass es sich bei einer Boeing 737-800 um eine Mittelstreckenmaschine handelt und dass es daher evtl. Abstriche in der Bequemlichkeit für seine Paxe geben wird, und hat es trotzdem in Kauf genommen. Daher ist es komplett deplaziert, den schwarzen Peter hier XG zuzuschieben, die im Endeffekt einfach nur das machen, was der RV von ihnen verlangt.

    +14
     
     
     
    -10
    • First Officer 2
    Reiseveranstalter/Flightdeck

    Ich möchte meine Kollegin aus der Kabine auch in Schutz nehmen und hinzufügen, dass im Flieger auch nur das serviert wird, was vom Reiseveranstalter auch gebucht wurde. Heißt, wird ein Sandwich und ein 100 ml Wasser angeboten, ist dies auch was der Reiseveranstalter bei uns gebucht hat. Man bekommt immer wieder zu hören, dass sich Gäste darüber beschweren, für eine Cola 2,50 Euro zahlen zu müssen und dies bei anderen Airlines nicht der Fall ist. Hier muss ich hinzufügen, dass SXD Crews öfters mit Condor nach Hurghada proceeden. Auf dem Weg dorthin wird einem eine trockene Waffel angeboten. Das wars.


    Mein Kollege aus dem Cockpit hat auch die Situation bei uns auf dem Flightdeck angesprochen. Ja, wir bekommen monatlich ein ordentliches Gehalt. Das mag vielleicht für die meisten Gäste eine Selbstverständlichkeit sein. Ist es aber heutzutage BEI WEITEM NICHT! Inzwischen, und ich werde keine Namen nennen, gibt es genug Fluggesellschaften in Deutschland und ganz Europa, wo wir Piloten nach Strich und Pfaden verarscht und ausgenutzt werden. Heißt, jemand macht seinen Abschluss von der Flugschule, findet keinen Job und - wahrscheinlich aus purer Desperation - kauft sich 500 Flugstunden für "ab" 40.000 Euro.


    In dieser Zeit wird die Person natürlich nicht bezahlt, nach dem 500 Stunden wieder aus der Firma geschmissen und von seinen Kollegen im Cockpit oftmals wie ein Mensch zweiter Klasse behandelt. Andere Beispiele sind Airlines (da gibt es so eine Irische), wo das Personal nur für geflogene Flugstunden bezahlt werden, als "Berater" (Scheinfirma) über Zweitfirmen angestellt werden (um Sozialversicherungsabgaben zu umgehen) , im Line Training (Ausbildung auf der Linie) schon gar nicht bezahlt werden und die Kabinenbesatzung ihre eigene Ausbildung finanzieren muss.


    Hier findet man dann als Passagier oftmals auch die günstigsten Flugtickets.

    +16
     
     
     
    -6
    • Andreas
    Tauchgepäck

    Ich fliege im Juni mit SunExpress nach Ägypten zum Tauchen. Das es immer wieder negative Meldungen zum SunExpress Flug gibt scheint Programm zu sein. Dennoch habe ich mich bewusst zum, nennen wir es Billigflug entschieden. Ich denke, den kurzen Flug werde ich gut überstehen, kann ich doch für das eine oder andere vorsorgen. Was mir viel mehr Sorge macht, ist die Formulierung zum Thema Tauchgepäck.


    Ich kann zusätzliches Tauchgepäck anmelden. Dort steht 1x Tauchmaske, 1 paar Flossen usw. Da wir aber zu zweit Reisen haben wir einen Tauchkoffer mit 2x Ausrüstungen. Dieser wiegt 30kg, was so weit bei allen anderen Airlines ok ist. Muss ich weil bei SunExpress alles in 1xMal steht nun zwei Mal Tauchgepäck anmelden?


    Hat da jemand Erfahrung? Würde mich freuen eine Antwort zu erhalten, damit ich Überraschungen am Schalter vermeiden kann.


    D A N K E
    LG Andreas

    +0
     
     
     
    -1
    • Sascha
    Kann ich nicht bestätigen ...

    Servus an alle. Ich bin mit meiner Familie im letzten Jahr von Condor auf Sunexpress umgebucht worden. Ohne jetzt jemanden und die Schublade stecken zu wollen ... die Begrüßung wurde dann in einem gebrochenen Deutsch durchgeführt ... also der total Ausfall ... mein Fehler ich habe zu vieles Dummgeschwätz vorher gelesen. Der Flug nach pmi mit der Sunexpress war so entspannt, der Pilot setzte die Maschine so sanft auf wie es ich schon lange nicht mehr erleben durfte. Auch das Personal und der Service am Board war nicht zu beanstanden im Gegenteil alles sehr freundlich und zuvorkommend. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen man bekommt was man bezahlt. Ich habe heute über Thomas Cook 2 Wochen dom. Rep. gebucht über Köln. Der Flug wird im nahmen der Eurowings von Sunexpress ausgeführt .... der Mann im Reisebüro wurde sehr nervös weil er nicht wusste ob ich die Reise trotzdem buche. Habe ich aber getan .... Und mal abgesehen von allem, im schlimmsten Fall sollten auch noch 2,50 Euro für ne Coke drinnen sein im Budget denn für Zigarettenstangen sind die Euronen auch immer da. Ich sehe das ganze Thema entspannt runter kommt man immer .... gelle? Und Entertainment hat man auch immer entweder auf dem Handy, dem iPad oder mit seiner Frau neben an oder innen drinn. Also Kopf hoch, Augen zu und durch, nichts ist so schlimm wie ein Kater am nächsten Tag nach einer Sauftour. In diesem Sinne ...

    +5
     
     
     
    -0
    • Fluggast
    Komfort ist Teil der Flugsicherheit!

    Sehr geehrter "First Officer", ich bin entsetzt, wie Sie renommierte Deutsche Fluggesellschaften wie "Germania" beleidigen. Alle Deutschen Fluggesellschaften fliegen mit ausgebildeten Piloten, sprich dem Flugkapitän und dem ersten Offizier. Das sollten doch gerade Sie wissen. Sie schreiben in einem oftmals unverständlichen Fliegerchinesisch. Warum? Wollen Sie damit Ihre Kompetenz dokumentieren? Ich hätte mehr Vetrauen zu Ihnen, wenn Sie nicht so schrecklich viele Rechtschreibfehler machen würden! Als verantwortungsbewusster Pilot!


    Sie argumentieren, dass die Sicherheit des Flugzeuges vor der Bequemlichkeit der "Paxe" steht. Die Beinfreiheit gehört jedoch zweifelsohne mit zur Sicherheit! Wenn die Knie der Passagiere an dem Metall der Vordersitze ruhen, wie mag dann eine etwas härtere Landung ausgehen? Wie sieht es im Notfall mit der Evakuierung des Flugzeuges aus, wenn es mit "Paxe" vollgestopft ist? Wenn man, aufgrund der mangelnden Beinfreiheit nicht schnell genug aus den Sitzen kommt? Also, Komfort und Sicherheit hängen eng zusammen. Und zwar geht es nicht nur um den Komfort der Luftfahrzeugführer!

    +19
     
     
     
    -15
    • Giesler
    Beinfreiheit

    Hallo, ich fliege ab Köln nach Cancun (sunexpress- eurowings mit einer A330/EW 171)und würde gerne wissen wie die Beinfreiheit ist bei den Sitzen(Normale und die mit mehr Beinfreiheit). Und in welcher Reihe man am komfortabelsten sitzen kann.

    +0
     
     
     
    -1

Kommentar abgeben

zur Bewertung:

Ich arbeite für SunExpress als Flugbegleiter

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar.
Kommentare mit beleidigenden Inhalten werden sofort gelöscht.
Ihre Email Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Sie erhalten auch keine weiteren Mails von uns. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.